Dienstag, 31. Dezember 2019

2019 TAG

Bei der lieben Frau Brüllen, habe ich diesen TAG über 2019 gefunden. Ich habe zwar meinen persönlichen Jahresrückblick schon gepostet, aber ich da ich TAGs so liebe und es dieses Jahr einfach auch so viel bei mir zu reflektieren gibt, wollte ich auch hier noch mitmachen. Vielleicht hat ja noch jemand Lust? Falls ja, fühlt euch von mir getaggt ;) Ich wünsche euch allen einen Guten Rutsch und feiert schön.


Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
8.

Zugenommen oder abgenommen?
Ich habe tatsächlich 8 kg abgenommen! Was natürlich auch meinen Trennungen geschuldet war. Vorher war ich ja auch schon schlank, aber vor einem Jahr hatte ich mir den Dezember über doch ein bisschen Winterspeck angefuttert, während ich jetzt wirklich in absoluter Bestform bin.

Haare länger oder kürzer?
Kürzer und ich liebe es.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Weiß ich gar nicht, aber ich vermute, kurzsichtiger. Bildschirmarbeit sei Dank.

Mehr Geld oder weniger?
Weniger, da es dieses Jahr leider keinen großartigen Bonus gab.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Weniger. Man mag es kaum glauben, aber das Leben für mich als Single renitert sich tatsächlich finanziell mehr :P Was wohl auch daran liegt, dass ich nicht mehr unmengen an Geld für Lebensmittel und Essen gehen ausgebe, wie es vorher war.
Der hirnrissigste Plan?
Einen Menschen verändern zu wollen. Klappt nicht und sollte man auch nicht.

Die gefährlichste Unternehmung?
Nachts alleine unterwegs als Frau, anstatt mal lieber ein Taxi zu nehmen! Zum Glück ist nichts passiert.

Die teuerste Anschaffung?
Nicht materiell, aber: der Dubai Urlaub. War aber jeden Cent wert.

Das leckerste Essen?
Ganz klar die Gans zu Weihnachten mit allem drum und dran.

Das beeindruckenste Buch?
Die Oleanderfrauen von Teresa Simon. Eine so bewegende Liebesgeschichte über eine Kaffeedynastie Familie im 2. Weltkrieg.



Der ergreifendste Film?
König der Löwen. Diese Bilder und Eindrücke, einfach wow.


Die beste Serie?
The bold type.


Die beste CD?
Ich kaufe keine CDs mehr :D Aber das Album High Expectations von Mabel fand ich sehr gut und ist irgendwie auch ein bisschen der Soundtrack meines 2019


Das schönste Konzert?
Ich war auf keinem Konzert und gehe auch nur sehr selten auf welche.

Die meiste Zeit verbracht mit…?
Meinen Kollegen, da ich so viel gearbeitet habe wie noch nie. Aber da sie alle so lieb sind, war das auch sehr schön und oft machen wir ja auch privat noch Sachen zusammen.


Die schönste Zeit verbracht mit…?
Maggie! Vor allem in unseren beiden Mädelsurlauben.


Vorherrschendes Gefühl 2019?
Aufbruch


2019 zum ersten Mal getan?
Griechenland bereist. Und es war so schön.


2019 nach langer Zeit wieder getan?
Gedated :P


3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Die Grippe Anfang des Jahres, meine Zahn OP, der schlimmste Kater meines Lebens der mich 2 komplette Tage ausgenockt hat


Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Sich weiterzuentwickeln


Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Quality time


Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Mir spontan Macarons aus dem tollsten französischen Laden zu schenken, als ich Apettit darauf bekommen habe. Ich liebe solche Gesten einfach.


Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Du bist wieder du selbst.

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Zusammen durch alle Lebenslagen!

Besseren Job oder schlechteren?
Genau der gleiche.

Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Nur jede Menge Erfahrungen :D

Mehr bewegt oder weniger?
Mehr. Habe ich einfach als Stressbewältigung gebraucht. Und mein Körper hat es mir auch gedankt.

Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Ich war wirklich sehr oft krank. Angefangen von vielen Migräneattacken, bis hin zur Grippe und diversen schlimmen Erkältungen.

Davon war für Dich die Schlimmste?
Die Grippe.

Dein Wort des Jahres?
Neuanfang.

Dein Unwort des Jahres?
Umweltspur :/

Dein Lieblingsblog des Jahres?.
Besonders gerne Vanessa's Beauty Blog, Rosa Wölkchen und Schneeglöckchen. Ich lese eure vielseitgen Posts immer so gerne und freue mich immer über den Austausch mit euch lieben Mädels! Außerdem natürlich Juliefeelsgood, was für mich wie meine persönliche Ernährungsbibel ist :D

Mein grösster Wunsch fürs kommende Jahr?
Gesundheit und Glück für meine Liebsten und mich.

2019 war mit 1 Wort…?
Aufregend!

Montag, 30. Dezember 2019

Meine Jahresfavoriten 2019 - Filme und Serien

Unbezahle Werbung// Ich liebe ja gemütliche Filmabende oder Serien durchzusuchten. Hier zeige ich euch noch meine Favoriten. Sowohl aus dem Kino, denn ich bin auch begeisterter Kinogänger und aus dem Streaming.

Filme:
König der Löwen
Als großer Disney Fan musste ich mir die Neuverflimung vom König der Löwen natürlich im Kino ansehen. Die Umsetzung des Films und die Bilder sind einfach gewaltig und man fühlt sich wirklich nach Afrika versetzt. Und den kleinen Simba möchte man am liebsten einmal durchknuddeln. Wie immer ist die Message bei Disney natürlich auch toll und bei dem Happy End bleibt kein Auge trocken.

Das perfekte Geheimnis
Der beste deutsche Film des Jahres meiner Meinung nach, den man unbedingt im Kino gesehen haben sollte. Selten so viel gelacht in einem Film. Der Film ist wirklich hochkarätig besetzt und alle Schauspieler überzeugen mehr als 100% in ihren Rollen. Ich liebe ja Jessica Schwarz und fand sie als frustierte Teenie-Mutter einfach so brillant und überzeugend in ihrer Rolle. Die Message des Films finde ich auch sehr gut. Denn der Film zeigt mal wieder, dass auch hinter der nach außen perfektesten Fassade sich die tiefsten Abgründe verbergen können.

Brittany runs a marathon
Meine absolute Film Empfehlung auf Prime! Ich liebe diesen Film, vor allem weil ich ja selbt so gerne Laufen gehe. Aber auch wenn man mit dem Sport nichts anfangen kann, ist dieser Film eine absolute Empfehlung, denn er zeigt, dass man sich manchmal durch die Hürden des Lebens kämpfen muss und niemals aufgeben darf. Es flossen auch einige Tränen bei mir, denn der Film ist wirklich so emotional gemacht und man fiebert so mit Protagonistin Brittany mit, die ich sofort ins Herz geschlossen habe.

Serien:

The widow
Für mich die Serie des Jahres, die ich absolut durchgesuchtet habe und es vor Spannung  und Ungerechtigkeit machmal kaum aushalten konnte. Kate Beckinshale spielt die Rolle der Witwe Georgia einfach so brillant und überzeugend. Sie sieht zufällig im TV ihren vor 3 Jahren bei einem Flugzeugabsturz in Afrika verunglückten Ehemann durchs Bild laufen und macht sich auf die Suche nach ihm. Dabei erlebt sie Abründe aus Korruption, politischen Verwicklungen und bitterer Enttäuschung. Doch sie kämpft wie eine Löwin um ihre Liebe. Extrem beeindruckend mit vielen Gänsehautmomenten.

The Bold Type
Eine meiner absoluten Lieblingsserien! Staffel 3 habe ich diese Jahr auch nur so durchgesuchtet. Ich liebe diese Serie, in der es hauptsächlich um die Freundschaft 3er Kolleginnen eines Modemagazins geht, die privat und beruflich alle Höhen und Tiefen des Lebens miteinander teilen. Die Serie überzeugt vor allem durch ihre starken Charaktere, die eine sehr gesunde Einstellung zum Thema Freundschaft und auch Liebe vermitteln. Selbstbewusstsein und Selbstliebe sind große Themen. Vor allem Kat hat mich in dieser Staffel überzeugt. Sie wagt sich in den neuen Bereich der Politik vor um für das was ihr wichtig ist zu kämpfen, überwindet schlimmen Liebeskummer und mein Lieblingsmoment ist als sie 'I choose me', sich für sich selbst entscheidet. Auch sehr schön ist das Wiedersehen mit Adeena, die auch ein Lieblingscharakter von mir und einfach eine starke und beeindruckende Frau ist.

This is Us

Eine meiner Lieblingsdaramaserien in der es um die Geschehnissen der Familie Pearson über mehrere Generationen mit vielen Rückblicken geht und in der vor allem der frühe tragische Tod des Familienvaters Jack das weitere Leben seiner Drillingskinder beeinflusst. Staffel 3 war so schön, vor allem mit Kevin und Kate, die meine absoluten Lieblingscharaktere sind, habe ich so mitgefiebert. Für Kevin hätte ich mir mit Zoe ein anderes Staffelende gewünscht, aber ich hoffe, dass es zumindest für Kate und ihre kleine Familie positiv weiter geht. Staffel 4 ist noch auf meiner Watchlist und muss auch bald geschaut werden.

Was waren eure Lieblingsfilme und Serien 2019?

Sonntag, 29. Dezember 2019

Wochenrückblick - Merry Xmas


Gesehen – 3 Haselnüsse für Aschenbrödel. Gehört Weihnachten einfach dazu.


Gehört – Sleigh ride - mein Lieblingsweihnachtslied dieses Jahr

Gelesen – Die Mondschwester, Lucinda Riley
Gemacht – Weihnachten mit der Familie gefeiert, meine beste Freundin besucht, auf einem Geburtstag gewesen, shoppen gewesen, 3 x im Gym gewesen (Crosstrainer, Fatburn Special und Bauch Kurs)


Gegessen – Eggs benedict mit Avocado, Gans mit Klößen und Rotkohl, Lachsfilet mit Spinat und Kartoffeln, Hähnchengeschnetzeltes mit Rösti, Burger mit Pommes, Spaghetti Bolognese

Getrunken – Wasser, Cappuccino, Tee, Maracujaschorle, Wein, Bier, Smoothies
Gedacht – Weihnachten mit Kindern ist doch besonders schön, als ich mit den beiden Kleinen von meiner besten Freundin 3 Haselnüsse für Aschenbrödel geschaut habe war das so süß. Die Kleine hat dann sogar geweint, als Aschenbrödel um 0 Uhr nach Hause musste :P

Gefreut – Wie schön Weihnachten mit der Familie war

Geärgert – Die Parkplatzsituation an Weihnachten, einfach der Horror. Letztendlich musste ich illegal parken, da wirklich nichts mehr frei war

Gewünscht – Eine schöne Silvesterfeier


Gekauft – Habe mir doch noch ein etwas eleganteres Kleid für Silvester gekauft.

Geklickt – Besonders gerne bei der lieben suelovesnyc. Bei ihr gab es einige schöne Weihnachtsposts und ein paar tolle verschneite Eindrücke aus ihrem Weihnachtsskiurlaub in Österreich.

Freitag, 27. Dezember 2019

Meine Jahresfavoriten 2019 - Musik

Heute zeige ich euch noch meine Lieblingslieder aus dem Jahr 2019. Ich habe dieses Jahr wirklich viel mehr Musik gehört als sonst. Mit Musik ist doch alles besser und in jeder Phase dieses aufregendes Jahres haben mich andere Lieder begleitet, die mich immer noch an die entsprechende Zeit erinnern.

Naughty Boy feat. Emilie Sande - Lifted
Dieses Lied hat mich Anfang des Jahres nach meiner schlimmen Trennung gerettet. Der Text spricht mir wirklich aus der Seele und auch die Melodie ist einfach so schön und der Song hat mir viel Kraft gegeben und mich oft wieder aufgebaut.

Moe Phoenix - Mama Baba
Das ist das Lied aus Manu's und meinem Djerba Urlaub. Dort haben wir es die ganze Zeit gehört. Es war wegen seinen orientalsichen Beats einfach passend. Das Lied erinnert mich immer noch an den tollen Urlaub und die schöne Zeit mit Manu dort. Außerdem finde ich das Lied auch inhaltlich so schön, denn was wären wir ohne unsere Eltern. Ich bin so extrem dankbar für meine und wie sehr sie mich immer unterstützen.

Imagine Dragons - Bad liar
Als das Lied im Frühsommer bekannt wurde, war das eine sehr intensive und schöne Zeit für mich, an die mich das Lied auch immer noch erinnert. Ich habe es damals rauf und runter gehört. Die Melodie und auch das schöne Video dazu hat mir schon immer so gefallen.

Felix Jaehn- Love on myself
Ich liebe dieses Lied einfach. Denn Selbstliebe ist einfach so extrem wichtig. Für mich war das die wichtigste Lektion des Jahres. Das Lied ist auch mein persönlicher Sommerhit, der mich an die heißen Tage erinnert.
Tones and I - Dance Monkey
Wahrscheinlich für viele von euch auch der Ohrwurm des Jahres :) Für mich ist das die Melodie, die mich durch den sehr aufregenden Herbst/Winter begleitet hat. Mir bedeutet das Lied so viel, da es für mich in Verbindung mit einer sehr aufregenden Zeit und vielen neuen Erfahrungen in Verbindung seht. Zum ersten Mal habe ich es zum Beispiel gehört, als ich für den Muddy Angel Run trainiert habe und wird somit immer in Verbindung mit diesem Event stehen. Und auch bei der tollsten Party des Jahres, der Hochzeit meiner ehemaligen Kollegin, haben wir es rauf und runter gehört.

Was ist euer Lied/er des Jahres und womit verbindet ihr diese?

Mittwoch, 25. Dezember 2019

Meine Jahresfavoriten 2019 - Bunt gemischt

Unbezahlte Werbung// Heute möchte ich noch meine Favoriten des Jahres mit euch teilen. Diesmal ganz bunt gemischt aus Fashion, Beauty und Lifestyle. Andere Kategorien werden noch separat folgen.

1. Benefit
2019 habe ich mich zum ersten Mal professionell die Augenbrauen bei Benefit machen lassen. Das war die beste Entscheidung des Jahres! Was schön gestylte Augenbrauen für einen Unterschied machen. Das ganze Gesicht und vor allem die Augenpartie wirkt komplett anders und ich habe soviel Komplimente bekommen. Die The Great Brow Basics Box ist daher mein absolutes Beauty Top Produkt des Jahres. Auch von dem Service bei Benefit bin ich so begeistert, denn die lieben Mitarbeiter konnten sogar einem absoluten Schmink-Tollpatsch wie mir gut beibringen, wie ich mir die Augenbrauen selbst zuhause style. Ich hatte auch einige Blogposts über meine Erfahrungen und die Produkte von Benefit geschrieben, die ihr hier nochmal nachlesen könnt.  Dort seht ihr auch die Ergebnisse meines Augenbrauenstylings und auch meinen absoluten Lieblings Make Up Look des Jahres, als ich mir für eine Hochzeit bei Benefit Fake Lashes kleben lassen habe.

2. Miss Sophie's


Eine weitere Top-Entdeckung des Jahres sind für mich die Nagelfolien von Miss Sophie's. Ich verwende seitdem keinen Nagellack mehr für meine Fingernägel. Wie konnte ich nur so lange ohne diese Folien leben :D Die Anwendung ist kinderleicht und schnell und das Ergebnis wirklich toll. Die Folien halten bei mir perfekt eine ganze Woche. Ohne jegliches Absplittern etc. und die Designs sind auch wirklich so schön. Hier könnt ihr meine ausführliche Review nochmal lesen und auch die Ergebnisse bestaunen.

3. Fitvia Tee
Zugegeben ein klarer Fall von 'Instamademebuyit'. Aber ich liebe mein Teeset von Fitvia wirklich sehr. Ich hatte es mir ursprünglich gekauft um meine Koffeeinsucht zu bekämpfen, leider hat das nicht so geklappt, aber die Tees von Fitvia sind trotzdem einfach so lecker und hochwertig und ich liebe die stylische Glasflasche mit integriertem Teesieb. Ich nehme die Flasche meistens zur Arbeit mit und trinke sie in der Bahn auf dem Weg ins Büro. Das hat sich für mich echt bewährt, mehr zu trinken und ist außerdem mittlerweile zu einem schönen Morgenritual geworden.

4. Furla Tasche
Diese schöne Furla Tasche habe ich mir dieses Jahr gegönnt und sie ist seitdem mein wirklich ständiger Begleiter. Für den Alltag liebe ich solche großen Handtaschen und ich finde es gut, dass dies ein Modell ist, was jetzt auch nicht jeder hat und man es nicht allzuoft auf den Straßen sieht.

5. Rock von C&A
Dieser rosane Flatterrock ist definitiv mein meistgetragenes Kleidungsstück 2019. Ich habe ihn im Sommer, vor allem als es so extrem heiß war, fast durchgehend angehabt. Ich liebe es, dass man ihn sowohl schicker mit hohen Schuhen als auch etwas legerer mit Turnschuhen kombinieren kann. Da er so schön locker fällt, ist er auch einfach so bequem und angenehm zu tragen.

Was gefällt euch am besten von meinen Favoriten?
Was sind eure Jahresfavoriten?

Montag, 23. Dezember 2019

Jahresrückblick 2019

Wow, das war für mich das turbulenteste, erlebnisreichste, verrückteste und auch schönste Jahr seit Langem. Privat ist wirklich sehr viel bei mir passiert. 2 Beziehungen, 2 Trennungen! Zuerst ja die schlimme Trennung nach meiner 6jährigen Beziehung im April. Von der 2. Beziehung, die einige Monate über den Sommer ging, habe ich euch gar nichts erzählt und das war auch gar nicht geplant, mich direkt in die nächste Beziehung zu stürzen. Aber manchmal kommen die Dinge anders als man denkt und nachdem ich einen alten Bekannten wiedergetroffen hatte im Frühsommer, war relativ schnell klar, dass wir zusammen sind. Aber leider hat es dann doch nicht so gepasst und war wahrscheinlich doch einfach viel zu schnell und ich brauchte erstmal Zeit für mich. Solche privaten Themen lasse ich normalerweise ja auch eher raus aus dem Blog, bzw. warte erstmal einige ganze Zeit lang ab, bevor ich sowas öffentich mache, worüber ich in diesem Fall auch wirklich froh bin. Nichtsdestotrotz war es ein wirklich schöner Sommer und ich bin froh über alle Erfahrungen, die ich in diesem Jahr machen durfte, denn ich fühle mich dadurch so angekommen bei mir selbst wie noch nie und glaube, dass es auch für mich gut ist, dass ich mir jetzt die Zeit für mich selbst nehme und mich ganz auf mich konzentriere. Denn die Erfahrung mich mit mir selbst komplett zu fühlen statt mich für andere zu verbiegen, war sehr bedeutend für mich. Deswegen war 2019 für mich ein sehr wichtiges und auch sehr schönes Jahr. Auch ansonsten gab es einige wunderschöne Reisen, Highlights und Momenten mit meiner wunderbaren Familie und meinen Freundinnen. Ich bin so froh, sie alle an meiner Seite zu haben und dass sie mich in jeder Lebenslage so unterstützen und immer für mich da sind.
Erstes Highlight war Karneval im März, was ich als Rheinländerin natürlich ausgiebig gefeiert habe. Wenn ich mir den Post von damals nochmal durchlese, kommt mir das vor wie aus einem ganz anderen Leben! Kaum zu glauben, dass das nicht mal ein Jahr her ist!
Im Mai war ich dann im langersehnten Djerba Urlaub mit Manu. Wieder mal war es so ein schöner Mädelsurlaub mit ganz viel Sport, Entspannung, Cocktails und gutem Essen.
Ich habe mich auch sehr gefreut, dass ich im Mai wieder am C&A collection room, diesmal in Essen, teilnehmen durfte. Ein richtig tolles Event und die Fashion Show und die Teile der Kollektion waren einfach nur genial.
Einer der schönsten Tage des Jahres war unser Familienausflug zu Schloss Burg, den wir im Juni gemacht haben. Ich liebe solche Ausflüge in der Umgebung und Zeit mit meinen Lieben zu verbringen. Überhaupt war der Juni einer der schönsten und intensivesten Monate des Jahres, in der ich  das schöne Wetter genossen und auch sonst alles durch eine sehr rosarote Brille (im Nachhinein wahrscheinlich viel zu sehr :P) gesehen habe.
Highlight im Juli ist immer die große Rheinkirmes, die ich dieses Mal sehr ausgiebig bei schönstem Wetter genossen habe. Ansonsten gab es in diesem Monat privat die ersten Wolken im Paradies und auch beruflich war ich etwas am Limit, da durch Personalwechsel soviel zu tun war wie noch nie. Aber die vielen schönen Abende mit Maggie auf der Kirmes, haben mich da echt aufgeheitert.
Im August waren Maggie und ich dann auf Mädelsurlaub auf der Insel Kos. Wir hatten so eine schöne und entspannte Zeit dort und haben die Insel und vor allem die traumhaften Sonnenuntergänge dort in vollen Zügen genossen.
Highlight im September war der Muddy Angel Run in Köln, bei dem ich mit meinen Mädels teilgenommen habe. Ich liebe ja solche Events. Es war einfach ein perfekter Tag. Das Wetter und alles hat einfach gepasst und wir hatten soviel Spaß zusammen dort.
Der Oktober war der aufregendste Monat für mich. Neue Menschen und Erfahrungen und sehr viel gefeiert. Highlight war auf jeden Fall die Hochzeit von meiner ehemaligen Kollegin, bei der ich so viel Spaß hatte und es ein so schöner Tag war. Tja, für den ausschweifenden Lebensstil in diesem Monat habe ich dann aber auch die Quittung bekommen und mir eine richtig üble Erkältung eingefangen, die ich dann auch noch verschleppt hatte und leider länger was davon hatte.
Im November ging es ja dann über meinen Geburtstag mit Maggie nach Dubai. Ach, es war einfach so schön dort. Aber ihr habt ja meine ganzen Urlaubspost vor kurzem hier erst noch lesen können :)

Wer von euch macht noch einen Jahresrückblick?
Weitere Jahresrückblicke von mir findet ihr übrigens hier.

Sonntag, 22. Dezember 2019

Wochenrückblick - Glüh dich glücklich

Gesehen – Hab tatsächlich kein einziges mal den TV angemacht und auch nichts gestreamed.


Gehört – Billie Eilish - Bad guy

Gelesen – Die Mondschwester, Lucinda Riley
Gemacht – Auf der Firmenweihnachtsfeier gewesen, 3 x auf dem Weihnachtsmarkt gewesen, Feiern gewesen, mit Caro essen gewesen, beim Yoga gewesen, bei der Pediküre gewesen, Weihnachtsshopping
Gegessen – Brokkoli Nudel Auflauf, Reibekuchen mit Knoblauchsauce, Nudeln mit Tofu und Gemüse, Salat mit Avocado und Mozzarella, Pizza mit Rinderfilet, Nudeln mit Avocado Sauce
Getrunken – Wasser, Cappuccino, Tee, Maracujaschorle, Smoothies, Ingwer Shot, Glühwein, Bier
,
Gedacht – Wie schnell ist der Dezember und überhaupt das ganze Jahr vorbeigegangen. Ich habe schon meinen persönlichen Jahresrückblick geschrieben, der morgen online geht. Es gibt dabei ganz private und persönliche Einblicke und ihr werdet einige Dinge erfahren, die ihr noch nicht wusstet :)

Gefreut – Freitag war der letzte Arbeitstag in 2019 für mich und ab jetzt heißt es Resturlaub :D Vorher haben wir in meiner Abteilung aber noch Schrottwichteln gemacht. Das war so lustig und ich bin so froh, dass ich so liebe Kollegen habe und wir trotz Stress immer soviel Spaß zusammen haben

Geärgert – Über arschige Leute, die nur an sich denken und keine Rücksicht nehmen

Gewünscht – Wie immer zu dieser Zeit weiße Weihnachten. Aber auch dieses Jahr sieht das schlecht aus bei uns :D


 Gekauft – Diesen Kunstlederrock bei C&A für Silvester

Geklickt – Besonders gerne bei theskinnyandthecurvyone Ich folge Sophia und Verena schon so lange und finde beide einfach so erfrischend sympathisch und wunderschön und liebe die Message, die sie rüberbringen. Sophia hat diese Woche auch ihren ausführlichen und persönlichen Jahresrückblick veröffentlicht. Ich liebe ja solche Rückblicke und finde es so schade,dass man sie auf Blogs mittlerweile kaum noch findet. Ich habe meinen ja auch schon geschrieben und es ist auch schön, für sich selbst das Jahr so nochmal Revue passieren zu lassen.

Freitag, 20. Dezember 2019

Dubai beach outfit


Heute zeige ich euch noch mein letztes Dubai Outfit und somit wird dies auch der letzte Urlaubspost aus Dubai. Das Kleid hatte ich mir kurz vor dem Urlaub noch bei C&A gekauft. Für eine Orientreise ist es einfach perfekt. Außerdem ist es sehr angenehm zu tragen, denn das Material ist aus hochwertiger Viscose. Habe ich zur Abwechslung mal ganz gerne, denn es muss nicht immer Polyester sprich Plastik sein. Das Kleid habe ich an meinem Geburtstag tagsüber getragen und wir haben noch schöne Bilder am Strand gemacht.



Dienstag, 17. Dezember 2019

Dinner in der Wüste


Als weiteren Ausflug hatten wir noch ein Dinner in der Wüste gebucht. Natürlich wollten wir uns die Wüste auch genauer anschauen und einen orientalische Abend dort erleben. Der Ausflug war wirklich nicht so günstig, wir haben 175 Euro dafür bezahlt, inklusive Privat-Tranfser, Essen und alkoholfreier Getränke. Um 18 Uhr wurden wir von unserem Fahrer in unserem Hotel abgeholt und zum Bab el Shams Desert Resort gefahren. Der Fahrer war wirklich so lieb und nett und somit ging die einstündige Fahrt wie im Flug um. Da es in Dubai schon sehr früh dunkel wird, konnten wir von der Wüste leider überhaupt nichts mehr sehen. Auch das Resort hatten wir uns irgendwie anders vorgestellt, es wirkte wie ein normales Hotel und nicht unbedingt soo orientalisch und festungsartig, wie wir uns es vorgestellt hatten. Die Mitarbeiter dort waren aber so lieb, freundlich und zuvorkommend, wir fühlten uns dort wirklich sehr wohl und gut aufgehoben. Überhaupt waren alle Menschen in Dubai so nett und aufgeschlossen, gleichzeitig aber auch sehr angenehm zurückhaltend und höflich, das und ihre Gastfreundschaft war wirklich überwältigend.

Eine Mitarbeiterin vom Resort führte uns erstmal rum und zeigte uns das riesige Buffet und den Open Air Essbereich mit Bühne, auf der dann während des Essens die orientalische Show stattfinden würde. Auch wenn wir etwas pingelig waren und uns umsetzen wollten, waren die Mitarbeiter wirklich bemüht uns den perfekten Platz zu suchen, das war so lieb. Als Vorspeisen standen schon frisches Brot und orientalische Dips wie Humus auf dem Tisch, was so lecker war. Wir gingen dann zum Buffet und holten uns Essen. Währenddessen ging es schon mit der Show los. Das Essen war nicht schlecht, das Fleisch war allerdings ziemlich zäh, was wir etwas enttäuschend fanden. Die Show mit Tanz- und Gesangeinlagen war schon beeindruckend. Die Musik war aber wirklich die ganze Zeit auch sehr hektisch und laut, was etwas anstrengend war.
 Die arme Maggie hatte dann auch noch so schlimm Migräne bekommen und es ging ihr gar nicht gut, da waren vor allem die lauten Trommeln natürlich dann ein Qual für sie. Am besten haben uns die Bauchtänzerinnen gefallen, so eine tolle Körperbeherrschung und einfach nur elegant. Insgesamt würde ich den Ausflug aber nicht nochmal machen und die Wüste nächstes Mal lieber am Tag besuchen.
 Vor den berühmten Wüsten Safaris hatte ich aber zu viel Respekt, denn man fährt dabei mit Jeeps achterbahnartig durch die Dünen, das würde ich mit meinem empfindlichen Magen nicht überstehen, denn mir wird sehr schnell übel bei sowas. Dieser Ausflug war aber im Nachhinein viel zu teuer und die Anreise nur für ein Dinner auch etwas zu weit und nicht unbedingt lohnenswert, da das Essen auch eher mittelmäßig war.

Montag, 16. Dezember 2019

The Dubai Mall

Wenn man in Dubai ist, darf ein Besuch der Dubai Mall natürlich nicht fehlen. Dort kann man sich nicht nur ins Shopping Vergnügen stürzen, sondern es gibt auch so einfach so viel zu sehen und bestaunen. Von dort aus kann man übrigens auch auf den Burj Khalfa fahren. Wir haben ihn diesmal aber nur von unten bestaunt, da ich bei meinem letzten Besuch 2015 schon oben war. Es gibt dort sehr viele Luxusgeschäfte, aber auch ganz normale Läden wie Zara, Bershka, etc. Besonders schön war der Louis Vuitton Pop Up Store mit einer beeindruckenden 3D Leuchtinstallation.
Ein weiteres Highlight ist der riesige Wasserfall, der sich mitten in der Mall befindet. Mein Outfit ist übrigens ein weiteres Glamour Shopping Week Outfit. Es ist komplett von C&A, nur die Schuhe sind von Vans.
Auch ein riesiges Aquarium befindet sich in der Mall. Man muss meiner Meinung nach gar nicht unbedingt den teuren Eintritt zahlen, denn auch von außen kann man sehr viel von dem riesigen Becken sehen und die vielen Fische, sogar Haie, beobachten.
Wir gönnten uns dann noch Kuchen in der Cheesecake Factory. Einfach sooo gut, eine absolute Empfehlung von mir. Ich hatte den Salted Caramel Cheesecake und Maggie den mit Peanutbutter, dazu gab es Tee. Beide waren einfach so unglaublich lecker, aber auch ganz schön mächtig. Wir haben beide nur die Hälfte geschafft. Uns den Rest aber einfach einpacken lassen, somit hatten wir noch etwas, auf das wir uns am nächsten Tag freuen konnten.
An den Wänden gab es auch immer wieder tolle Instafoto-taugliche Spots, an denen man schöne Fotos machen konnte. Ihr seht also, ein Besuch in der Dubai Mall lohnt sich auf jeden Fall und wir hatten eine wirklich tolle Zeit dort.

Sonntag, 15. Dezember 2019

Wochenrückblick - #teamkäse

Gesehen – Emoji - Der Film. Ich fand ihn so süß und schön mit einer ganz tollen Message. Denn viel zu oft lassen wir uns in vorgegebene Rollen pressen, anstatt einfach wir selbst zu sein. Ich liebe ja eh Emojis und nutze sie täglich. Mein Lieblingsemoji ist übrigens das Äffchen, das die Hände vor dem Gesicht zusammenschlägt. Was ist euer Lieblingsemoji?


Gehört – The Chainsmokers - Takeaway

Gelesen – Die Mondschwester, Lucinda Riley

Gemacht – Homeworkouts, 3 x im Gym gewesen (Laufband, Bauchkurs und Yoga Kurs), beim Yoga im Yoga Studio gewesen, mit Jessi essen gewesen, meine beste Freundin besucht, mit Maggie Gans essen gewesen

Gegessen – Low Carb Pizza, Kartoffelsalat, Tofu mit Gemüse und Reis, Zoodles mit Rinderfilet in Sahnesauce, Käseplatte, Süßkartoffeln mit Lachs, Gans mit Klößen und Rotkohl, Porridge mit Früchten 
 
Getrunken – Wasser, Cappuccino, Tee, Maracujaschorle, Smoothies, Ingwer Shot
,
Gedacht – Trotz oder gerade wegen dem vielen Stress, achte ich gerade besonders auf eine gesunde Ernährung (natürlich nicht 100%, denn gerade in der Weihnachtszeit gönne ich mir auch gerne mal was, wie beim Gänseessen) und meal preppe unter der Woche fleißig. Das hilft mir auf jeden Fall sehr, damit mein Energielevel gerade nicht total in den Keller geht.
 Gefreut – Am Freitag hatte ich frei und war bei meiner besten Freundin zum Frühstück eingeladen. Sie hat den Tisch so schön dekoriert und da wir beide #teamkäse sind auch noch eine super tolle Käseplatte geholt. Überhaupt war es so schön, dass wir wieder mal ganz in Ruhe quatschen und Zeit miteinander verbringen konnten

Geärgert – Es ist einfach so viel zu tun und los gerade, dass ich gar nicht so richtig dazu komme hier eure Kommentare zu beantworten und auf euren Blogs vorbeizuschauen! Sorry dafür. Sobald ich Weihnachtsurlaub habe, wird das wieder besser :) Zumindest könnt ihr euch aber noch auf ganz viele Dubai Posts freuen, denn ich habe ja schon fleißig vorgebloggt.

Gewünscht – Weniger Regen dafür aber etwas kälter. Bisher war der Dezember bei uns extrem verregnet, weswegen ich bis jetzt kaum auf dem Weihnachtsmarkt war. Nächste Woche sollen es aber tatsächlich um die 15 Grad werden! Also Schnee wäre mir ja lieber.
 Gekauft – Diese Servietten mit Avocado Print. Ich fand sie so cool, da ich Avocados ja so liebe

Geklickt – Besonders gerne bei Sandraskochblog. Ich habe das Rezept für ihren Kartoffelsalat direkt ausprobiert. Ein wirklich leichtes und leckeres Rezept. Ich kam direkt schon Mal in Weihnachtsstimmung, da es dieses Gericht meistens an einem der Weihnachtsfeiertage bei uns mit Fisch gibt.