Mittwoch, 26. Juni 2019

Ausflug zu Schloss Burg


Letzte Woche haben wir mit der Familie einen Ausflug nach Schloss Burg in Solingen gemacht. Ich liebe es ja quality time mit der Familie zu verbringen und die Umgebung zu erkunden. Denn oft muss man gar nicht so weit reisen oder fliegen um schöne Dinge zu erkunden. Schloss Burg liegt auf 110 Metern Höhe. Man kann mit einer Seilbahn vom 'Tal' aus hochfahren oder direkt oben an der Burg auf dem Parkplatz parken, was wir gemacht haben.

Die Burg stammt aus dem Mittelalter, ca. dem 12 Jahrhundert. Wir haben die Burg besichtigt und man bekommt hier eine gute Vorstellung, wie das Leben im Mittelalter so stattgefunden hat. Besonders schön ist die tolle Aussicht über das bergische Land und die Wälder, die man von den Türmen der Burg genießen kann. Nach dem wir die Burg besichtigt hatten, sind wir noch im dazugehörigen Restaurant/Café eingekehrt.

Leider kann ich das nicht so empfehlen, wir sind schon fast wieder gegangen, weil wir einfach nicht bedient und von der sehr unterbesetzten und schlechtgelaunten Bedienung mehrfach ignoriert worden. Dann konnten wir aber doch noch bestellen und der Kaffee und das Essen waren gut, aber ziemlich überteuert.

 Wir hatten die fürs bergische Land typische 'Kottenbutter'  eine Art Mettwurst mit Schwarzbrot probiert und meine Schwester und ich hatten uns noch eine Waffel mit Vanilleeis und Erdbeeren geteilt. Meine Eltern hatten Kuchen bestellt, der wohl auch sehr lecker war. Das es an solchen Ausflugszielen etwas teurer ist, ist ja oft leider so. Insgesamt war es ein sehr schöner Tag mit der Familie.

Sonntag, 23. Juni 2019

Wochenrückblick - Quality time


Gesehen – Die 3. Staffel von The bold type zu Ende geschaut. Bin ja soo traurig, dass die Staffel schon wieder vorbei ist. Also Pinstripe ist bei mir jetzt endgültig unten durch, solche Männer wie ihn mochte ich eh noch nie. Und ich liebe jetzt Kat noch mehr seit ihrem Fazit: I choose me! Ich war ja privat in einer so ähnlichen Situation wie sie in der ganzen Staffel und mir fiel das nicht immer so leicht, die Dinge so zu handhaben. 
 


Gehört – Imagine Dragons - Bad liar

Gelesen – Bin gar nicht zum Lesen gekommen

Gemacht – meine beste Freundin besucht, After Work Party im Hyatt (siehe Foto oben), Ausflug mit der Familie gemacht, Grillen am Rhein, bei der Pediküre gewesen, shoppen gewesen

Gegessen – Gegrilltes mit Salat, Salat mit Gemüsebratling, Hähnchenschnitzel mit Kartoffel, Spargel mit Kartoffel und Schinken, Smoothie Bowl, Veggie Pizza
Getrunken – Wasser, Cappuccino, Tee, Aperol Spritz, Hugo, Wein, Sekt, Rhabarberschorle 
 Gedacht – Immer wieder schön quality time mit lieben Menschen zu verbringen, vor allem natürlich mit der ganzen Familie wie bei unserem Ausflug diese Woche zu einer Burg, über den ich noch separat posten werde, aber auch mit Freunden. 
Gefreut – Über den freien Brücktag, an dem ich mir einen schönen Tag mit ganz viel Me Time sprich Pediküre und Shopping gegönnt habe
Geärgert – Über Geheimniskrämerei :/
Gewünscht – Hoffentlich wird das nicht wirklich über 40 Grad nächste Woche, ich sehe mich schon eingehen in meiner Dachwohnung auf der Sonnenseite..  
Gekauft – Unterwäsche bei Hunkemöllier und noch einignes anderes im Sale, dazu werde ich aber noch einen extra Post machen bei Gelegenheit
Geklickt – Besonders gerne bei der lieben Nicole von Smalltownadventure. Sie hat diese Woche einen so tollen Post zum Thema Serien-Ships (also Paare in Serien) geschrieben. Das hat mir so Spaß gemacht dies zu lesen, denn ich bin ja auch so ein Serien-Junkie und kann da vor allem bei den Liebesgeschichten immer so mitfiebern (siehe ja auch oben, gerade aktuell ja sehr bei Kat und Adena von The Bold Type). Ich freue mich schon auf den 2. Teil der Reihe.

Donnerstag, 20. Juni 2019

After Work Party


Dienstag ist in meiner schönen Heimatstadt Düsseldorf immer ein guter Tag um auf angesagte After Work Parties im Medienhafen zu gehen. Der Hafen ist eine meiner liebsten Gegenden in Düsseldorf, in diesem Post habe ich auch schon Mal darüber gepostet. Habe ich seit vielen Jahren nicht mehr gemacht, aber da diese Woche das Wetter auch so schön war, haben Maggie und ich mal wieder die Gelegenheit genutzt und uns nach der Arbeit getroffen. Zuerst waren wir bei Hans im Glück Essen. Ich hatte einen dieser neuen Salat mit Quinoa, Linsen etc. Mix. Das klang richtig gut und fast wie eine Bowl. Der Salat an sich war dann aber echt enttäuschend, im Vergleich zu den anderen Salaten dort, die ich bisher alle richtig gut und lecker fand, war die Portion einfach nur winzig und überhaupt nicht zum sattwerden geeignet. Ich habe mir dann noch schnell einen Gemüsebratling dazubestellt, da das wirklich für einen hohlen Zahn war.

Nach dem Essen schlenderten wir dann gemütlich rüber Richtung Rhein, wo die After Work Party um 19 Uhr anfing. Die Party findet immer Dienstag auf dem Dach des bekannten Hyatt Hotels statt, hier trifft man übrigens öfters auch mal Stars und Sternchen. Die Nationalmannschaft nächtigt dort zum Beispiel immer gerne wenn sie Spiele in der Nähe hat.

Auf dem unteren Dach des Hotels ist eine kleine Bar in Iglu Form und auf der dazugehörigen riesigen Dachterasse findet dann das Happening statt. Von dort aus kann man die traumhafte Aussicht auf den Düsseldorfer Medienhafen genießen. Am Dienstag war es erstmal unerträglich heiß und schwül dort, aber sobald die Sonne untergegangen war, war es sehr angenehm. Es ist zugegebenermaßen nicht so günstig dort, ein Aperol Spritz oder Hugo kosten 10 Euro und ein Bier 5 Euro. Aber dafür kostet es keinen Eintritt.
 
Das Kleid das ich trage ist übrigens von C&A vom letzten Jahr und ich hatte es euch in diesem Post von  meinem Nordsee Urlaub letzten Sommer schon gezeigt. Gegen 23 Uhr fuhren wir dann auch nach Hause. Man hätte auch noch auf die weitere After Work Party in den angesagten Rudas Studios gehen können (dort war ich letztens auch erst und habe auch hier darüber gepostet), aber unter der Woche wurde mir das zu spät und ich war auch ziemlich müde.

Wart ihr schon Mal auf einer After Work Party oder geht ihr generell gerne zu solchen Events?

Sonntag, 16. Juni 2019

Wochenrückblick - When life throws you a burger - just eat it


Gesehen – Die 3. Staffel von The bold type weitergeschaut. Ich hätte ja schon gar nicht mehr damit gerechnet, aber Adena is back, was mich so sehr freut, da sie immer meine Lieblingsfigur war


Gehört – Marshmallow wolves von Selena Gomez

Gelesen – Bin gar nicht zum Lesen gekommen
Gemacht – joggen gewesen, beim Yoga gewesen, mit meiner Schwester spazieren gewesen, meine Eltern besucht, mit Maggie Spargel essen gewesen, Wellness Tag im Spa
Gegessen – Kartoffel-Hack-Auflauf, Salat mit vegetarische Burger Patties, Pizza mit Schinken, Burger mit Süßkartoffel Pommes,  
Getrunken – Wasser, Cappuccino, Bier, hausgemachte Limonade
Gedacht – So ein Tag im Spa fühlt sich doch direkt an wie ein Tag Urlaub
Gefreut – Über den schönen Sonnenuntergang den ich beim Joggen nach der Arbeit sehen durfte.
Geärgert – Es war so schwül am Pfingstmontag, so dass ich das Yoga Special im Yoga Studio gar nicht so richtig genießen konnte, da man kaum atmen konnte bei der hohen Luftfeuchtigkeit
Gewünscht – Weiter so für mich zu wachsen und aus alten und neuen Erfahrungen zu lernen.
Gekauft – Neue Socken :)
Geklickt – Besonders gerne bei der lieben Juliefeelsgood, habe ihr neues Rezept für die vegetarischen Burger Patties ausprobiert und sie waren wirklich so lecker.


Mittwoch, 12. Juni 2019

1000 Fragen


Nach langer Zeit geht es endlich mal weiter mit den 1000 Fragen und inr koennt heute mal wieder etwas mehr Persoenlicheres ueber mich erfahren :)


321. Was gibt dem Leben Sinn?
Liebe und das Gefühl, dass es eben einen Grund geben muss, warum ich bin. Mit meiner Vergangenheit, der Gegenwart und dem, was kommen wird.

322. Was hättest du gern frühzeitiger gewusst?
Dass ich alles schaffen kann was ich möchte und dass man sich mit Selbstzweifel nur unnötig im Weg steht.  

323. Wie alt fühlst du dich?
Mitte 20 und keinen Tag älter.

324. Was siehst du, wenn du in den Spiegel schaust?
A life lover!

325. Kannst du gut zuhören?
Ja, ich bin ein sehr guter und aufmerksamer Zuhörer. Umgekehrt ist es mir auch wichtig, dass mein Gegenüber mir auch zuhört, ich mag es nicht, dass wenn ich erzähle der andere mit dem Handy rumspielt oder in der Gegend rum guckt. Seinen Gegenuber die volle Aufmerksamkeit zu schenken bedeutet für mich Höflichkeit und Respekt.   

326. Welche Frage wurde dir schon zu häufig gestellt?
Wie groß ich bin :D Mit 1,79 bin ich zwar nicht riesig aber für eine Frau schon relativ groß. Da ich eher schlank bin und sehr lange Beine habe, wirke ich glaube ich oft noch grösser.

327. Ist alles möglich?
Ja, the sky is the limit. Viele Grenzen setzt man sich nur im Kopf.

328. Hängst du an Traditionen?
Ja sehr, wie z.B. Weihnachten mit der Familie.

329. Kennt jemand deine finstersten Gedanken?
Ja, meine engsten Vertrauten. Ich finde es wichtig sich auch über solche Themen auszutauschen.  

330. Wie sieht für dich der ideale Partner aus?
Den idealen Menschen gibt es nicht. Jeder hat seine Macken und Fehler. So lange es im Großen und Ganzen passt, man in die gleiche Richtung blickt und ähnliche Vorstellungen vom Leben hat, ist das schon sehr viel wert.

331. Wonach sehnst du dich?
Ich habe immer viel Fernweh und sehne mich nach Reisen. Ich kann nicht lange nur an einem Ort bleiben und bin immer gerne viel unterwegs.

332. Bist du mutig?
Früher war ich oft sehr unbedarft und habe Dinge einfach gemacht, was vielleicht auch nicht immer gut war. Je älter ich werde, je ängstlicher werde ich jedoch. In vielen Dingen bin ich ein richtiger Angsthase geworden :D  

333. Gibt es für alles einen richtigen Ort und eine richtige Zeit?
Ja ich glaube daran.

334. Wofür bist du dir zu schade?
Mich dem Willen oder den Ansprüchen anderer unter zu ordnen und mich dafür selbst zu verraten.

335. Könntest du ein Jahr ohne andere Menschen aushalten?
Nein. Auch wenn ich eine große Sehnsucht nach dem Allein-Sein habe, ein ganzes Jahr wäre undenkbar.

336. Wann warst du zuletzt stolz auf dich?
Im Buero als meine Kollegin im Urlaub war und extrem viel los war und ich alles alleine gut gemanaged habe.

337. Bist du noch die Gleiche wie früher?
Nein – zum Glück nicht! Man entwickelt sich ja immer weiter im Leben.

338. Warum hast du dich für die Arbeit entschieden, die du jetzt machst?
Es war eher Zufall, aber mein Bürojob macht mir sehr viel Spaß  und erfüllt mich und ich würde mich jederzeit wieder dafür entscheiden.

339. Welche schlechten Angewohnheiten hast du?
Nachdem ich gekocht habe, lasse ich einfach alles stehen.

340. Verfolgst du deinen eigenen Weg?
Ja und ich bin dankbar, dass ich ihn oft nicht allein gehen muss und genau so dankbar, dass ich das lieben kann, was ich lebe und das liebe, was ich lebe.

341. Worüber kannst du dich immer wieder aufregen?
Die Deutsche Bahn! Es ist mir ein Unverständnis wie es in einem sonst so strukturierten Land wie Deutschland, in dem sonst so viel Wert auf Pünktlichkeit gelegt wird, so drunter und drüber gehen kann. Denn oft ist man ja nun mal sehr auf die Zuverlässigkeit der Bahn angewiesen, aber oft steht man dann blöd da und kann dann sehen wie man klarkommt.

342. Kann jede Beziehung gerettet werden?
Nein.

343. Mit welchem Körperteil bist du total zufrieden?
Mit meinen langen, schlanken Beinen.

344. Womit hält du dein Leben spannend?
Mit Reisen.

345. Kannst du unter Druck gute Leistungen bringen?
Manchmal ja. Manchmal verwirre ich mich dann aber auch im Chaos oder bin schnell gestresst und erschöpft.

346. Welche Lebensphase hast du als besonders angenehm empfunden?
Die Schulzeit. Ich bin immer gerne zur Schule gegangen.

347. Findest du andere Menschen genau so wertvoll wie dich selbst?
Ja, ich finde da sollte man keine Unterschiede machen.

348. Hast du immer eine Wahl?
Ja, man hat ja zum Glück immer einen freien Willen, selbst wenn es nur der ist, die Dinge anders zu nehmen oder zu sehen.

349. Welche Jahreszeit magst du am liebsten?
Der Winter. Denn ich liebe den Schnee. Aber bitter nur in Zusammenhang mit viel Sonne. Denn Dunkelheit und Regen mag ich gar nicht.

350. Wie hättest du heißen wollen, wenn du deinen Namen selbst hättest aussuchen dürfen?
Lilli, den Namen fand ich schon immer total cool.

351. Wie eitel bist du?
Manchmal sehr. Manchmal super wenig. Ich gehöre z.B. zum Team Schlaf und bleibe oft morgens lieber etwas länger liegen und mache mich dafür nicht ganz so arg zurecht. Ich habe auch kein Problem damit ungeschminkt aus dem Haus zu gehen.

352. Folgst du eher deinem Herzen oder deinem Verstand?
Meinem Herzen. Auch wenn mein Kopf oft mit meinen Gedanken kämpft, aber eigentlich bin ich ein Gefühls-Mensch.

353. Welches Risiko bist du zuletzt eingegangen?
Vor einigen Jahren meinen Job ins Blaue zu kündigen und ins Ausland zu gehen.

354. Übernimmst du häufig die Gesprächsführung?
Nein, ich bin lieber Zuhörer.

355. Welchem fiktiven Charakter aus einer Fernsehserie ähnelst du?
Robin aus How I met your mother.

356. Was darf bei einem guten Fest nicht fehlen?
Gute Musik und Menschen. Denn diese Kombination macht aus dem langweiligsten Abend etwas besonders. Dazu noch gutes Essen und der Abend wäre perfekt.

357. Fällt es dir leicht, Komplimente anzunehmen?
Ja, ich versuche auch selbst oft Komplimente zu machen und finde das etwas sehr Schönes.

358. Wie gut achtest du auf deine Gesundheit?
Sehr gut. Ich achte auf meine Ernährung und mache Sport und versuche auch ausreichend zu schlafen.

359. Welchen Stellenwert nimmt Sex in deinem Leben ein?
Diese Frage ist mir dann doch zu privat.

360. Wie verbringst du am liebsten deinen Urlaub?
In einer Mischung aus Entspannung am Strand und Action. Also Dinge anzuschauen und zu unternehmen

Montag, 10. Juni 2019

Wochenrückblick - Trust the timing of your life

Gesehen – Glam Girls im Kino. Ich liebe ja Rebel Wilson einfach und der Film war auch wirklich süß und lustig für einen leichten Mädels Sommerabend. Teilweise fand ich die Gags zwar etwas drüber und übertrieben, aber das war ja irgendwie auch zu erwarten :) Wie süß ist denn bitte Alex Sharp, der den App Milliadär Thomas spielt, was für ein Traummann ist seine Rolle, auch wenn er dann doch nicht so tollpatschig ist, wie es erst scheint. 

Gehört Mabel - Don't call me up

Gelesen – Bin gar nicht zum Lesen gekommen

Gemacht – mit Caro essen gewesen, beim Yoga gewesen, mit meiner Kollegin im Kino und chinesisch essen gewesen, mit meiner Schwester spazieren gewesen

Gegessen – Kartoffeln mit Gurken Joghurt Dip, Ofenlachs, Flammkuchen mit Spargel, Frikadelle mit Kartoffel Möhren Gemüse, Heiße Platte Hähnchen mit Reis, Pasta mit Garnelen, Macarons

Getrunken – Wasser, Cappuccino, Bier, Wein, Energy Drink, Cola

Gedacht - Das richtige Timing ist doch einfach alles im Leben.

I believe in pink. I believe that laughing is the best calorie burner. I believe in kissing, kissing a lot. I believe in being strong when everything seems to be going wrong. I believe that happy girls are the prettiest girls. I believe that tomorrow is another day and I believe in miracles.
Read more at: https://www.brainyquote.com/quotes/audrey_hepburn_413480
I believe in pink. I believe that laughing is the best calorie burner. I believe in kissing, kissing a lot. I believe in being strong when everything seems to be going wrong. I believe that happy girls are the prettiest girls. I believe that tomorrow is another day and I believe in miracles.
Read more at: https://www.brainyquote.com/quotes/audrey_hepburn_413480

Gefreut – Über die Beförderung meiner Lieblingskollegin. Habe ihr dazu eine Kleinigkeit geschenkt, was sie dann auch direkt bei Instagram gepostet hat, das fand ich so süß.

Geärgert - Too little, too late!

Gewünscht – Dass es das nächst Feiertagswochenende mal wieder schöneres Wetter ist.

Gekauft – Notizbuch für meine Kollegin

Geklickt – Habe den Blog Sandras Kochblog neu entdeckt und direkt das Garnelen Pasta Rezept von Sandra nachgekocht und es war so lecker.

Dienstag, 4. Juni 2019

Fitness Update Mai

Der Mai war sportlich und auch persönlich für mich ein ganz toller und wichtiger Monat. Ich konnte Altlasten zurücklassen, mich für neue Dinge öffnen und bin auf einem so gutem Fitnesslevel wie schon lange nicht mehr. Der Hauptgrund für all das war natürlich mein Djerba Urlaub. Die eine Woche Auszeit war Balsam für die Seele für mich und ich konnte endlich wieder zu mir kommen. Der Sport kam natürlich auch nicht zu kurz und meine liebe Manu und ich haben mehrmals am Tag Sport gemacht. Entweder draußen oder im hoteleigenen Gym. Aber mal ganz ehrlich, mit so einem Ausblick fällt einem der Gang dorthin auch wirklich nicht schwer :) Zuhause habe ich dann auch fleißig weiter trainiert, auch wenn man im Alltag natürich leider nicht ganz so viel und oft Zeit hat wie im Urlaub. Hier zeige ich noch meine liebsten Workout Videos, die ich im Mai für euch getestet habe: 
Ich probiere ja gerne mal neue Sachen aus, der Barre Workout Trend ist in den USA und im Ausland ganz groß, hier in Deutschland (wie so oft sind wir leider oft etwas hinterher..) aber irgendwie noch nicht so richtig angekommen. Das Workout ist Pilates / Ballett inspiriert und extrem gut für die Körperspannung und die kleineren Muskeln. Mir hat es richtig Spaß gemacht. Außerdem liebe ich die Trainerin Rebecca, absolutes Body Goal und ich mag es, wenn Fitnesstrainer so natürliche Schönheiten sind und nicht so künstlich und operiert aussehen.
Dieses Bauch Video hat es in sich. Trainerin Alexis zieht die 10 Minuten Training knallhart ohne jegliche Pause durch. Aber es ist wirklich sehr effektiv und man weiß danach definitiv was man getan hat.

Von diesem Bein Video war ich wirklich begeistert, da es mal etwas anderes und sehr abwechslungsreich ist, ganz ohne Squats. Mit Squats ist das so eine Hass Liebe bei mir, ich weiß dass Squats eine der effektivsten Übungen für die Beine ist, aber gefühlt findet man sie in jedem Video und auch bei mir im Gym in jedem Kurs, deswegen finde ich es zur Abwechslung auch mal nett, mal etwas andere Übungen für Beine  und Po zu machen.
In diesem Arm Video wird auf Hanteln verzichtet, aber die reinen Bodyweight Übungen haben es in sich und ich fand es wirklich sehr effektiv und es hat mir auch viel Spaß gemacht, ich fand es besonders gut, dass in den Pausen die Übungen ausführlich erklärt wurden.


Sonntag, 2. Juni 2019

Wochenrückblick - You make me Coco

Gesehen – Grey's Anatomy, ehrlich gesagt nervt mich die Story zwischen Teddy und Owen und der Schwangerschaft ziemlich, #teamemilia

Gehört Fading - Alle Farben und Iliria

Gelesen – Bin gar nicht zum Lesen gekommen

Gemacht – mit einer ehemaligen Kollegin beim Italiener gewesen, meine beste Freundin besucht, mit Freunden feiern gewesen, bei der Pediküre gewesen, Grillen am Rhein

Gegessen – Pasta mit Hähnchen, Salat mit Hähnchenbrust, Pizza mit Spinat und Hähnchen, Auberginencurry, Burger mit Süßkartoffelpommes, Antipasti, Gegrilltes, Schokomuffin

Getrunken – Wasser, Cappuccino, Bier, Wein, Aperol Spritz, Hugo, Fassbrause, Eistee

Gedacht - Bei meiner besten Freundin im Garten kann man es doch wirklich aushalten bei dem schönen Wetter

I believe in pink. I believe that laughing is the best calorie burner. I believe in kissing, kissing a lot. I believe in being strong when everything seems to be going wrong. I believe that happy girls are the prettiest girls. I believe that tomorrow is another day and I believe in miracles.
Read more at: https://www.brainyquote.com/quotes/audrey_hepburn_413480
I believe in pink. I believe that laughing is the best calorie burner. I believe in kissing, kissing a lot. I believe in being strong when everything seems to be going wrong. I believe that happy girls are the prettiest girls. I believe that tomorrow is another day and I believe in miracles.
Read more at: https://www.brainyquote.com/quotes/audrey_hepburn_413480

Gefreut – Über den freien Brückentag, an dem ich mir einen schönen Tag für mich gegönnt habe

Geärgert - Kommunikationsprobleme :P

Gewünscht – Magic is really very simple, all you have to do is want something, then let yourself have it :)

Gekauft – Neues Bild für meine Küche

Geklickt – Besonders gerne bei der lieben Juliefeelsgood, ihr neues Chia Pudding Granola Rezept wird auf jeden Fall mein neues Frühstück. Das klingt ja so lecker.