Mittwoch, 9. Januar 2019

1000 Fragen ueber mich - Part 8



Endlich geht es mal weiter mit den Fragen! Diesmal geht es viel um meine nachdenkliche Seite. Seit also auf etwas tiefgründigere Antworten gespannt...
281. Malst du oft den Teufel an die Wand?
Ja, leider bin ich der totale Panik-Macher. 

282. Was schiebst du zu häufig auf?
Meine private Ablage zuhause. Da bin ich einfach so faul und chaotisch. 


283. Sind Tiere genauso wichtig wie Menschen?
Da ich Fleisch esse, kann ich das nicht mit Ja beantworten, denn das würde sich ja widersprechen, da ich ja keinen Menschen essen würde. Generell finde ich aber, dass Tiere als Lebewesen viel mehr respektiert und geschützt werden müssten und sehr wichtig sind. 

284. Bist du dir deiner selbst bewusst?
Ich bin auf der Suche und auch wenn ich glaube, dass wir uns stetig verändern, würde ich mir gerne mehr meiner selbst bewusst sein.

285. Was war ein unvergesslicher Tag für dich?
Der erste Jahrestag mit meinem Freund, den wir in Leipzig verbracht haben.

286. Was wagst du dir nicht einzugestehen?
Wenn ich es jetzt aufschreibe, heißt es ja, dass ich es eingestehe :P Dass ich in vielen Dingen doch etwas unselbständig bin. Mein Vater kümmert sich zum Beispiel komplett um alle Belange, die mein Auto betreffen, sei es TUEV etc. Das ist mir schon etwas peinlich, da mir meine Selbstständigkeit und Unabhängigkeit schon sehr wichtig ist, aber andererseits bin ich auch einfach sehr faul und bequem und bin sehr froh darüber, dass mir dies abgenommen wird.

287. Bei welcher Filmszene musst du weinen?
Bei Titanic als Leo stirbt. Klassiker :P

288. Welche gute Idee hattest du zuletzt?
Bei einer Wohnungsaufloesung wegen einem Todesfall das Sozialkaufhaus anzurufen und somit noch etwas Gutes zu tun und sich auch Arbeit zu ersparen.

289. Welche Geschichte würdest du gerne mit der ganzen Welt teilen?
Die Geschichte von diversen Flüchtlingen. Sie riskieren ja nicht aus Spaß Ihr Leben um aus ihrem Zuhause zu flüchten. Ich würde mir von vielen Menschen in Europa da etwas mehr Empathie, Hilfsbereitschaft und Interesse wünschen. 

290. Verzeihst du anderen Menschen leicht?
Ja, ich bin nicht nachtragend.


291. Was hast du früher in einer Beziehung getan, tust es heute aber nicht mehr?
Unnötig am anderen Rummeckern.



292. Was hoffst du, nie mehr zu erleben?
Verlust von geliebten Menschen, aber leider gehört das ja zum Leben dazu.

293. Gilt für dich das Motto „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß“?
Ja, manche Dinge will ich gar nicht wissen, weil sie mich nur unnötig verrückt machen würden, da ich eh jemand bin der sich viel zu viele Gedanken macht.

294. Wie wichtig ist bei deinen Entscheidungen die Meinung anderer?
Das kommt total auf die Situation und die Entscheidung an. Die Meinung meiner Lieben ist mir generell aber schon wichtig.

295. Bist du ein Zukunftsträumer oder ein Vergangenheitsträumer?
Zukunftraeumer. Denn die Vergangenheit lässt sich nicht ändern, die Zukunft aber schon.

296. Nimmst du eine Konfrontation leicht an?
Ja, ich lass mich da leider schnell aus der Haut bringen. Das kommt aber immer auf die Konfrontation an. Manchmal merke ich auch, wie ich mich davor drücke

297. In welchen Punkten unterscheidest du dich von deiner Mutter?
In sehr vielen Sachen. Hauptsächlich aber dass ich überhaupt kein häuslicher Typ bin und es ein Gräuel für mich wäre Hausfrau sein zu müssen.


298. Wo bist du am liebsten?
In der Natur.

299. Wirst du vom anderen Geschlecht genug beachtet?
Ich achte da seit einigen Jahren kaum noch drauf. Generell falle ich aber schon wegen meiner Größe oft auf.
300. Was ist dein Lieblingsdessert?
Macarons.

301. Worin bist du ein Naturtalent?
Fremdsprachen zu lernen.

302. Welche Person um dich herum hat sich in letzter Zeit zum Positiven verändert?
Eine Kollegin mit der ich als sie neu in die Abteilung kam, überhaupt nicht zurechtkam. Aber mittlerweile können wir super zusammenarbeiten und unternehmen sogar auch mal privat was zusammen.

303. In welcher Situation warst du unfair?
Als ich neidisch war und sich hinter dem Neid eigentlich eine Verletztheit versteckt hat.

304. Fühlst du dich fit?
Ja, generell schon.

305. Sind deine finanziellen Angelegenheiten gut geregelt?
Ja, das ist mir sehr wichtig.

306. Von welchem Buch warst du enttäuscht?
Shades of Grey. Der Hype hatte mich sehr neugierig gemacht und ich habe mich gefreut es zu lesen. Aber es war das schlechteste Buch was ich je gelesen habe und ich konnte den Hype null verstehen. So schlecht ausgearbeitete und unsympathische Charaktere und so wenig und schlechte Handlung habe ich selten in einem Buch erlebt.

307. Welchen Grund hatte dein letzter Umzug?
Ich bin aus dem Ausland zurück nach Deutschland gezogen.

308. Neigst du zu Schwarz-Weiß-Denken?
Eher selten. Ich liebe Farben und die verschiedenen Abtönungen. Auch in meinem Denken.

309. Was fühlst du, wenn du verliebt bist?
Dann bin ich ein Glücksmolekül – und das bin ich schon recht lange.

310. Gehört es zum geselligen Beisammensein, viel zu essen und zu trinken?
Ja, auf jeden Fall. Da bin ich absoluter Genussmensch.

311. Welche Dinge stehen noch auf deiner To-Do-Liste?
Sehr viele Reisen.



312. Hegst du oft Zweifel?
Viel zu oft.

313. Womit bist du unzufrieden?
Mit vielen Dingen, oft vor allem damit, dass ich mir selber im Weg stehe.


314. Mit welchem Gefühl besteigst du ein Flugzeug?
Voller Vorfreude. Ich liebe es zu reisen und zu fliegen und über den Wolken zu sein. Das ist für mich Entspannung pur. Kaum zu glauben, dass ich bis zu meiner Jugend totale Flugangst hatte. Je mehr ich geflogen bin, je weniger Angst hatte ich und ich habe immer mehr Freude daran gefunden. Es stimmt wohl also doch, dass man seinen Ängsten mit Konfrontation gegenübertreten muss.  

315. Gilt für dich die Redensart „Eine Hand wäscht die andere“?
Für mich ist das keine Redensart sondern eine Selbstverständlichkeit.

316. Bist du schon mal schikaniert worden?
Leider ja und das war kein gutes Gefühl.

317. Wie spontan bist du?
Generell bin ich eher Planungsmensch, der alles gerne frühzeitig organisiert. Aber ich kann auch spontan sein und bin für vieles offen, was meine Freunde sehr an mir schätzen.

318. Unterstützt du bestimmte Menschen bedingungslos?
Ja! Und das von Herzen!

319. In welcher Angelegenheit hast du Schuldgefühle?
Das ich im Streit oft ungerecht und gemein werde und Sachen sage, die ich später bereue und nicht mehr zurück nehmen kann. .

320. Wie viele Jahre schon dauert deine längste Freundschaft?
Mit meiner Freundin Manu bin ich seit der 1. Klasse in der Grundschule befreundet. Also so gut wie mein ganzes Leben.

Kommentare:

  1. Freut mich, dass dir mein Einkauf gefällt =) Ja hatte Yogi Tea jetzt schon länger nicht mehr, bei dem Angebot musste er sein :D

    Wuhu Fragen sind immer toll =) Ich muss bei "Titanic" immer loslachen wenn Jack stirbt, nur weil Rose ihr Hintern so dick auf der Tür is :D Ich verzeihe Menschen auch ziemlich leicht, was echt nicht gut is, ich muss mal härter durch greifen xD Oh Macarons liebe ich auch <3 Sehr viel Reisen steht bei mir auch auf meiner To Do Liste =)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Beitrag, da hat man ja nun jede Menge über dich gelernt :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  3. War richtig spannend zu lesen und in so vielen Punkten ticke ich wie du. ❤️

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessant und ich muss auch zugeben, dass ich bei Titanic jedes Mal wieder weine. LG Romy

    AntwortenLöschen
  5. Schöner Beitrag! Und omg ich muss auch immer bei der Szene, in der Leo stirbt heulen haha!
    Ganz liebe Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
  6. Das mit dem Sozialkaufhaus anrufen, war wirklich eine tolle Idee. Haben wir bei meiner Oma auch gemacht, als die gestorben ist. Nur leider hatte sie bei vielen Dingen etwas zu meckern. Anstatt dankbar zu sein. Die besten Sachen stecken sie sowieso in die eigene Tasche..

    Die Sachen sind wirklich richtig toll :)
    Alles Liebe Sara <3

    AntwortenLöschen
  7. Bei der Todeszene von Jack in Titanic heule ich mit dir. Ich habe den Film unglaublich oft in meiner Jugend gesehen und heute kann ich genau wegen der Szene gar nicht mehr an den Film ran xD oder aber ich habe ihn einfach ein paar mal zu oft gesehen.

    Beim fliegen hätte ich grene deine heutige Entspanntheit, denn ich leide noch sehr unter Flugangst. Bin aber auch erst einmal geflogen, zum Glück war es ein Kurzstreckenflug, aber Langstrecke? Das wird noch mal was ganz anderes werden. Wenn es geht versuche ich es ja zu vermeiden.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar.
    Ja ich war auch überrascht, aber Geschmäcker sind verschieden :). Ich bin schon so gespannt was du zu Glass sagst. Ich weiß noch nicht ob ich es im Januar ins Kino schaffe, weil es so stressig an der Uni wird, deshalb musst du unbedingt berichten ob er sehenswert ist.
    Ich weiß gar nicht ob ich Unbreakable gesehen habe, müsste ich mir mal den Trailer angucken.

    AntwortenLöschen