Freitag, 31. Mai 2013

Black and dots

Momentan mag ich die vielen gepunkteten Hosen, die man gerade auf sovielen Blogs und in Läden sieht, total gerne und deswegen habe ich mir vor kurzem auch eine Pünktchen Leggins gekauft. Jetzt im Frühjahr trage ich total gerne Leggins, bei Hosen ist es immer etwas schwierig bei mir, weil ich so groß bin und nur selten Hosen finde, die mir auch richtig lang genug sind. Die Leggins habe ich bei C&A gekauft, im Doppelpack mit noch einer normalen schwarzen Leggins haben sie zusammen nur 12 Euro gekostet. Dazu trage ich noch ein Kleid von H&M und eine Strickjacke von Zara.
 Dazu trage ich meine neuen, in der Glamour Shopping week erstandenen, Stoffballerinas von H&M. Sie sind wirklich sehr bequem und robuster als sie aussehen :). Ich finde den Häkelstoff total schön, nur irgendwie sehen meine Füße auf dem Bild in den Schuhen aus wie Größe 45 und nicht wie Größe 40 ;).

Mittwoch, 29. Mai 2013

It's raining, man!

Leider ist das Wetter ja immer noch alles andere als Mai-sommerlich und jeden Tag kann man sich aufs Neue die Frage stellen, was man bloss anziehen soll. Besonders schwer finde ich das bei Jacken, denn woher soll man wissen, ob sich das launische Wetter doch noch spontan umentscheidet und nachmittags noch die Sonne rauskommt. Aber gut, dass ich ein Faible für Jacken und mehr als genug davon im Schrank habe ;). Momentan ist bei diesem Wetter eine Funktionsjacke von Joop!, die ich mal günstig im Sale erstanden habe, mein Favorit.
Leider sind die Bilder heute nicht so besonders gut geworden, aber bei den momentanen Lichtverhältnissen habe ich es leider nicht besser hinbekommen. Die Jacke ist sehr praktisch aus wasserabweisendem Material mit einer großen Kapuze und Taschen und hat eine tolle Länge, so dass man beim hinsetzen an der Bushaltestelle kein nasses Hinterteil bekommen muss. Man kann sie gut zu casual Outfits kombinieren und auf die Farbe blau stehe ich im Moment eh total. So sieht die Jacke angezogen aus:
 Was sind Eure liebsten Klamotten-Helfer bei solchem Regenwetter?

Montag, 27. Mai 2013

About me - tag


Ich bin vom lieben Gedankengeist getaggt worden und mache natürlich gerne mit. Die Aufgabe ist es 11 Fragen zu beantworten und sich selbst noch 11 Fragen auszudenken und 11 Andere zu taggen. Bin heute aber leider etwas unkreativ und habe nicht soviel Zeit, deswegen beantworte ich einfach mal die Fragen von dem Post vom Gedankengeist und tagge einfach jeden der auch mitmachen möchte, denn ich finde die Fragen von Ihr und Drago (von der sie selbst getaggt wurde) wirklich richtig gut, schwer mit neuen Fragen zu toppen wie ich finde ;). Ihr könnt also mal wieder etwas persönlicheres von mir erfahren und mich ein bisschen besser kennenlernen!

1.) Was betrachtest Du als Dein Schicksal?
(Ich meine, ausser solche Fragen gestellt zu bekommen!)
 Mich selbst und das Leben immer wieder neu herauszufordern, neue Dinge zu entdecken, erleben und  dazuzulernen.
 
2.) Was für ein Buch hat Dich wirklich beeindruckt?
(Wäre nett, wenn Du das begründen würdest!)
"Wüstenblume" von Waris Dirie. Es ist glaube ich das beeindruckenste Buch was ich je geleben habe über die wahre Geschichte von 90er Topmodel Waris. Es geht um ihre Kindheit in Afrika, auch das Thema Beschneidung spielt eine große Rolle und ich habe mehrmals heulen müssen, ihren weiteren Lebensweg von der afrikanischen Wüste in eine englische Großstadt kann man mitverfolgen, wo sie unter anderem auf der Straße lebte und bei einem Fast Food Laden als Putzfrau arbeitete, bis sie als Model entdeckt wurde. Ich bin zutiefst bewegt von ihrem Werdegang und was sie aus ihrem Leben gemacht hat. 

3.) Bei welchem historischen Ereignis wärst Du gern mit dabei gewesen?
Bei allen Ereignissen im alten Rom, weil ich total fasziniert von der Geschichte dieser Stadt bin.

4.) Was ist Deine herausragendste Eigenschaft?
(Erkläre es uns Dumpfbacken bitte!)

Auch wenn es mal wirklich schlecht aussieht, ich krieg es immer hin mit hocherhobenen Kopf (im besten Fall das vorher eroberte) Schlachtfeld zu verlassen. Ich gebe niemals auf und bin sehr zielstrebig.

5.) Was magst Du überhaupt nicht an Dir?
(Hier ist nach einem Wesenszug gefragt, nicht nach Pickeln oder Nasenhaaren!)
Ich bin sehr chaotisch und manchmal faul.

6.) Was sollen andere an Dir mögen?
Andere sollen mich so mögen wie ich bin, sonst können sie mir gestohlen bleiben :)

7.) Was, meinst Du, wirst Du mit 70 machen?
Ich werde eine richtig coole Rentner Omi sein, die eine Kreuzfahrt nach der anderen macht und sich mit ihren Freundinnen zum Nordic Walking und Scrabble trifft :).

8.) Sprichst Du Fremdsprachen?

(Wenn ja, dann verrate uns welche und/oder warum!)
Ja, englisch und spanisch. Schon in der Schule mochte ich Sprachen immer am liebsten.

9.) Welche Pläne hast Du für Deinen 99. Geburtstag?
Ordentlich das Altenheim rocken, in dem ich dann wahrscheinlich wohnen werde ;)

10.) Welcher Person der Zeitgeschichte (auch aus der Vergangenheit) würdest Du gerne begegnen?
Hmm, Elvis Presley? Jemand besseres fällt mir gerade nicht ein ;)

11.) Was würdest Du mit ihr/ihm besprechen?
Einfach mal quatschen und gucken wie er so drauf war.


12.) Schwarz oder weiß?
Schwarz! Da ich auch sehr gerne schwarze Kleidung trage. Klassisch schwarz geht immer, auch wenn viele mich jetzt wahrscheinlich langweilig finden ;)

13.) Was ist das Wichtigste in Deinem Leben?
Meine Familie und die Menschen die mir nahe stehen.

14.) Dein Lebenstraum? Welcher ist es?
War immer für eine zeitlang im Ausland zu leben. Habe ich mir schon erfüllt :)

15.) Hast Du eine eigene Familie? Falls nein, wie wird sie einmal sein?
Nein. Sie wird nicht zu groß sein, so dass man genug Geld für spannende Reisen und tolle Unternehmungen hat und immer viel Zeit füreinander hat.

16.) Zerstört Eifersucht die Leidenschaft oder heizt sie diese erst so richtig an?
Kommt darauf an. Ein klein wenig Eifersucht heizt die Leidenschaft an würde ich sagen, aber wenn es zuviel wird, zerstört sie eher.

17.) Was ist schlimmer? Eine Lüge über Vergangenheit oder ein Betrug in der Gegenwart?
 Betrug in der Gegenwart. Ich versuche der Vergangenheit nicht allzuviel Bedeutung zu schenken, denn wir leben ja in der Gegenwart :)

18.) Bist Du glücklich und vor allem, was IST Glück für Dich?
Ja, Glück bedeutet für mich mit mir selbst im Einklang zu sein und dass es meinen Liebsten gut geht.

19.) Hast Du Dein Leben bisher gelebt, wie DU es Dir vorstellst?
Ja!
20.) Was für Dinge tust Du allein für Dich und wegen Dir allein?
Ich mache viel Sport, versuche mich gesund zu ernähren, nehme mir Zeit für mich selbst, z.B. mal einen Kaffee in der Sonne in der Stadt genießen, gönne mir mal Besuche bei der Kosmetikerin oder der Pediküre oder eine tolle Gesichtscreme etc.

21.) Wer bist Du?
Just a girl :), das durch ihr buntes, spontanes und manchmal verrücktes Leben spaziert.

Sonntag, 26. Mai 2013

Wochenrückblick

Gesehen:
den Kölner Dom bei einem Ausflug

Gemacht:
aus Mallorca zurückgereist, Kampfsport gemacht, joggen gegangen, gemütlichen Abend bei Freunden gemacht, Ausflug mit Schifffahrt nach Köln (siehe Foto), Essen gegangen

Gegessen:
Italienischer Nudelsalat nach einem Rezept von Kate, türkische Pizza, Frikadelle mit Kartoffelpüree und Möhren, Backfisch mit Salat, Gemüsesuppe, Dönerteller mit Reis und Salat

Getrunken:
Wasser, Cola, Wein, Tee

Gelesen:
Die Petra

Gefreut:
Auch wenn der Urlaub noch so schön war, nach Hause zu kommen ist doch auch immer wieder schön.

Geärgert:
Mit Ryanair zu fliegen ist doch immer wieder ein Spektakel *seufz*

Donnerstag, 23. Mai 2013

Mallorca Shopping Ausbeute

Hier noch meine Shopping Ausbeute aus Mallorca. Ich habe nur in spanischen Läden eingekauft, die es bei mir nicht gibt. Ich finde die Sachen dort auch viel schöner als hier bei uns. Diese weiße Spitzenbluse habe ich bei Sfera für 20 Euro gekauft. Finde sie perfekt für den Sommer und weiße Spitze stand auch auf meiner Shopping To-do Liste.
Die linke Statement Kette mit türkiser Schleife ist von Stradvarius. Ein ganz toller Laden in dem es immer nach leckerem Parfüm riecht. Sogar die Kette sind damit einparfümiert und somit habe ich noch eine kleine Erinnerung an Palma wenn ich sie trage. Die Kette hat 13 Euro gekostet und ich habe mich sofort in sie verliebt. Die Kette mit dem Elefant ist von Sfera und hat nur 7 Euro gekostet. So eine Elefanten-Kette stand auch ganz oben auf meiner Liste!
 
Momentan liebe ich diese Farbe total. Deswegen musste ich dieses knallige Top mit cut outs für nur 7 Euro mitnehmen. Es ist auch von Sfera.
Auch Schuhe in der Farbe Koralle durften mit. Diese schönen Wedges sind auch von Sfera und haben nur 15 Euro gekostet. Hoffentlich wird das Wetter hier bald mal besser, damit ich sie auch ausführen kann.
Auf dem Markt von Santa Ponsa haben wir auch noch zugeschlagen. Dieses hübsche Abendkleid habe ich dort 2nd Hand für 6 Euro erstanden. Ich finde die Farben total schön und hoffe, dass ich bald mal auf eine Hochzeit, Taufe oder ähnliches eingeladen werde, damit ich es auch tragen kann.
Zu guter Letzt habe ich noch dieses Sommertop von meiner alten Mitbewohnerin Izzie bekommen, als ich auf ihrem Stand auf dem Markt rumgekramt habe. Es ist von Bershka und perfekt für heiße Sommertage.

Dienstag, 21. Mai 2013

Mallorca

Hola guapetonas, ich bin wieder zurück aus dem Urlaub und hatte eine wunderschöne Zeit auf Mallorca! Gewohnt haben wir im Hotel Mirablau in Cala Mayor, am Stadtrand von Palma. Falls ihr mal nach Mallorca fahrt und keine Lust habt direkt in deutschen Einzugsgebieten wie dem Ballermann zu wohnen, kann ich dieses Hotel sehr empfehlen. Der Strand einer schönen Bucht ist in 5 Minuten zu Fuß zu erreichen und mit dem Bus ist man in ca. 20 Minuten im Stadtzentrum vom schönem Palma. Das Hotel ist wirklich bezahlbar und das Frühstück war auch total lecker.
Am ersten Tag machten wir erstmal Sightseeing in Palma, natürlich durfte der Blick auf die Kathedrale nicht fehlen. Shoppen gegangen sind wir natürlich auch :). Ich habe ja selbst länger in Palma gewohnt und gearbeitet und kenne deswegen natürlich die besten Geschäfte dort. Ich liebe spanische Läden wie Sfera, Stradvarius, Blanco & Co. die es bei uns nicht gibt und habe dementsprechend zugeschlagen.


Zur Belohnung gab es Tapas zum Abendessen und danach ging es in meine alte Stammkneipe von damals, der Agua Bar im hübschen Altstadt Viertel La Lonja. Die Bar gehört 2 sehr netten Amerikanern und ist eine Art internationaler Multi-Kulti Treffpunkt in Palma. Jeden Tag gibt es ein anderes Motto und da Donnerstag war, war Lady's Night und wir konnten uns munter durch die Cocktail Karte schlürfen. Ich traf auch viele alte Bekannte wieder unter anderem meine alte Mitbewohnerin Izzie aus England, die immer noch dort wohnt und die Wiedersehensfreude war groß.
 Den nächsten Tag genossen wir am Strand von Cala Mayor. Das Wetter war nicht ganz so warm mit knapp 20 Grad und starkem Wind, aber trotzdem schien die Sonne, so dass wir uns im Bikini am Strand aalen konnten, das war wirklich toll. Mittag essen gingen wir immer an der nahgelegenen Bar Cyrano, einem tollen Laden mit leckerem Essen und einem total netten Besitzer, der uns direkt ins Herz schloss, da meine Freundin Janina, mit der ich zusammen im Urlaub war, schon mittags die leckeren hausgemachten Gin Tonics probierte :).
Später an dem Tag machten wir noch einen Spaziergang zum Hafen von Palma. Kaum zu glauben, aber auf dem Bild seht ihr meinen ehemaligen Arbeitsplatz, den Yachthafen von Palma. Mein Herz schlägt immer noch sehr für schnelle Boote und ich wurde fast etwas wehmütig als ich Janina alles zeigte, so einen hübschen Arbeitsplatz werde ich wohl nicht nochmal im Leben haben. Dafür sind die Arbeitsbedingungen in Deutschland aber nunmal viel besser. Abends fuhren wir dann nach El Arenal, das musste Janina, die zum ersten Mal auf Mallorca war, ja schließlich auch mal gesehen haben. Erst waren wir total schockiert, wie die Deutschen sich dort aufführten. Später im MegaPark lernten wir dann aber eine Gruppe sehr netter Leute kennen und so wurde es doch noch ein schöner und langer Abend dort. Am nächsten Tag fuhren wir auf einen einheimischen Markt nach Santa Ponsa, da Izzie, die auch in einem Monat nach England zurück geht, ihre restlichen Klamotten usw. verkaufen wollte. Wir besuchten sie also dort und kauften selbst nebenbei noch einige Sachen. Ich liebe solche Retro-Flohmärkte! Über meine Shopping Ausbeute aus Mallorca werde ich bestimmt noch in einem seperaten Post berichten. Nachmittags chillten wir wieder am Strand und abends waren wir auf eine Party bei Izzie zuhause eingeladen und später gingen wir noch in einem Irish Pub bei Live Musik feiern. Das war ein wirklich schöner Abend, da wir so auch noch viele Einheimische trafen und kennenlernten.
2 Spanier und gute Freunde von Izzie, die wir dort kennenlernten machten netterweise am nächsten Tag einen Ausflug mit dem Auto mit uns und fuhren mit uns durch die Insel. Erster Stopp war Valldemossa im Nordwesten der Insel, ein wunderschönes Dorf in den Bergen. Ich mag diesen malerischen Ort, allerdings ist es dort auch sehr touristisch und immer etwas überlaufen, was mir nicht so gefällt. An diesem Sonntag war dort ein kleiner Markt und wir probierten die dortige Spazialität, coca de patata, eine Art süßes Kartoffelgebäck, was wirklich sehr lecker war und spazierten noch durch die hübschen Gassen des Örtchens.
 Danach fuhren wir weiter ins nahgelegene Deía. Dieser Ort gefällt mir besser, da dort nicht soviele Touristen sind und es deswegen etwas ruhiger dort ist. Die kleine Bucht Cala Deía ist auch wunderschön und auf der Fahrt dorthin hat man einen spektakulären Blick auf die Küstenlandschaft und das Meer. Das war ein toller Tag mit vielen schönen Eindrücken. Abends gingen wir dann wieder in die Agua Bar. Sonntag ist dort Jam Session, das heißt jeder der Lust hat, kann dort live performen und auch Izzie präsentierte ihre tolle Stimme auf der Bühne. Da um Mitternacht dort nicht mehr solviel los war fuhren wir spontan nochmal an den Ballermann um uns dort von den am Freitag kennengelernten Bekannten zu verabschieden und noch ein bisschen mit ihnen zu feiern. So ging ein toller Urlaub zu Ende! War eine wirklich schöne Zeit und es ist immer wieder schön zu sehen viel vielseitig die kleine Insel ist.

Mittwoch, 15. Mai 2013

Ready to go..

Ich verabschiede ich schonmal, denn es geht spontan in den Pfingsturlaub nach Mallorca. Für mich ist es immer was besonderes auf die kleine Insel zu reisen, denn ich habe längere Zeit dort gewohnt und gearbeitet und deswegen ist es dort wie so eine Art zweites zuhause für mich. Seitdem ich wieder zurück bin, bin ich eigentlich immer jedes Jahr dort einmal zu Besuch. Diesmal kommt noch meine Freundin Janina mit. Ich bin schon gespannt wie es ihr dort gefällt und ihr alles zu zeigen. Die Wettervorhersage ist leider nicht ganz so berauschend, aber hoffe trotzdem, dass wir ein bisschen Sonnenschein haben werden und am Strand bruzeln können. Hasta luego! Bis nächste Woche. Was sind Eure Pläne für Pfingsten?


Sonntag, 12. Mai 2013

Wochenrückblick

Gesehen:
Blood Diamond. Einer meiner Lieblingsfilme mit einem großartigen Leonardo Dicaprio als Schmuggler mit Herz. Ich mag gerne solche politischen Afrika-Filme. Es geht um Diamantenhandel in Konfliktländern wie Sierra Leone und deren Folgen wie Bürgerkrieg und Kindersoldaten, ein wirklich bewegender Film zum Nachdenken.

Gemacht:
Spaziergänge am See gemacht, DVD Abende gemacht, auf einem 2nd Hand Flohmarkt gewesen, essen gegangen, feiern gewesen, Shoppen gegangen, bei der Pediküre gewesen.

Gegessen:
Cannelloni, Spaghetti mit Garnelen und Avocadosauce, Schweinefleischspieß mit Gemüsereis, Cordon Bleu mit Kartoffelpüree, Rinderfilet-Garnelen-Spieß mit Kartoffelpüree und Schokotarte im Restaurant, Bagel mit Feta und Tomaten und Oliven (siehe Foto), Sushi

Getrunken:
Chai Latte mit Bircher Müsli und Sonnenschein :), Wasser, Tee, Bier, Cola

Gelesen:
Die EatSmarter! eine wirklich tolle Kochzeitschrift mit tollen Rezepten, ein Rezept habe ich auch direkt ausprobiert. Der Zucker Report war auch sehr interessant, erschreckend wieviel Zucker man zu sich nimmt, selbst wenn man darauf achtet.

Gefreut:
Schöne Pediküre in der Alessandro Beauty Lounge gegönnt.

Geärgert:
*Schäm*, da hab ich wohl mal wieder etwas katastrophal geparkt :/. Ich gelobe Besserung!

Freitag, 10. Mai 2013

Friday shake down

Es ist wieder Zeit fürs Wochenende! Auch wenn ich mich heute schon etwas schläfrig durch den Tag gequält habe, da ich gestern nach Ewigkeiten mal wieder bei der berüchtigten Donnerstag Clubnacht war. Früher habe ich das fast jede Woche gemacht, da Donnerstag irgendwie hier der beste Party-Abend ist, aber man wird ja nicht jünger ;) und mittlerweile lege ich doch mehr Wert auf einen geregelten Schlafrhytmus :). Heute Abend geht es dann direkt weiter. Ich gehe mit ein paar Freunden in ein Restaurant, das zur späteren Stunde dann zum Club wird. Ich war noch nie da, wollte aber immer mal hin, da ich das Konzept sehr interessant finde. Mein Outfit dazu ist dieses schwarze Kleid mit rotem Schleifchen Gürtel von Hallhuber. Ich mag dieses Kleid total gerne, da es eine so schöne Taille macht und so klassisch verspielt ist. Wünsche Euch ein schönes Wochenende! Was habt Ihr für Pläne?

Mittwoch, 8. Mai 2013

Die Saison...ist eröffnet!

Anfang letzter Woche habe ich dann mal die Wakeboard Saison für dieses Jahr eingeläutet. Zu diesem Zeitpunkt war es ziemlich kalt und windig, weswegen ich mich anfangs doch etwas gesträubt habe. Aber die Freude darüber, endlich mal meinen neuen Bikini, den ich Ende letzter Sommer-Saison bei H&M erstanden habe einweihen zu dürfen war größer, auch wenn man ihn unter dem Winterneoprenanzug nicht wirklich gesehen hat :). So kalt war es dann letztendlich doch gar nicht, aber ich war auch die ganze Zeit in Action. Unzählige fiese Stürze, meistens "Platscher" auf den Kopf und abenteuerliche Versuche irgendwo am Seerand an der Böschung rauszuklettern, wenn man wieder mal an einer unmöglichen Stelle rausgefallen war, konnten mich aber nicht abhalten es so lange zu probieren bis ich es endlich schaffte mehrere Runden hintereinander zu fahren, yeah, ich liebe solche sportlichen Herausforderungen und bin doch voll auf meine Kosten gekommen.

Montag, 6. Mai 2013

München

Servus Ihr Lieben,
leider war ich letzte Woche zu einer Blog-Pause gezwungen, da mein Internet zuhause gestreikt hat :/ und ich mich ewig mit Unitymedia rumärgern musste. Unzählige teure Hotline Gespräche und hohe Handykosten :/ später geht jetzt aber wieder alles. Das Wochenende habe ich bei einer Freundin in München verbracht und bin jetzt aber ganz wieder da!
Freitag Abend, nachdem ich angekommen bin, waren wir noch gemütlich in einem typisch bayrischem Wirtshaus essen. Ich liebe ja das Essen in Bayern und könnte mich den ganzen Tag damit vollstopfen :). Aber erstmal gab es Leberkäse mit Spiegelei und bayrischem Kartoffelsalat und leckerer Bratensauce. Wirklich lecker! Am nächsten Tag waren wir auf dem Frühlingsfest. Wer es nicht kennt, eine kleine Version des Oktoberfests auf den Theresienwiesn. Erstmal gab es leckere Kässpatzen im Biergarten, da sich der Himmel aber etwas zuzog gingen wir dann ins Zelt vom Hippodrom. Ich liebe ja bayrische Dirndl. Da ich nur mit Handgepäck gereist bin, hatte ich mein eigenes nicht mit, dafür hat meine Freundin Christine mir eins von ihren, ein ganz traditionelles bayrisches Dirndl geliehen, in dem ich mich auf Anhieb wohlgefühlt habe.
 Hier seht ihr das Dirndl! Im Zelt landeten wir an dem Tisch von einem riesigen englischen Jungesellenabschied, die extra wegen dem Frühlingsfest nach Deutschland gekommen waren. Es war ein lustiger feucht-fröhlicher Abend. Weil wir wohl doch ein paar Mass zuviel hatten, torkelten gingen wir nach Wiesn-Schluss noch ins naheliegende Wirtshaus Lenz, wo wir den leckeresten Schweinsbraten überhaupt gegessen haben. Ein wirklich tolles Lokal mit großartigem Essen, in das ich unbedingt nochmal hin möchte. Am nächsten Tag machten wir noch eine Fahrradtour zur Isar, eigentlich fahre ich ja gerne Fahrrad, aber die Räder die wir hatten, waren ziemlich Schrott, was das ganze etwas nervig machte und bis wir zur Isar gefunden hatten musste wir erstmal ewig durch die Vorstädte gurken, da meine Freundin noch nicht so lange in München wohnt und sich noch nicht so gut auskennt. Da das Wetter so schön war, waren wir dann später noch in einem netten Biergarten an der Isar und haben die Sonne genossen. Am Abend zeigte uns eine Münchner Freundin von meiner Freundin dann mit dem Rad noch die Innenstadt von München, von der ich an diesem Wochenende leider nicht viel gesehen hatte. Wäre ja gerne auch mal ein bisschen bummeln und shoppen in der City gegangen, aber ich hoffe nächstes Mal, habe ich mehr Gelegenheit dazu!