Dienstag, 29. Januar 2013

Fitnessrückblick

Seit letzter Woche ist alles etwas stressig bei mir, ich habe viel um die Ohren und irgendwie dass Gefühl, dass irgendein Fluch auf mir lastet und alles was ich in die Hand nehme schief geht. Umso mehr freue ich mich wenn der Monat endlich um ist und der Februar hoffentlich wieder etwas positiver startet :). Trotz Stress und wenig Zeit habe ich es trotzdem geschafft mein Sport und Ernährungsprogramm ganz gut umzusetzen. Nur sehr wenig Frust-Naschereien und habe mir dennoch Zeit genommen um ins Fitnesstudio zu gehen und dies auch sehr genossen. Erst einmal möchte ich Euch aber das Rezept für mein momentanes Lieblingsfrühstück Bananenporridge vorstellen. Dieses Gericht habe ich in Australien kennengelernt, da die Australier Porridge sehr häuftig zum Frühstück essen. Die meisten von ihnen sind ja auch sehr sportlich und gehen schon vor dem Frühstück surfen!
Bananenporridge (für 1 Person)
30-50 Gramm Vollkornhaferflocken kernig (je nach Konsistenzwunsch)
150 ml fettarme Milch
1 Banane
Honig und Zimt

Milch und Haferflocken in einen Topf geben bei ständigem Umrühren zum kochen bringen. Anschließend den Herd auf die niedrigste Stufe drehen und das ganze 4 Minuten köcheln lassen. In den letzten 2 Minuten die in Scheiben geschnittenen Bananen mit köcheln lassen. Anschließend mit Honig und Zimt würzen.


Kommen wir zu meinem Trainigsplan von letzter Woche (inspired by Nina). Dienstag wollte ich gerne Ausdauer am Crosstrainer trainieren, aber alle Crosstrainer waren mal wieder besetzt ;/, aber auf dem Stepper war es auch ganz ok. Lustigerweise hatte ich am nächsten Tag davon Muskelkater in den Waden, hätte ja eher mit den Oberschenkeln gerechnet, aber gut :). Am besten fand ich in dieser Woche das Fitness-Boxen bei meinem Lieblingstrainer. Hier konnte ich mal alle meine Agressionen auslassen und wie eine Bekloppte in der Gegend rumboxen und treten, danach ging es mir total gut und euphorisch :), bin anscheinend eine heimlche Kampfgranate. Am Sonntag war ich mit meiner lieben Schwester beim Tag der offenen Tür in einem anderen Fitnessstudio. Zu zweit ist man doch direkt viel motivierter und alles macht noch mehr Spaß, weswegen wir ohne Probleme direkt 2 Kurse gemacht haben. Leider können wir das nicht regelmäßig zusammen machen, da wir nicht in der gleichen Stadt wohnen. Ich könnte mir keine bessere Trainingspartnerin vorstellen! Nach dem Sport haben wir uns noch ein bisschen umgesehen, Häppchen und Fitnessriegel gesnackt und einen Lungenfunkionstest und eine Kräftetest gemacht. Komischerweise habe ich im linken Arm viel weniger Kraft als im rechten, obwohl ich Linkshänderin bin! Und meine kleine Schwester ist doch tatsächlich kräftiger als ich, paaah ;), da muss ich wohl noch fleißiger trainieren.

Montag, 28. Januar 2013

Parka-time die Zweite..

Der Schnee schmilzt und plötzlich wird es wieder warm.. So ein komischer, launischer Winter ;) Aber da es jetzt nicht mehr ganz so kalt draußen ist, konnte ich heute meine neue Parka-Jacke mal ausführen. Momentan bin ich ein bisschen im Jacken- und Mäntel wahn, da ich dieses Thema jahrelang vernachlässigt habe, kann ich jetzt gar nicht genug davon bekommen. Deswegen habe ich mir diese dunkelolivgrüne Jacke von Barbour gegönnt. Der Stoff sieht bewusst etwas abgewetzt und jägerartig aus, aber ich mag diesen Look. Und in der Kapuze und innen ist die Jacke mit tollem Teddyfell gefüttert, sie ist wirklich sehr bequem zu tragen. Sie war zugegebenermaßen nicht ganz billig, aber ich finde die Sachen von Barbour so toll und sie haben so eine gute Qualität, dass man viele Jahre etwas davon hat!

Sonntag, 27. Januar 2013

Wochenrückblick

Gesehen:
Wunderschöne Königsallee.

Gemacht:
Shoppen gewesen, Kinobesuch, im Fitnessstudio gewesen, bei Vapiano geschlemmt, Geburtstagsessen einer Freundin im Restaurant

Gegessen:
leckeeer Milchschnitte :), Zwiebelkuchen mit Salat, Hähnchenbrust mit Salat, Pasta mit Pesto und Tomate-Mozzarella, chinesische Reispfanne mit Rindfleisch und Gemüse, Spaghetti Scampi bei Vapiano, tolles Menü im Restaurant: Schweinefilet mit Semmelknödeln und Gemüse und Apfeltarte mit Spekulatiuseis sooo lecker!, Lasagne.

Getrunken:
Karamell Latte Macchiato (diese Woche war seeehr viel Koffein nötig!), Wasser, Tee, Cola, Aperol Spritz, Hugo

Geschaut:
Cloud Atlas im Kino. Fand die erste halbe Stunde des Films schon ziemlich verwirrend und chaotisch, da es einfach so viele Hauptdarsteller in verschiedenen Epochen gibt. Die Geschichte mit der Asiatin in der Zukunft fand ich am besten.

Gefreut:
Ich liebe es anderen Geschenke zu machen. Diesmal war es für meine Freundin Maggie zum Geburtstag. Es gab einen Ohrringhalter, eine Kosmetiktasche von Calvin Klein und Nagellack, Wimperntusche und juicy tubes Lipgloss von Lancome.

Geärgert:
Insgesamt eine Woche zum aus dem Kalender streichen. I love what I'm doing aber diese Woche war einfach nur alles ultrastressig und nervenaufreibend.

Donnerstag, 24. Januar 2013

Ziegenkäse-Tomaten-Tartes

Habe mich sehr über die Nachfrage nach meinem Tarte-Bild aus dem Wochenrückblick gefreut und möchte Euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten!
Zutaten(für ca. 4 Personen):
1 Packung Blätterteig
1 Rolle Ziegenkäse
1 Packung Cherry Rispentomaten
Pesto Rosso
Salz, Pfeffer und Oregano
Man kann übrigens auch normale Tomaten für das Rezept nehmen, aber ich finde jetzt im Winter schmecken Cherrytomaten einfach besser. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Blätterteig ausrollen und mit einer Müslischale Kreise ausstechen.
Ausgestochene Kreise mit dem Pesto Rosso bestreichen. Dabei unbedingt ca. 1 cm Rand freilassen und diesen mit Wasser oder Ei bestreichen, sonst brennt der Rand später im Ofen an!
Blätterteigkreise auf das Backbleck legen und dort abwechselnd mit Ziegenkäse und Tomatenscheiben belegen anschließend mit Salz, Pfeffer und Oragano würzen. Aus Teigresten kann man noch einen leckeren Nachtisch machen. Einfach mit Wasser bestreichen und mit Zucker und Zimt bestäuben und mit den Tartes in den Ofen geben. Das ganze nun 15 Minuten bei 200 Grad im Ofen lassen und tadaa. fertig..
Ich habe die Tartes als Hauptspeise gegessen, da ich im Rahmen meiner gesunden Ernährungsumstellung ein paar vegetarische Gerichte als Alternative gesucht habe. Sie waren auch wirklich lecker, aber würde sie das nächste Mal lieber als Vorspeise oder Party-Snack essen. Durch den geschmolzenen Käse und den Blätterteig ist das ganze halt doch etwas fettig und hält aber nicht so lange satt.


Mittwoch, 23. Januar 2013

Fitnessrückblick

Erstmal nochmal vielen Dank für die Inspiration und Erlaubnis diesen Rückblick zu übernehmen an Nina. Normalerweise gehe ich direkt nach der Arbeit zum Sport, denn wenn ich einmal zuhause bin kann ich mich meistens nur schwer nochmal aufraffen ;). Genau zu dieser Nachmittagszeit bekomme ich aber oft wieder Hunger, meine Joghurt und Obstvorräte sind dann meistens schon verputzt und im Büro fangen wir dann an sinnlos Süßigkeiten in uns reinzustopfen ;). Aber jetzt habe ich eine gute Alternative gefunden. Die Knäckebrotsnacks von Wasa mit Frischkäse sind total lecker und so muss ich nicht total ausgehungert zum Sport! Jetzt also zu meinem Fitnessrückblick. Letzte Woche war ich sehr fleißig. Auf der Arbeit war es nicht so trubelig, deswegen war das gut möglich, diese Woche ist dies nicht der Fall, da wird es schon schwieriger das Sportprogramm einzuhalten, dazu dann aber nächste Woche mehr :)
In dieser Woche hat mir der Bodyfitkurs am Donnerstag am besten gefallen, da der Trainer sehr strukturiert ist und die Übungen sehr gut erklärt. Das finde ich immer wichtig, da man ja sonst schnell mal was falsch macht und es gar nicht selbst bemerkt. Ich möchte ja auch ein bisschen an meiner Ausdauer arbeiten, deswegen geh ich auch hin und wieder an den Crosstrainer, dabei kann man dann auch schön seine Lieblingssoaps gucken :).

Wie war Eure Fitnesswoche?

Montag, 21. Januar 2013

Big spender

Diesen aktuellen Essie Lack "Big spender" trage ich gerade besonders gerne. Es ist ein dunkler pinker-brombeer Ton und jetzt im Winter besonders schön. Ich habe den Lack zum Geburtstag bekommen und bin wirklich begeistert davon. Wie alle Essie Lacke hat er sehr lange gehalten, fast eine ganze Woche!
Aufgetragen sieht es so aus. Kann mir die Farbe auch gut auf den Füßen im Sommer vorstellen. Essie ist gerade meine absolute Lieblingsnagellack Marke und ich will mir am liebsten gar keine Anderen mehr kaufen :).

Sonntag, 20. Januar 2013

Wochenrückblick

Gesehen:
Ziemlich viel Schnee!

Gemacht:
Kinobesuch, im Fitnessstudio gewesen, Shoppen gegangen

Gegessen:
Bratwurst mit Kartoffelpüree, Indische Reispfanne mit Putenfleisch und Gemüse, Gemüsemaultaschen, Schweinefleischspieß mit Gemüse-Bandnudeln, Sushi, Frikadelle mit Kartoffelpüree und Gemüse, Ziegenkäse-Tomaten-Tartes (siehe Foto - habe mal ein neues Rezept ausprobiert und es ist echt lecker geworden!)

Getrunken:
Bei der Kälte momentan trinke ich am liebsten ganz viel Earl Grey Tee - lecker!, Wasser, Saftschorle, Bananenshakes

Gelesen:
Jung, blond, tot. Das ist der erste Teil der Julia-Durant-Krimireihe, die ich so gerne lese. Diesmal macht ein brutaler Serienmörder, der vorzugsweise junge blonde Mädchen tötet, Frankfurt unsicher. Wie immer ist das Buch von der 1. Seite an sehr spannend.

Gefreut:
Dass ich noch die Möglichkeit hatte "Mavericks" im Kino zu sehen. Der Film lief nämlich nur Montags um 17 Uhr bei uns im Kino :) und ist nicht so unbedingt der Fall von den meisten meiner Freunde. Es geht um die Lebensgeschichte des Profisurfers Jay Moriarity, der aus ärmlichen Verhältnissen stammte, aber immer für seine Träume und Ziele gekämpft hat und immer die extreme Herausforderung gesuch hat. Leider ist das Ende des Films sehr traurig und hat mich sehr zum Nachdenken angeregt! Zum Glück ist meine liebe Surffreundin C. mit mir reingegangen :).

Geärgert:
Das Fitnessstudio ist momentan sooo voll, dass man sich einen Platz an Geräten und im Kursraum regelrecht erkämpfen muss! Da bin ich wohl nicht die Einzige mit guten Vorsätzen :)

Samstag, 19. Januar 2013

Baby and sporty shopping haul

Gestern war ich mal wieder shoppen. Meine Freundin in Slowenien bekommt bald ihr erstes Baby und deswegen habe ich noch Geschenke gebraucht. Da sie so weit weg wohnt, musste ich mich natürlich rechtzeitig darum kümmern. Da es die erste meiner engeren Freundinnen ist, die Nachwuchs bekommt, ist das natürlich alles sehr aufregend und ich konnte mich gar nicht entscheiden was ich eigentlich kaufen soll.
Bei C&A bin ich dann schließlich fündig geworden. Dort gab es eine tolle Auswahl an Baby-Sachen, einige Sachen sogar noch reduziert! Baby-Shopping macht ja schon echt Spaß, es gibt einfach so viele niedliche Sachen, so winzig klein! Ich hab mich dann für eine Disney Fleecejacke und winzige Fäustlinghandschuhe (die fand ich am süßesten!) entschieden, da es in Slowenien immer ein sehr kalter Winter ist. Außerdem habe ich noch ein ganz weiches Plüschtier mit Kuscheldecke gekauft, da hat das kleine Baby dann ja vielleicht länger was davon. Meine Freundin hat es mir nicht so leicht gemacht, da sie nicht verraten will, ob es ein Junge oder Mädchen wird, deswegen musste ich eher neutrale Farben wählen, aber ich hab irgendwie das Gefühl, dass es ein Junge wird ;). Bei Kaufhof habe ich noch schönes Geschenkpapier, eine Karte und Pralinen für die Mama gekauft.
Wie immer wenn ich Geschenke für Andere kaufe, kann ich es nicht lassen, auch was für mich zu kaufen :). Ich brauchte dringend noch einen neue Sporthose und habe zufällig eine bei New Yorker gefunden. Besonders Sporthosen sind mir immer zu kurz, deswegen war ich total glücklich, dass mir diese im Karottenhosen-Stil sofort gepasst hat. Für 15 Euro habe ich sie dann direkt mitgenommen. Außerdem habe ich noch einen schwarzen Bolero gekauft. Er war von 8 auf 5 Euro reduziert. So was ist sehr praktisch für die Pilates-Stunde, damit man bei der Entspannungsphase am Ende nicht friert. Außerdem werde ich ihn bestimmt auch mal über eins meiner diversen Kleider anziehen. Hier noch ein Bild von der Hose angezogen.


Mittwoch, 16. Januar 2013

Get fit and healthy 2013

Momentan ist Fitness auf vielen Blogs ja ein großes Thema. Solche Beiträge und Trainingspläne auf anderen Blogs lese ich immer sehr gerne und haben mich motiviert (vor allem die Beiträge von Nina) mir auch ein paar Fitness-Ziele zu stecken. Ich fahre im März in den Skiurlaub und im Mai hoffentlich zum Wakeboarden in die Türkei. Das sind beides Sportarten für die man absolut fit sein sollte und viel Ausdauer und Kraft braucht. Ich habe mein Sportprogrammm Ende des Jahres ziemlich schleifen lassen, da ich lange erkältet war, in New York war und auch so nicht soviel Zeit hatte. Ich bin von Natur aus recht schlank und muss zum Glück nicht auf mein Gewicht achten. Dafür bin ich sehr groß und schlaksig und habe wenig Muskeln und Kraft. Aber das soll sich jetzt ändern. Ich möchte mindestens 2-3 mal in der Woche ins Fitness-Studio gehen und mich auch gesünder ernähren.
Da ich auch vorher so gut wie kein Fastfood oder allzu fettig Sachen gegessen habe, esse ich momentan ganz normal, achte nur darauf viel Obst und Milchprodukte zu mir zu nehmen. Ist doch außerdem ein viel gesünderer Snack als Schokolade :). Jetzt im Winter bin ich abends schon oft unmotiviert noch ins Fitness-Studio zu gehen, aber mit Hilfe eines Fitnesstagebuches hier(wöchentlich), werde ich meinen inneren Schweinehund hoffentlich in den Griff kriegen und mein Ziel bis spätestens Mai erreichen! Hier der Trainingsplan von Woche 1:
In dieser Woche hat mich Silvester und dessen Folgen ;) etwas von trainieren abgehalten. Pilates gefällt mir gerade besonders gut, da es zwar sehr anstrengend, aber sehr entspannend ist und wir dort lernen wie man richtig atmet, was ich allgemein schon gut generell beim Training anwenden konnte, so geht es doch direkt viel besser!
In der 2. Woche war ich schon fleißiger. Hier habe ich den Farburner-Kurs für mich entdeckt. Wir haben 25 Minuten Ausdauer auf dem Step gemacht und danach noch 20 Minuten Krafttraining mit Hanteln. Diese Kombination fand ich ideal für mich! Beim Ausdauer-Teil kam ich ganz schön ins Schwitzen und hatte einen knallroten Kopf, wirklich ein Zeichen, dass ich mehr tun muss um wieder mehr Kondition zu bekommen! Die anderen im Kurs waren noch quietschfidel während ich wie eine nach Luft schnappende Tomate aussah! Mittwoch hatte ich schlimme Kopfschmerzen/Migräne, bin aber trotzdem zum Rückenfit und danach war es tatsächlich besser, vielleicht waren es Spannungskopfschmerzen. Wieder mal ein Zeichen, dass man sich mit Sport einfach viel besser fühlt, also dranbleiben..
(Seh gerade in der Vorschau, dass die Trainingspläne etwas klein geworden sind, wird beim nächsten Mal besser!)


Dienstag, 15. Januar 2013

Inglot Nagellack

Vor einiger Zeit habe ich zufällig ein Inglot Store in der Stadt entdeckt und mir diesen roten Nagellack Nr. 924 gekauft. Ich kannte die Marke vorher gar nicht, aber der Store hat mir so gut gefallen, weil es eine riesige Auswahl an Farben (auch matt oder glänzend und viel mit Glitzer!) gab. Die Verkäuferin war auch wirklich nett und hat mich viele Farbe mit Hilfe eines Tesafilmstreifens ausprobieren lassen. Also habe ich mir diesen roten und noch einen anderen als Geburtstagsgeschenk für eine Freundin mitgenommen, gekostet hat ein Nagellack 10 Euro.
Leider ist der Pinsel der Lacke sehr dünn, so dass das Auftragen etwas schwer fällt und streifig aussieht, so dass mehrere Schichten nötig waren, bis ich die Nägel so wie auf dem Foto hingekriegt habe. Die Haltbarkeit war leider auch nicht so gut, der Lack hat sich auf dem ganzen Nagel sehr schnell gelöst und abgesplittert :( Finde ich für den Preis wirklich etwas enttäuschend. Auch wenn ich die Farbe wirklich toll finde, werde ich mir nicht unbedingt noch einen Lack dieser Marke holen. Da bleibe ich lieber bei günstigeren und qualitativ hochwertigeren Lacken wie Essie oder Maybellin! Meine Freundin war mit ihrem Lack übrigens auch nicht so zufrieden.


Sonntag, 13. Januar 2013

Wochenrückblick

Gesehen:
Schwanensee im Ballett mit einem bezaubernden Bühnenbild (der Lichtpunkt ist der Mond über dem Schwanensee).

Gemacht:
Im Fitnessstudio gewesen, Ballettbesuch, mit einer Freundin einen gemütlichen Kochabend gemacht, Essen gegangen in meinem Lieblingsrestaurant (siehe Foto!), lange Spaziergänge gemacht, Kinobesuch ("Der Schlussmacher").

Gegessen:
Schinkenspieß mit Balkansauce und Reis, gebratene Nudeln mit Hähnchen und süß-sauer Sauce, Pasta mit Putenfleisch in Rahmsauce, Frikadelle mit Kartoffelpüree, Spaghetti mit Trüffeln und Parmesan und Nougat-Creme Brülee mit Brombeer-Joghurt-Eis im Restaurant, Spaghetti mit frischer Champignonsauce (siehe Foto!), Hähnchenkeule mit Gemüse.

Getrunken:
Ganz viel Caffé Macchiato Freddo von Mövenpick (ich bin kein großer Kaffeetrinker, aber dieses Kaltgetränke ist einfach so lecker!), Wasser, Tee, Saftschorle, Orangina.

Gelesen:
Wieder mal die Textilwirtschaft. Mir gefällt das Cover sehr gut und es war ein interessanter Artikel über aktuelle Streetwear drinnen.

Gefreut:
Über diesen schönen Sonnenaufgang am Freitag. Bis dahin konnte man diese Woche ja fast den Eindruck bekommen, die Sonne nie mehr zu Gesicht bekommen :).

Geärgert:
Habe alle meine Weihnachtsgeschenksüßigkeiten schon verputzt ;(

Samstag, 12. Januar 2013

Pastell-Love

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, haben es mir diese Woche frühlingshafte Pastellfarben angetan. Und es hat auch schon geholfen, heute kam dann endlich die Sonne raus und ich komme gerade von einem schönen Winterspaziergang mit einer Freundin im Park. Natürlich habe ich jetzt auch gern meine neue fliederfarbende Uhr von Fossil getragen. Ich habe sie in New York im Outlet für umgerechnet ca. 40 Euro gekauft, was ich für eine Fossil Uhr echt ok finde. Da Lila zu meinen Lieblingsfarben gehört, habe ich auch viele Klamotten, zu denen ich sie gut kombinieren kann. Ich wollte eigentlich schon lange ein Ice Watch haben, aber die waren oft so ausverkauft, dass immer wenn ich irgendwo danach geguckt habe keine für mich schönen Farben oder Größen da waren. Jetzt habe ich ja eine, wie ich finde, schönere und günstigere Alternative gefunden :)

Donnerstag, 10. Januar 2013

Mint candy apple

Da es momentan draußen so trist ist, hatte ich heute Lust auf eine frühlingshafte Farbe auf den Nägeln. Letzten Sommer wollte ich unbedingt den mint candy apple Lack von Essie haben, aber überall wo ich war, war er IMMER ausverkauft oder vergriffen :( Schließlich hat meine Schwester ihn dann im Herbst irgendwo für mich ergattert, aber bis heute bin ich noch nicht dazu gekommen ihn zu tragen, hat irgendwie nie zum Outfit gepasst und ich habe einfach zuviele andere Lacke ;). Da ich es gern mag wenn alle Accessoires zusammenpassen, hab ich den Lack heute mit meinen neuen Ohrringen aus New York und einem bestickten mintgrünen Tuch, das ich irgendwo im Kleiderschrank gefunden habe kombiniert.
Von dem Lack bin ich sehr begeistert. Ich bin ja noch neu-Essie Fan :) Er sieht toll aus auf den Nägeln und hält sehr lange ohne zu splittern. Und somit fühle ich mich heute dem Frühling schon ein Stückchen näher :)

Mittwoch, 9. Januar 2013

Ballettbesuch Outfit

Gestern war ich mit meiner Mama im Ballett in Schwanensee. Das war das Weihnachtsgeschenk von meiner Schwester und mir für sie. Mein Outfit war dieses Kleid von C&A. Ich mag solche Muster und die Farben sehr gerne. Leider sind die Fotos gestern nicht besonders gut geworden, sorry! Aber die momentane Lichtverhältnisse machen es einem da gerade nicht leicht und der Selbstauslöser war gestern auch nicht auf meiner Seite ;).
Die Balletaufführung des russischen Nationalballets war wirklich wunderschön. Ein tolles Bühnenbild und ganz tolle Darsteller. Die Geschichte liebe ich, als Nostalgie und Märchenfan, ja sowieso. Wir hatten Glück und es gab in dieser Version ein sehr zuschauerfreundliches Happy End :) und der schöne Schwan musste nicht sterben. Heute bin ich leider nicht so fit, mich plagt Migräne, das momentane Wetter macht mich echt fertig!

Was haltet Ihr von Ballett?

Montag, 7. Januar 2013

Music saved my life

Was wäre das Leben ohne Musik (und shoppen :) ).. Deshalb habe ich beschlossen bei dem momentan in der Blogerwelt rumtingelnden Music-Tag mitzumachen!

1. Ein Song aus deiner frühesten Kindheit?
Billy Ocean - Get out of my dreams (Ja, ich bin ein Kind der 80er :) )

2. Ein Song den du mit deiner (ersten) großen Liebe assoziierst?
Manau - La tribu de dana (mein damaliger Freund fand diese französische Band so gut)

3. Ein Song der dich an einen Urlaub erinnert?
Missy Higgins - Ten days. Ein wunderschöner Song, der mich an meinen ersten Urlaub in Australien erinnert, das war 2005.

4. Ein Song bei dem dir immer noch die Tränen kommen?
Alexandra Burke -Hallelujah.

5. Ein Song,der dich - geplagt von Liebeskummer - begleitet hat?
Cher - Believe.

6. Ein Song den du in deinem Leben am häufigsten gehört hast oder immer wieder hören "musst"?
Kaoma - Lambada.

7. Ein Instrumental-Song den du besonders magst?
La valse d'Amelie. Piano Intrumental aus dem Soundtrack "Die wunderbare Welt der Amelie".

8. Ein Song der eine Band repräsentiert, die dich in deiner Teenagerzeit stark geprägt hat?
Backstreet Boys - Everybody. (Ich war großer Fan und heimlich in Bryan verknallt ;) )

9. Der Song der in einer der schönsten Nächte deines Lebens lief?
Moby - You said you love me. Das war zu meiner Techno-Zeit, als es für mich nichts Schöneres gab als auf der Mayday die ganze Nacht mit Gleichgesinnten durchzutanzen.

10. Ein Song der dich an eine spezielle Begebenheit/ein Erlebnis erinnert (& welche das ist)?
Chima -Morgen. Erinnert mich daran, wie ich letzten Sommer Wakeboarden gelernt habe.

11. Ein Song bei dem du am besten entspannen kannst?
Paul&Fritz Kalkbrenner - Sky and sand.

12. Ein Song der ziemlich gut zu deiner Persönlichkeit passt?
Lenka - Everything at once.

13. Ein Song der momentan dein Lieblingssong ist?
The Script and will.i.am - Hall of fame.

14. Ein Song den du deiner besten Freundin widmen würdest?
Britney Spears - Lucky. Das Lied haben wir immer gehört als wir 2001 zusammen in Prag waren und sie hat die ganze Zeit den Text falsch mitgesungen :).

15. Ein Song aus einer Filmszene, die du perfekt hättest spielen können?
Celine Dion - My heart will go on - da könnte ich meine romantische und gleichzeitig melodramatische Seite mal ausleben :).

16. Ein Song den du zum Aufstehen hörst?
Meeresrauschen-Handyton, da mit das Aufstehen nicht ganz so brutal ist :).

17. Ein Song den du zwar liebst, aber immer skipst, weil er dir Bauchschmerzen macht?
Psy - Gangnam style.

18. Ein Song der für einen Abend im letzten Sommer steht?
Die Toten Hosen - An Tagen wie diesen. Dieser Song steht für viele schöne Abende im letzten Sommer.

19. Ein grandioser deutschsprachiger Song über die Liebe, der auch für dich geschrieben worden sein könnte?
Mia - Mein Herz tanzt.

20. Der letzte Song den du gehört hast?
Ein Dance-Remix bei meiner Fatburner Stunde gerade im Fitness-Studio :)

Sonntag, 6. Januar 2013

Wochenrückblick

Gesehen:
Bild von der Rankin - Show off Ausstellung (er ist u.A. auch öfters bei Germany's next Topmodel als Fotograf zu sehen). Auf dem Bild ist seine Frau und Model Tuuli zu sehen.

Gemacht:
Silvester gefeiert, im Fitnessstudio gewesen (fühl mich so gut, seit ich wieder regelmäßig gehe, gibt nichts entspannenderes als eine Pilates-Stunde!), mit einer Freundin einen gemütlichen Abend zuhause gemacht, die Rankin Show off Ausstellung besucht

Gegessen:
Raclette an Silvester, Spaghetti Bolognese, Nürnberger Rostbratwürstchen mit Kartoffel-Möhren-Gemüse, Hähnchenbrustfilet mit Tomaten-Pasta, Matjesfilet mit Joghurtsauce und Kartoffeln, Rinderfiletspitzen mit Bandnudeln mit Gorgonzolasauce und Gemüse, Cassoulet (Kassler-Gemüse-Auflauf Rezept von Tim Mälzer)

Getrunken:
Selbstgemachte Sangria an Silvester, Sekt, Wasser, Tee, Saftschorle, Cola

Gelesen:
Textilwirtschaft. Diese Fachzeitschrift der Modebranche lese ich immer gerne.

Gefreut:
Über diese witzige und originelle Schokolade (musste auch erst 2 mal hingucken, bis ich gecheckt hatte, dass es Schokolade ist ;) ), die mir eine Freundin geschenkt hat

Geärgert:
Mein Handy! Wenn ich bei mir zuhause bin kommen Anrufe und SMS nicht durch und ich bekomme erst Stunden später Nachrichten darüber :(

Fazit:
Lebe den Moment und always challenge yourself (meine Vorsätze fürs neue Jahr!)