Sonntag, 30. September 2012

Flower-Ohrringe

Diese Ohrringe in meiner Lieblingsfarbe türkis habe ich letztes Jahr in einem kleinen Schmuckladen in Amsterdam gefunden. Die Blümchenform und die Farbzusammenstellung gefallen mir total gut und sie passen zu vielen Outfits. Außerdem sind sie eine kleine Erinnerung an Amsterdam. Sie passen außerdem gut zu meinem Sonntagsprogramm bzw. peppen es etwas auf, da es sonst eher gemütliche Casual Klamotten vorsieht. Wollte gleich noch ne Runde Fahrradfahren um See, dann zu meinen Eltern zum Mittagessen und später zu meiner Schwester zum Kaffeetrinken, dort besprechen wir mit ein paar Freunden den gemeinsamen Urlaub für nächstes Jahr, freuu!

Samstag, 29. September 2012

Kuschliger Strick

Da ich letzte Woche ja soviel unterwegs war, freue ich mich jetzt auf ein gemütliches Wochenende zuhause. Gestern habe ich noch lecker gekocht, Pasta mit Tomaten, Ricotta und Pinienkernen, mmmmh, und es mir mit meiner Lieblingsserien-DVD "Gegen den Wind" (ganz Retro..) auf dem Sofa gemütlich gemacht. Habe in den 90ern total dafür geschwärmt und wollte auch immer so gut Surfen können wie die Boys ;)
Für den heutigen Tag habe ich mir meine gemütliche Strickjacke von Sfera übergezogen. Ich mag die besonders langen kuschligen Ärmel und den etwas absurden Stilmix aus Trachten- und ein klein bisschen Militarylook. Leider gibt es die Marke Sfera nur in Spanien und Südamerika, was ich ich sehr schade finde. Der Stil ist ähnlich wie bei ZARA, aber meiner Meinung nach noch schöner, guckt Euch die Colección mal hier an. Falls Ihr also mal in Spanien seid, kann ich einen Besuch bei Sfera nur empfehlen! Werd dann gleich endlich mal meinen Kleiderschrank ausmisten, der ist mehr als voll und dann Pasta Bolognese kochen und später vielleicht noch was raus.

Freitag, 28. September 2012

Mondsee

Nach meinem kurzen Aufenthalt in Salzburg ging es dann Sonntag Abend mit dem Bus zum nahegelegenen Mondsee. Dort wohnt meine ehemalige Mitbewohnerin aus meiner Zeit in Spanien, die Stephie. War schön auf diesem Trip einige der Spanien-Mädels, die mittlerweile auch in alle Welt zerstreut sind, wiederzusehen und zu besuchen. Montag verbrachte ich größtenteils chillend mit den "Tributen von Panem" auf dem Balkon, direkt am See. Kennt Ihr die Bücher? Wie gefallen sie Euch? Ich habe zwar schon den Film gesehen, aber finde das Buch genauso spannend, ist sehr fesselnd geschrieben. Mittags gab es noch eine Schiffahrt auf dem Mondsee, war schön, aber war mir fast schon etwas zu langweilig, da fast nur Rentner an Board waren und ich mich lieber selbst fortbewegen anstatt mich im Schneckentempo durch die Gegend schippern zu lassen. Sehr gut gegessen und getrunken haben wir im Sixty 7, der sehr stylischen Bar vom Hotel in dem Stephie arbeitet. Ich wusste vorher nicht was eine Beiriedschnitte ist (ein Stück Rinderrücken) und normalerweise rühre ich Fleisch, das auch nur annährend rosa ist nicht an, aber ich habe noch nie so butterzartes Fleisch gegessen wie dort, ein Traum! Kann jedem der in der Gegend ist das Sixty 7 nur empfehlen (gleich Küche wie im Hotel Iris Porsche), super Preis-Leistungsverhältnis und unglaublich gutes Essen. Und da Aperol-Spritz in Österreich auch sehr günstig ist mit ca. 3,50 € (kostet bei mir zuhause locker das doppelte), saßen wir abends noch lange am See und im Sixty 7 um das leckere orangfarbene Getränk zu schlürfen.
Am nächsten Morgen ging es auf Mountainbiketour einmal um den Mondsee auf dem Salzkammergut Radweg, fast 30 km! Es war menschenleer in der gesamten Umgebung, was sehr erholsam aber manchmal auch komisch war, wie als man durch einen langen einsamen Tunnel gefahren ist. Hat aber richtig viel Spaß gemacht und die Landschaftsausblicke waren einfach atemberaubend. Eine tolle Tour und Aktivität ganz nach meinem Geschmack :) An dem Tag war das Wetter auch richtig gut, bestimmt 25 Grad. Ich konnte also auch noch 2 Errungenschaften aus dem diesjährigen Sommer nochmal rausholen, womit ich ja gar nicht mehr gerechent habe, nach dem fiesen Wetter in Deutschland.
Diese Flip Flops von Tommy Hilfiger mag ich vom Design sehr und finde sie auch superbequem, man kann bei hießen Temperaturen stundenlang durch die Gegend damit laufen ohne Blasen zu bekommen. Ich kaufe mir das aktuelle Modell dieser Schuhe fast jedes Jahr neu. Vom diesjährigen Modell bin ich allerdings ein bisschen enttäuscht, denn leider färbt das blaue Stoffband sehr ab, wenn die Schuhe etwas nass sind und die blaue Farbe geht auch nur sehr schlecht von der Haut ab, so dass man nach dem Tragen aussieht als wäre einem ein Pferd auf dem Fuß getreten :).
War trotzdem schön nochmal in Flip Flops durch die Gegend zu laufen. Aber nach der Radtour wurde der Rest des Tages auf dem Badesteg, direkt vor dem Haus gechillt und gesonnt. Mein neuer Bikini von New Yorker kam also auch nochmal zum Einsatz und ich wagte mich in das 18 Grad kalte Wasser. War nach dem ersten Kälteschreck aber sehr angenehm und erfrischend im See zu schwimmen. Und endlich konnte meine Kamera auch mal das tun, wofür sie hauptsächlich bestimmt ist: Unterwasserfotos:
Und hier noch mein neuer Bikini von New Yorker. Ich mag die Farben und die angenähten Fransen an dem Bikini sehr und bequem ist er auch. Abends waren wir dann noch in Stephies Lieblingsbar/Restaurant BigBamboo Rippchen Ripperl essen und Aperol Spritz durfte natürlich auch nicht fehlen. Waren wirklich schöne und erholsame Tage am Mondsee!

Donnerstag, 27. September 2012

Salzburg

Nachdem ich mit etwas dickem Schädel vom langen Wiesn-Tag und leicht desorientiert, da ich fast von der Gästecouch, auf der ich schlief gefallen bin aufwachte, ging es trotz meines noch etwas zerstörtem Zustand direkt weiter zum Münchner Hauptbahnhof um mit dem Zug nach Salzburg weiterzureisen. Dort hatte ich einen halben Tag Zeit mir die Stadt anzugucken. Und bizarrerweise war dort auch ein oktoberfestähnliches Volksfest, ich war also direkt wieder in meinem Element und schlenderte mit einer Schoko-Banane durchs Getummel bevor ich mich dem Sightseeing widmete, wollte ja schließlich auch noch was sehen von der Stadt. Ich finde Salzburg ganz entzückend und wunderschön, für mich persönlich aber vielleicht ein wenig zu klein. Ich fuhr mit der Zahnradbahn zur Festung Hohensalzburg über der Stadt, schleifte mich - da ich mittlerweile doch ganz schön kaputt war - durch die Museen und genoss die wunderschöne Aussicht über die Stadt und die umliegenden Berge von dort oben.
Das beste an Österreich ist für mich aber eindeutig das Essen! Natürlich habe ich jede Menge Mozartkugeln in jeglicher Verpackungskunst für die Lieben zuhause mitgebracht und gönnte mir auch ein echtes Stück Sachertorte im Cafe Sacher. Habe glaube ich noch nie eine so leckere Torte gegessen, mit Sahne Schlagobers und einem herrlich schaumig-cremigen Cappucino dazu, mmjjam! Das war ein wirklich schöner Tag im bezaubernden Salzburg, ich komme bestimmt wieder.

Mittwoch, 26. September 2012

München, Oktoberfest 2012

Servus miteinander :), ich bin wieder zurück von meiner kleinen Reise. Da ich in so vielen Orten war, werde ich nacheinander berichten, was ich alles so erlebt habe, und das war eine ganze Menge :). Meine Reise ging Freitag mit einer langen und anstrengenden Zugfahrt nach München los (Mördermigräne, Zug überfüllt - deshalb ewig Verspätung und fast Zwangsräumung!!). Als ich am frühen Abend dann endlich - pünklich zum Sonnenuntergang - in München angekommen bin, war ich aber direkt versöhnt. München gehört zu meinen absoluten Lieblingsstädten, ich kenne keine andere Stadt die so malerisch und auf den ersten Blick so verzaubernd ist. Ich hatte noch Zeit für einen kurzen Bummel durch die Stadt bevor ich mich dann auf den Weg zu Claudia machte, eine Freundin aus der Zeit als ich in Spanien gelebt habe (bis letztes Jahr im Sommer..), die mittlerweile in München wohnt und ganz lecker für mich gekocht hat an dem Abend. Gab natürlich viel zu erzählen und die Wiedersehensfreude war groß. Später bin ich dann zu Christine weiter, denn bei ihrem Freund, einem echten Münchner, würden wir ja übernachten das Wochenende. Am nächsten Morgen machten wir Mädels uns dann fertig und ich warf mich in mein geliebtes Dirndl von C&A (siehe oben!). Die Qualität der Dirndl von C&A überzeugt mich immer wieder, vor allem die liebevollen Details, das würde man auch in vielen teuren Dirndl-Läden nicht besser finden. Leider regnete es an diesem Tag sehr stark, so dass wir schon klitschnass um halb 10 Uhr morgens auf den Wiesn ankamen.
Da wir keinen Schirm dabei hatten, waren meine Stoffballerinas, die perfekt passend zur Dirndl-Schürze waren, sofort klitschnass und versaut, so dass ich den ganzen Tag eiskalte Füße hatte. Zum Glück hatten 2 der Münchner Mädels, mit denen wir da waren, Regenschirme dabei. In die Zelte zu kommen hatten wir zu der Uhrzeit natürlich keine Chancen mehr (dafür muss man vor 7 Uhr morgens da sein..), aber konnten uns Plätze draußen im Biergarten vom Hackerzelt sichern. Leider zuerst nicht überdacht, so dass wir beim nächsten Regenschauer wieder komplett durchnässt wurden. Zum Glück konnten wir später dann Tische für alle unter der Überdachung sichern, denn viele der ausländischen Gäste waren zur Mittagszeit schon so betrunken, dass sie gegangen sind. Gut für uns! Als wir so nass waren, war das natürlich erstmal nicht so toll, aber ich bin und bleibe trotzdem großer Wiesn Fan und da wir mit einer sehr netten Truppe da waren, war es trotzdem richtig lustig. Mit leckeren Weißwürsteln, Hendl und jede Menger Bier (wieviel Maß ich geschafft habe, verrate ich mal lieber nicht, das könnte bei meinem geringen Gewicht ein schlechtes Licht auf mich werfen ;) ) war es dann also noch richtig nett und gegen 17 Uhr wurde auch endlich das Wetter besser.
Wiegesagt man liebt es oder hasst ist und wir haben es, trotz teilweise unwetterähnlichen Zuständen, ganze 14 Stunden dort ausgehalten! Und das ohne krank zu werden :). I ♥ München!!!!

Donnerstag, 20. September 2012

Pfauen-Ohrringe..

Da ich ja momentan total auf die Farbe dunkelblau stehe, sind das momentan meine absoluten Lieblingsohrringe. Sie sind von Accesorize und meine Schwester hat sie mir mal geschenkt. Ich liebe solche schweren Klimperohrringe.
So, der Koffer ist gepackt und das Dirndl liegt bereit - morgen geht es nach München und später dann nach Österreich weiter. Freu mich schon :)

Mittwoch, 19. September 2012

Online shopping..

Hui, da bin ich gestern noch ganz schön bei der Cocktail-Happy Hour versackt und habe mit Caro undefinierbare grellbunte Cocktails geschlüft und war erst spät zuhause. Heute gibt's deswegen nur Online-shopping von der Couch aus für mich :). Habe bei einem anderen Blog diesen tollen online-shop entdeckt: Desiary. Hier gibt es ganz individuelle und sehr stylische Wohn- und Modeaccesoires aller Art. Ich liebe Läden/Shops mit einer persönlichen und besonderen Note und habe deswegen direkt zugeschlagen und diese wunderschönen Nappalederhandschuhe in rosa bestellt. Sie passen ganz hervorragend zu einem meiner Wintermäntel.
Da ich meine Kreditkarte nicht ganz so strapazieren wollte heute, habe ich es bei den Handschuhen gelassen, aber es gibt noch weiter tolle Sachen für meine Wunschliste:
Diese Vase - 3D Blossom Rose L. - zum Besipiel gefällt mir auch sehr gut. (Da ich wie schon berichtet kein gutes Händchen mit Zimmerpflanzen habe, stehe ich eher auf Blumensträuße ;) ).
Den Kerzenständer Rabbit Chrome mit Figuren aus Alice im Wonderland finde ich besonders originell. Er würde gut in meine bunt-kitschige Wohnung passen!
Den Ring Magic Forest aus Porzellan und mit Silber vergoldet finde ich sehr entzückend und hübsch.
Dazu müssten dann ja auch eigentlich die passende Magic Forest Ohrringe her.. Falls also jemand, der noch nicht weiß was er/sie mir zum Geburtstag, Weihnachten etc. schenken soll, dies hier lesen sollte... :)

Montag, 17. September 2012

Grün, grün, grün...

...sind alle meine Kleider! Nein, nicht ganz, aber wiegesagt habe ich diesen Sommer die Farbe grün für mich entdeckt. Diese grüne Jeans von Orsay trage ich gerade besonders gerne, da mir der Schnitt total gut gefällt und ich bei meiner Größe selten Hosen finde die auf Anhieb passen und NICHT zu kurz sind.
Auf meiner Herbst-Wunschliste stehen noch ein paar schicke dunkelblaue Schuhe, die nicht ganz so unbequem sind. Falls jemand also einen Tipp hat :). Die schwarzen Pumps find ich zu dem Outfit nicht ganz so gelungen, aber hatte leider keine bessere Alternative. Haben heute auf der Arbeit soviel Kuchen gegessen, dass mir jetzt fast ein bisschen schlecht ist und ich mich wohl nicht mehr von der Couch rollen werde heute :)

Sonntag, 16. September 2012

Lieblingstasche

Meine momentane Lieblingstasche für den Alltag ist diese cognacfarbene Tasche von Roxy by Quiksilver. Habe sie noch ergattern können, kurz bevor der Quiksilverladen hier und damit auch der letzte Surfladen der Stadt zugemacht hat :(. Kein Wunder, dass ich also ständig im Beachshop beim Wakeboarden zuschlage :). Ich liebe die Marke Roxy einfach, da ich ja wiegesagt eh total auf Surferklamotten stehe. Die Tasche ist groß genug für all meinen Krempel den ich jeden Tag mit mir rumschleppe. Sogar die "Notschlafausrüstung" passt rein. Nach ein paar Gläschen Sekt zuviel gestern bei der Grillparty, habe ich dann bei meiner Schwester übernachtet. Und sie und ihr Freund sind einfach perfekte Gastgeber und ich wurde richtig verwöhnt mit leckerem Frühstück etc. :).
Heute haben wir dann bei dem tollen Wetter im Garten bei meinen Eltern gechillt und ich habe mit meiner Mama leckere Cranberry-Kokos-Muffins gebacken und den Tag noch mit ner Runde Fahrradfahren um den See beendet. (Auf dem Foto sieht man übrigens die Nagellackfarbe "Blue Moonlight" vom vorletzten Post etwas besser!)

Samstag, 15. September 2012

Das kleine Blaue..

..habe ich mal in einer kleinen Boutique in Brüssel erstanden. Finde es einen Tick interessanter als ein "kleines Schwarzes" und ich liebe es in kleinen Boutiquen im Ausland einzukaufen, da man dort Sachen findet, die zuhause wahrscheinlich niemand hat, also fast Unikate ;). Das Kleid ist von der Marke Fever London, die ich vorher nicht kannte. Bin ja eh ein Fan von englischen Marken und der online Shop gefällt mir auch sehr gut, viele schöne, verspielte Sachen im Vintage Stil.
Das Kleid war dann auch mein Party Outfit gestern. War ja ein Bekannter aus der Schweiz da. Er ist erst um 22 Uhr gelandet, weswegen wir uns dann erst um 23 Uhr getroffen haben, gääähn, erst so spät aus dem Haus zu gehen ist echt nichts mehr für mich, bin fast in meinem schönen Kleid auf dem Sofa eingeschlafen :). Nachdem wir den Besuch dann endlich im Hotel abgeholt haben, gab es erstmal ein Mitbringsel aus der Schweiz, riesige Toblerone für Maggie und mich, mjjaam, ich liebe diese Schokolade. Wir haben dann noch eine kurze nächtliche Führung durch die Stadt gemacht und sind dann in einer kleinen Bar Aperol Spritz trinken gegangen. Und bis ich im Bett war, war es dann plötzlich 5 Uhr morgens, huch! Hab heute also den halben Tag verpennt und heute Abend bin ich dann zu einer kleinen Grillparty bei meiner Schwester eingeladen.

Freitag, 14. September 2012

Blue Moonlight

Die Nagellackfarbe Blue Moonlight - ein ganz dunkles satinblau - von Maybellin color sensational gefällt mir momentan richtig gut. Der Lack lässt sich super auftragen und hält auch wirklich sehr lange und der Lack glänzt toll im Licht. Finde die Farbe, jetzt im Herbst, sowohl für Hände, als auch für die Füße sehr schön. Zu meiner Abendplanung passt der Nagellack auch hervoragend. Ein Bekannter aus der Schweiz, den wir im letzten Surfurlaub kennengelernt haben, ist in der Stadt und ich habe versprochen ihm ein bisschen vom Nachtleben hier zu zeigen.

Donnerstag, 13. September 2012

Heldin der Kindheit

Damals als die großen Models der 90er ihre erfolgreichen Zeiten hatten und man nur einen Vornamen nennen musste um direkt zu wissen dass es DIE Cindy, Claudia, Linda.. ist, war Cindy Crawford meine große Heldin. Sie kam immer so nett und normal rüber, kein bisschen abgehoben. Und obwohl ihr am Anfang ihrer Karriere von allen geraten wurde, ihr Muttermal entfernen zu lassen, hat sie sich immer dagegen gewehrt und am Ende wurde es ihr Markenzeichen. Sie hat bewiesen, dass es oft erst etwas "Unperfektes" braucht um letztendlich etwas Besonderes und wirklich perfekt zu sein. Auf das Thema bin ich gekommen, weil Cindy Crawford gerade eine eigene Kollektion bei C&A rausgebracht hat. Das hat mich glatt ein bisschen in meine Kindheit zurückversetzt, als ich genauso schön, elegant und sportlich sein wollte wie Cindy ;). Heute mit Mitte 40 sieht Cindy immer noch echt toll aus und die Familie hat bei ihr Priorität, sehr sympatisch! Einige Sachen aus ihrer Kollektion finde ich richtig schön. Die Bluse und den Cardigan von dem Foto stehen auf meiner Herbst-Wunschliste, da ich das Outfit echt schön fürs Büro oder den Alltag finde. Ich werde mir jetzt noch die leckeren Sachen zu essen machen, die ich gerade beim Türkischen Gemüsehändler gekauft habe und dann ab ins Bett, leider plagt mich nämlich heute schon den ganzen Tag Migräne :( Wer sind Eure Helden der Kindheit?

Mittwoch, 12. September 2012

Schmuck aus dem hohen Norden

..ist gewissermaßen dieser Schmuck. Habe ja erzählt, dass am Wochenende Familie aus Schweden zu Besuch war. Gestern sind sie alle dann wieder abgereist. Hin und wieder trage ich gerne diesen sehr alten und in wunderschönem Rotton gehaltenen Schmuck bestehend aus Ohrringen und dazugehörigem Ring. Meine Großtante aus Schweden hat ihn mal meiner Mutter geschenkt und die hat ihn dann mir gegeben.
Leider sieht man auf dem Foto nicht wie schön er im Licht glitzert. Ich mag es wenn Schmuck oder Dinge eine kleine Geschichte zu erzählen haben, ein bisschen Retro halt :) Hier noch die Ohrringe. Da ich viele Sachen in Brauntönen habe, passen sie zu vielen meiner Outfits.
Ich mach mir dann mal weiter meinen gemütlichen Mittwoch, ganz kaputt vom Aqua fit bei Desperate Housewifes chillen :)

Dienstag, 11. September 2012

Lieblingsteil

Zu meinen absoluten Lieblingssachen gehören meine Chucks von Converse, die ich noch gar nicht so lange habe. Früher dachte ich immer, solche Schuhe wären eher was für Rockermädchen und würden nicht so richtig zu meinem Stil passen, mittlerweile bin ich aber vom Gegenteil überzeugt. In grau sehen sie einfach zu vielen sportlich-mädchenhaften Outfits super aus und passen somit wunderbar zu mir und superbequem sind sie auch.
Bin total kaputt heute, so ein krasser Wetterwechsel macht mich immer echt fertig. Zur Belohnung habe ich aber gerade ganz viele Getaways gebucht - München (Wiesn!), Salzburg und als Highlight ist unsere New York Reise jetzt auch, nach ewigem Preisvergleichen, komplett gebucht! :)

Montag, 10. September 2012

Surfermädchen..

Letztens habe ich mal wieder am See im Wakeboardshop zugeschlagen, ich kann dort einfach nicht rausgehen ohne irgendwas zu kaufen ;). Aber da sale war und ich dringend eine neue Boardshorts gebraucht habe und diese Weiße mit Neonfarben kariert, von O'Neill auch noch um die Hälfte reduziert war, war mein Outfit zum Surfen gestern perfekt. Da ich die Shorts aber so schön finde, werde ich sie sicher auch mal so im Sommer anziehen um an den See zu gehen und nicht nur für den Wassersport tragen. Sonntag schon am frühen Morgen ging es mit der lieben Caro zum See, diesmal zum Windsurfen. Strahlender Sonnenschein und eine gute Brise Wind, also super Konditionen.
Beim Aufbauen des ganzen Equipments taten wir 2 Mädels uns wie immer etwas schwer, das Einzige was mich an dieser Wassersportart immer ein bisschen nervt, es ist so aufwendig alles zusammenzuwurschteln bis man endlich mal aufs Wasser kommt. Aber da wir uns etwas blöd anstellten und daraufhin verzweifelt den Hundeblick aufsetzten, halfen uns zum Glück einige der anderen Surfgäste, Glück gehabt ;). Nach einer Stunde rumhantieren konnten wir also endlich ab aufs Wasser. Für mich gab es wie immer nichts Schöneres als die geballte Wasseraction. Nach einer Stunde ließen meine Kräfte dann aber nach, da es schon sehr anstrengend ist, das schwere Segel die ganze Zeit oben zu halten. Caro war ganz fleißig und surfte sogar 2 Stunden, was auch sehr professionell aussah :). Mit Ach und Krach und netterweise wieder etwas Hilfe von einem starken Engelchen baute ich noch die ganzen Surfsachen wieder ab und ließ mich dann im Liegestuhl nieder. Den Rest des Tages haben wir dann schön gechillt und uns gesonnt und mit einem Eis den Tag genossen. War wirklich ein schöner Tag. Abends haben wir dann noch bei meinen Eltern gegrillt, da ja noch die Familie aus Schweden zu Besuch ist. So ein schönes Wochenende :) Hier noch ein Bild von meinem geliebten See, ziemlich viel los auf dem Wasser gestern..

Sonntag, 9. September 2012

Burger's Zoo

Da wieder mal Besuch da ist, diesmal Familie aus Schweden (allerdings bei meinen Eltern, weswegen mir ein weiterer Großputz erspart geblieben ist ;) ) haben wir gestern einen Ausflug nach Arnheim in Holland in den Burger's Zoo gemacht. Früh morgens ging es los und da ich noch etwas verkatert von der Vogue Fahion's Night out am Vorabend war, haben meine Schwester und ich die Fahrt glücklicherweise fast komplett verschlafen. Erst hat mir der Zoo nicht so gefallen, da ich einige Gehege doch sehr klein fand und ich eigentlich der Meinung bin, dass Tiere nicht in Gefangenschaft gehören. Als ich dann aber die stylischsten aller Tiere - diese wunderschönen pinken Flamingos sah, die zufrieden auf der Wiese rumturnten, gefiel mir das Ganze schon viel besser. Mittagessen gabs dann in einem Restaurant im tropisch angelegten Gewächshaus. Die Luft war dort so stickig und mein Essen (Wok-Pfanne) so was von scharf, dass mir kurzfristig ganz anders wurde. Als ich mich akklimatisiert hatte, gefiel mir die Tropenlandschaft aber richtig gut, vor allem der Wasserfall, dort fühlte man sich wirklich als wäre man irgendwo im Dschungel.
Am besten hat mir das Unterwasseraquarium gefallen, da Wasser mein absolutes Element ist, kein Wunder. Auch wenn ich viele der Fische lieber dort gesehen hätte, wo ich sie beim Schnorcheln etc. schon mal gesehen habe - im richtigen Meer. Trotzdem war es sehr beeindruckend, vor allem der Nachtmodus, bei dem Tiere die in sehr tiefem Wasser in ihrem Lebensraum dargestellt wurden.
Sehr schön war das Safari Gelände, da dort viele verschiedene Tiere in einem rieisgen Arial lebten und man als Zoobesucher auch nicht so nah ran kam, so dass die Tiere ihre Ruhe hatten. Und so habe ich auch einen Blick auf mein Lieblingstier: das Zebra werfen können. Zum Schluss noch mein Outfit dieses Tages: Top von H&M mit Spitze und passender Bolero, dazu hatte ich einen bequemen Rock und Ballerinas an, da wir ziemlich viel gelaufen sind an dem Tag.

Samstag, 8. September 2012

Vogue Fashion's Night Out

Gestern war also hier die besagte Vogue Fashion's Night out und es war einfach nur großartig. Mit meiner Schwester, besten Freundin und noch ein paar Arbeitskolleginnen (u.A. Finnin) von ihr waren wir unterwegs, die alle nach und nach eintrafen. Los ging's bei Galeria Kaufhof, wo ich eine Weile beim Elite Model Contest mit Giulia Siegel in der Jury zugschaut habe. Giulia sieht live tatsächlich ziemlich gut aus, dafür fand ich die Kandidatinen allerings ziemlich langweilig, da alle blond und gleichaussehend waren, die meisten kamen auch nicht weiter. Bei H&M wurde ich dann erstmal mit einem Glas Sekt begrüßt, so macht Shoppen doch mal richtig Spaß. Von den vielen Kleidern die ich anprobiert habe, passte aber leider keins besonders gut. Nachdem ich entdeckt hatte, dass es fast in allen Läden tolle Getränke wie Sekt, Cocktails, Champagner etc. und leckere Häppchen umsonst gab, alarmierte ich sofort die Mädels, die sich nach dieser Eilmeldung extra beeilten so schnell wie möglich einzutreffen :).
Zum Shoppen bin ich danach eigentlich gar nicht mehr gekommen, die Getränkeauswahl und das Rahmenprogramm waren einfach zu gut. Bei P&C stylte Schnuckelchen Boris Entrup Shoppinggäste und auch er sieht live noch viel hübscher aus als im Fernsehen! Außerdem legten überall DJs auf, man konnte an Gewinnspielen teilnehemen und es gab noch weitere Aktionen wie spezielle Rabatte. Haben uns auch in Läden wie bei Burberry umgeschaut, in die ich normalerweise nicht gehe, weil das doch deutlich über meinem Budget sieht, aber hoffe immer noch sehr, dass ich beim Gewinnspiel den Trenchcoat gewinne, ein Traum in beige! Am Ende waren Lina und ich so angesäuselt, dass wir uns fast zu einem Schnell-Zahnbleeching überreden lassen haben, es zum Glück aber gelassen haben. Der Abend hat richtig viel Spaß gemacht, da es shopping mal auf ganz andere Art war. Auch wenn ich nichts gekauft habe, war es ein richtig tolles Erlebnis und es gab soviel zu sehen und erleben, nächstes Jahr bin ich bestimmt wieder dabei!

Freitag, 7. September 2012

Paisley Rock

Heute hatte ich wieder mal ein Outfit in schönen Herbstfarben an, musste aber feststellen, dass es morgens fast schon zu kalt für so ein sommerliches Outfit ist, brauche dringend noch eine schöne "Übergangs"jacke. Der Rock ist von Ben Sherman, wieder mal eine tolle englische Marke, die mir sehr gefällt. Das passende T-Shirt, dessen Ärmel aus dem gleichen Stoff wie der Rock sind, ist ebenfalls von Ben Sherman. Nach Feierabend war es dann auch wieder so schön warm, dass ich noch eine Weile auf dem Balkon die Sonne genießen konnte und sogar etwas eingenickt bin :)
Jetzt bin ich wieder fit und bereit für die Vogue Fashion Night Out die heute hier stattfindet. Das lass ich mir natürlich nicht entgehen und freu mich auf einen lustigen Mädels-shoppingabend :)

Donnerstag, 6. September 2012

Zara Autumn/Winter 12

Man merkt doch schon langsam, dass der Herbst einbricht, auch wenn noch schönes Wetter ist und die Sonne scheint ist es doch schon kühler geworden und die Luft viel frischer. Ich mag Jahreszeitenwechsel immer sehr, zuzugucken wie sich alles verändert. Und am Ende war es ja doch noch ein toller Sommer vom Wetter her. Beim letzten Shoppingbummel habe ich ja wiegesagt bei Zara zugeschlagen und fast ein komplettes Outfit erstanden. Als erstes habe ich diese tolle Kette entdeckt, ich liebe die Farben und den Stil. Und deswegen musste natürlich noch ein passender Pulli in einem schönen Rotton her:
Die schönen roten Schuhe mit Nieten habe ich mal in einem anderen Blog gesehen und fand sie sofort total schön. Als ich sie dann zufällig im Schuhregal sah, auch noch in meiner Größe, war das neue Herbstoutfit komplett. Zara ist eh momentan mein absoluter Lieblingsladen. Mir gefällt der Store sehr gut, klare Strukturen und alles sehr übersichtlich und stylisch und fast überall nur tolle Sachen!
Und hier zum Schluss nochmal das komplette Outfit. Ich suche übrigens noch passende Ohrringe für die Kette, falls da jemand eine Idee hat, gabs bei Zara leider nicht. Jetzt werde ich mal noch auf die Suche nach Hotels machen, meine beste Freundin und ich planen im November einen New York Trip und ich war gerade deswegen schon im Reisebüro!