Sonntag, 16. Juni 2019

Wochenrückblick - When life throws you a burger - just eat it


Gesehen – Die 3. Staffel von The bold type weitergeschaut. Ich hätte ja schon gar nicht mehr damit gerechnet, aber Adena is back, was mich so sehr freut, da sie immer meine Lieblingsfigur war


Gehört – Marshmallow wolves von Selena Gomez

Gelesen – Bin gar nicht zum Lesen gekommen
Gemacht – joggen gewesen, beim Yoga gewesen, mit meiner Schwester spazieren gewesen, meine Eltern besucht, mit Maggie Spargel essen gewesen, Wellness Tag im Spa
Gegessen – Kartoffel-Hack-Auflauf, Salat mit vegetarische Burger Patties, Pizza mit Schinken, Burger mit Süßkartoffel Pommes,  
Getrunken – Wasser, Cappuccino, Bier, hausgemachte Limonade
Gedacht – So ein Tag im Spa fühlt sich doch direkt an wie ein Tag Urlaub
Gefreut – Über den schönen Sonnenuntergang den ich beim Joggen nach der Arbeit sehen durfte.
Geärgert – Es war so schwül am Pfingstmontag, so dass ich das Yoga Special im Yoga Studio gar nicht so richtig genießen konnte, da man kaum atmen konnte bei der hohen Luftfeuchtigkeit
Gewünscht – Weiter so für mich zu wachsen und aus alten und neuen Erfahrungen zu lernen.
Gekauft – Neue Socken :)
Geklickt – Besonders gerne bei der lieben Juliefeelsgood, habe ihr neues Rezept für die vegetarischen Burger Patties ausprobiert und sie waren wirklich so lecker.


Mittwoch, 12. Juni 2019

1000 Fragen


Nach langer Zeit geht es endlich mal weiter mit den 1000 Fragen und inr koennt heute mal wieder etwas mehr Persoenlicheres ueber mich erfahren :)


321. Was gibt dem Leben Sinn?
Liebe und das Gefühl, dass es eben einen Grund geben muss, warum ich bin. Mit meiner Vergangenheit, der Gegenwart und dem, was kommen wird.

322. Was hättest du gern frühzeitiger gewusst?
Dass ich alles schaffen kann was ich möchte und dass man sich mit Selbstzweifel nur unnötig im Weg steht.  

323. Wie alt fühlst du dich?
Mitte 20 und keinen Tag älter.

324. Was siehst du, wenn du in den Spiegel schaust?
A life lover!

325. Kannst du gut zuhören?
Ja, ich bin ein sehr guter und aufmerksamer Zuhörer. Umgekehrt ist es mir auch wichtig, dass mein Gegenüber mir auch zuhört, ich mag es nicht, dass wenn ich erzähle der andere mit dem Handy rumspielt oder in der Gegend rum guckt. Seinen Gegenuber die volle Aufmerksamkeit zu schenken bedeutet für mich Höflichkeit und Respekt.   

326. Welche Frage wurde dir schon zu häufig gestellt?
Wie groß ich bin :D Mit 1,79 bin ich zwar nicht riesig aber für eine Frau schon relativ groß. Da ich eher schlank bin und sehr lange Beine habe, wirke ich glaube ich oft noch grösser.

327. Ist alles möglich?
Ja, the sky is the limit. Viele Grenzen setzt man sich nur im Kopf.

328. Hängst du an Traditionen?
Ja sehr, wie z.B. Weihnachten mit der Familie.

329. Kennt jemand deine finstersten Gedanken?
Ja, meine engsten Vertrauten. Ich finde es wichtig sich auch über solche Themen auszutauschen.  

330. Wie sieht für dich der ideale Partner aus?
Den idealen Menschen gibt es nicht. Jeder hat seine Macken und Fehler. So lange es im Großen und Ganzen passt, man in die gleiche Richtung blickt und ähnliche Vorstellungen vom Leben hat, ist das schon sehr viel wert.

331. Wonach sehnst du dich?
Ich habe immer viel Fernweh und sehne mich nach Reisen. Ich kann nicht lange nur an einem Ort bleiben und bin immer gerne viel unterwegs.

332. Bist du mutig?
Früher war ich oft sehr unbedarft und habe Dinge einfach gemacht, was vielleicht auch nicht immer gut war. Je älter ich werde, je ängstlicher werde ich jedoch. In vielen Dingen bin ich ein richtiger Angsthase geworden :D  

333. Gibt es für alles einen richtigen Ort und eine richtige Zeit?
Ja ich glaube daran.

334. Wofür bist du dir zu schade?
Mich dem Willen oder den Ansprüchen anderer unter zu ordnen und mich dafür selbst zu verraten.

335. Könntest du ein Jahr ohne andere Menschen aushalten?
Nein. Auch wenn ich eine große Sehnsucht nach dem Allein-Sein habe, ein ganzes Jahr wäre undenkbar.

336. Wann warst du zuletzt stolz auf dich?
Im Buero als meine Kollegin im Urlaub war und extrem viel los war und ich alles alleine gut gemanaged habe.

337. Bist du noch die Gleiche wie früher?
Nein – zum Glück nicht! Man entwickelt sich ja immer weiter im Leben.

338. Warum hast du dich für die Arbeit entschieden, die du jetzt machst?
Es war eher Zufall, aber mein Bürojob macht mir sehr viel Spaß  und erfüllt mich und ich würde mich jederzeit wieder dafür entscheiden.

339. Welche schlechten Angewohnheiten hast du?
Nachdem ich gekocht habe, lasse ich einfach alles stehen.

340. Verfolgst du deinen eigenen Weg?
Ja und ich bin dankbar, dass ich ihn oft nicht allein gehen muss und genau so dankbar, dass ich das lieben kann, was ich lebe und das liebe, was ich lebe.

341. Worüber kannst du dich immer wieder aufregen?
Die Deutsche Bahn! Es ist mir ein Unverständnis wie es in einem sonst so strukturierten Land wie Deutschland, in dem sonst so viel Wert auf Pünktlichkeit gelegt wird, so drunter und drüber gehen kann. Denn oft ist man ja nun mal sehr auf die Zuverlässigkeit der Bahn angewiesen, aber oft steht man dann blöd da und kann dann sehen wie man klarkommt.

342. Kann jede Beziehung gerettet werden?
Nein.

343. Mit welchem Körperteil bist du total zufrieden?
Mit meinen langen, schlanken Beinen.

344. Womit hält du dein Leben spannend?
Mit Reisen.

345. Kannst du unter Druck gute Leistungen bringen?
Manchmal ja. Manchmal verwirre ich mich dann aber auch im Chaos oder bin schnell gestresst und erschöpft.

346. Welche Lebensphase hast du als besonders angenehm empfunden?
Die Schulzeit. Ich bin immer gerne zur Schule gegangen.

347. Findest du andere Menschen genau so wertvoll wie dich selbst?
Ja, ich finde da sollte man keine Unterschiede machen.

348. Hast du immer eine Wahl?
Ja, man hat ja zum Glück immer einen freien Willen, selbst wenn es nur der ist, die Dinge anders zu nehmen oder zu sehen.

349. Welche Jahreszeit magst du am liebsten?
Der Winter. Denn ich liebe den Schnee. Aber bitter nur in Zusammenhang mit viel Sonne. Denn Dunkelheit und Regen mag ich gar nicht.

350. Wie hättest du heißen wollen, wenn du deinen Namen selbst hättest aussuchen dürfen?
Lilli, den Namen fand ich schon immer total cool.

351. Wie eitel bist du?
Manchmal sehr. Manchmal super wenig. Ich gehöre z.B. zum Team Schlaf und bleibe oft morgens lieber etwas länger liegen und mache mich dafür nicht ganz so arg zurecht. Ich habe auch kein Problem damit ungeschminkt aus dem Haus zu gehen.

352. Folgst du eher deinem Herzen oder deinem Verstand?
Meinem Herzen. Auch wenn mein Kopf oft mit meinen Gedanken kämpft, aber eigentlich bin ich ein Gefühls-Mensch.

353. Welches Risiko bist du zuletzt eingegangen?
Vor einigen Jahren meinen Job ins Blaue zu kündigen und ins Ausland zu gehen.

354. Übernimmst du häufig die Gesprächsführung?
Nein, ich bin lieber Zuhörer.

355. Welchem fiktiven Charakter aus einer Fernsehserie ähnelst du?
Robin aus How I met your mother.

356. Was darf bei einem guten Fest nicht fehlen?
Gute Musik und Menschen. Denn diese Kombination macht aus dem langweiligsten Abend etwas besonders. Dazu noch gutes Essen und der Abend wäre perfekt.

357. Fällt es dir leicht, Komplimente anzunehmen?
Ja, ich versuche auch selbst oft Komplimente zu machen und finde das etwas sehr Schönes.

358. Wie gut achtest du auf deine Gesundheit?
Sehr gut. Ich achte auf meine Ernährung und mache Sport und versuche auch ausreichend zu schlafen.

359. Welchen Stellenwert nimmt Sex in deinem Leben ein?
Diese Frage ist mir dann doch zu privat.

360. Wie verbringst du am liebsten deinen Urlaub?
In einer Mischung aus Entspannung am Strand und Action. Also Dinge anzuschauen und zu unternehmen

Montag, 10. Juni 2019

Wochenrückblick - Trust the timing of your life

Gesehen – Glam Girls im Kino. Ich liebe ja Rebel Wilson einfach und der Film war auch wirklich süß und lustig für einen leichten Mädels Sommerabend. Teilweise fand ich die Gags zwar etwas drüber und übertrieben, aber das war ja irgendwie auch zu erwarten :) Wie süß ist denn bitte Alex Sharp, der den App Milliadär Thomas spielt, was für ein Traummann ist seine Rolle, auch wenn er dann doch nicht so tollpatschig ist, wie es erst scheint. 

Gehört Mabel - Don't call me up

Gelesen – Bin gar nicht zum Lesen gekommen

Gemacht – mit Caro essen gewesen, beim Yoga gewesen, mit meiner Kollegin im Kino und chinesisch essen gewesen, mit meiner Schwester spazieren gewesen

Gegessen – Kartoffeln mit Gurken Joghurt Dip, Ofenlachs, Flammkuchen mit Spargel, Frikadelle mit Kartoffel Möhren Gemüse, Heiße Platte Hähnchen mit Reis, Pasta mit Garnelen, Macarons

Getrunken – Wasser, Cappuccino, Bier, Wein, Energy Drink, Cola

Gedacht - Das richtige Timing ist doch einfach alles im Leben.

I believe in pink. I believe that laughing is the best calorie burner. I believe in kissing, kissing a lot. I believe in being strong when everything seems to be going wrong. I believe that happy girls are the prettiest girls. I believe that tomorrow is another day and I believe in miracles.
Read more at: https://www.brainyquote.com/quotes/audrey_hepburn_413480
I believe in pink. I believe that laughing is the best calorie burner. I believe in kissing, kissing a lot. I believe in being strong when everything seems to be going wrong. I believe that happy girls are the prettiest girls. I believe that tomorrow is another day and I believe in miracles.
Read more at: https://www.brainyquote.com/quotes/audrey_hepburn_413480

Gefreut – Über die Beförderung meiner Lieblingskollegin. Habe ihr dazu eine Kleinigkeit geschenkt, was sie dann auch direkt bei Instagram gepostet hat, das fand ich so süß.

Geärgert - Too little, too late!

Gewünscht – Dass es das nächst Feiertagswochenende mal wieder schöneres Wetter ist.

Gekauft – Notizbuch für meine Kollegin

Geklickt – Habe den Blog Sandras Kochblog neu entdeckt und direkt das Garnelen Pasta Rezept von Sandra nachgekocht und es war so lecker.

Dienstag, 4. Juni 2019

Fitness Update Mai

Der Mai war sportlich und auch persönlich für mich ein ganz toller und wichtiger Monat. Ich konnte Altlasten zurücklassen, mich für neue Dinge öffnen und bin auf einem so gutem Fitnesslevel wie schon lange nicht mehr. Der Hauptgrund für all das war natürlich mein Djerba Urlaub. Die eine Woche Auszeit war Balsam für die Seele für mich und ich konnte endlich wieder zu mir kommen. Der Sport kam natürlich auch nicht zu kurz und meine liebe Manu und ich haben mehrmals am Tag Sport gemacht. Entweder draußen oder im hoteleigenen Gym. Aber mal ganz ehrlich, mit so einem Ausblick fällt einem der Gang dorthin auch wirklich nicht schwer :) Zuhause habe ich dann auch fleißig weiter trainiert, auch wenn man im Alltag natürich leider nicht ganz so viel und oft Zeit hat wie im Urlaub. Hier zeige ich noch meine liebsten Workout Videos, die ich im Mai für euch getestet habe: 
Ich probiere ja gerne mal neue Sachen aus, der Barre Workout Trend ist in den USA und im Ausland ganz groß, hier in Deutschland (wie so oft sind wir leider oft etwas hinterher..) aber irgendwie noch nicht so richtig angekommen. Das Workout ist Pilates / Ballett inspiriert und extrem gut für die Körperspannung und die kleineren Muskeln. Mir hat es richtig Spaß gemacht. Außerdem liebe ich die Trainerin Rebecca, absolutes Body Goal und ich mag es, wenn Fitnesstrainer so natürliche Schönheiten sind und nicht so künstlich und operiert aussehen.
Dieses Bauch Video hat es in sich. Trainerin Alexis zieht die 10 Minuten Training knallhart ohne jegliche Pause durch. Aber es ist wirklich sehr effektiv und man weiß danach definitiv was man getan hat.

Von diesem Bein Video war ich wirklich begeistert, da es mal etwas anderes und sehr abwechslungsreich ist, ganz ohne Squats. Mit Squats ist das so eine Hass Liebe bei mir, ich weiß dass Squats eine der effektivsten Übungen für die Beine ist, aber gefühlt findet man sie in jedem Video und auch bei mir im Gym in jedem Kurs, deswegen finde ich es zur Abwechslung auch mal nett, mal etwas andere Übungen für Beine  und Po zu machen.
In diesem Arm Video wird auf Hanteln verzichtet, aber die reinen Bodyweight Übungen haben es in sich und ich fand es wirklich sehr effektiv und es hat mir auch viel Spaß gemacht, ich fand es besonders gut, dass in den Pausen die Übungen ausführlich erklärt wurden.


Sonntag, 2. Juni 2019

Wochenrückblick - You make me Coco

Gesehen – Grey's Anatomy, ehrlich gesagt nervt mich die Story zwischen Teddy und Owen und der Schwangerschaft ziemlich, #teamemilia

Gehört Fading - Alle Farben und Iliria

Gelesen – Bin gar nicht zum Lesen gekommen

Gemacht – mit einer ehemaligen Kollegin beim Italiener gewesen, meine beste Freundin besucht, mit Freunden feiern gewesen, bei der Pediküre gewesen, Grillen am Rhein

Gegessen – Pasta mit Hähnchen, Salat mit Hähnchenbrust, Pizza mit Spinat und Hähnchen, Auberginencurry, Burger mit Süßkartoffelpommes, Antipasti, Gegrilltes, Schokomuffin

Getrunken – Wasser, Cappuccino, Bier, Wein, Aperol Spritz, Hugo, Fassbrause, Eistee

Gedacht - Bei meiner besten Freundin im Garten kann man es doch wirklich aushalten bei dem schönen Wetter

I believe in pink. I believe that laughing is the best calorie burner. I believe in kissing, kissing a lot. I believe in being strong when everything seems to be going wrong. I believe that happy girls are the prettiest girls. I believe that tomorrow is another day and I believe in miracles.
Read more at: https://www.brainyquote.com/quotes/audrey_hepburn_413480
I believe in pink. I believe that laughing is the best calorie burner. I believe in kissing, kissing a lot. I believe in being strong when everything seems to be going wrong. I believe that happy girls are the prettiest girls. I believe that tomorrow is another day and I believe in miracles.
Read more at: https://www.brainyquote.com/quotes/audrey_hepburn_413480

Gefreut – Über den freien Brückentag, an dem ich mir einen schönen Tag für mich gegönnt habe

Geärgert - Kommunikationsprobleme :P

Gewünscht – Magic is really very simple, all you have to do is want something, then let yourself have it :)

Gekauft – Neues Bild für meine Küche

Geklickt – Besonders gerne bei der lieben Juliefeelsgood, ihr neues Chia Pudding Granola Rezept wird auf jeden Fall mein neues Frühstück. Das klingt ja so lecker.

Donnerstag, 30. Mai 2019

Benefit Haul

Unbezahlte Werbung da Markennennung // Mit meinen Augenbrauen stehe ich schon länger auf Kriegsfuß ;). Ich habe zwar viele und dichte Brauen, was ja heutzutage auch der Trend ist, aber da ich ja bei allem was mit Schminken und im Gesicht zu tun hat, absolut unbegabt bin :P Habe ich mich immer sehr schwer getan beim Augenbrauen zupfen und einfach nie eine schöne Form hinbekommen. Hinzukommt, dass ich das Zupfen als so schmerzhaft empfinde, dass mir dabei fast jedes Mal sogar heftig Tränen aus den Augen schießen.

Ich habe mir schon öfters die Augenbrauen beim Friseur zupfen lassen, aber wenn jemand anders das macht, fand ich es noch schmerzhafter und ich war wirklich jedes Mal in Tränen aufgelöst, was mir total peinlich war. Letzte Woche hatte ich dann genug und ich habe mir einen Termin bei Benefit in der Brow Bar zum Brow Waxing und Färben gegönnt. Die Brow Bars und die ganze Aufmachung und das Design von Benefit (hallo, alles in Rosa, was für ein Traum..) hat mich schon immer angesprochen und ich wollte mir schon lange mal Produkte kaufen, war aber immer total unschlüssig. Ich wurde total nett in der Brow Bar empfangen und mir wurde erstmal das Gesicht vermessen um zu schauen welche Augenbrauenform am Besten zu meinem Gesicht passt. Der Mitarbeiter empfiehl mir, dass mir der aktuelle kräftige und markante Augenbrauentrend total gut stehen würde und die dunklere Färbung der Brauen meine hellen Augen viel besser zur Geltung bringen würde.

Dann ging es los mit dem Auftragen der Farbe, was nur 3 Minuten dauerte. Anschließend begann das Waxing und es tat wirklich fast gar nicht weh, kein Vergleich zu dem sonst so schrecklich schmerzhaften Zupfen. Der nette Mitarbeiter musste am Ende nur noch ein bisschen Korrektur zupfen, aber das hielt sich in Grenzen. Er sagte mir dann, dass ich sehr dicke Augenbrauenwurzeln habe und dass dies wahrscheinlich auch erklärt, warum ich immer solche Schmerzen beim Zupfen gehabt habe.

Nach der Prozedur ging es weiter an den Schminktisch, wo mir die Augenbrauen noch gestylt wurden und ich noch geschminkt wurde. Das alles ist im Preis (der zugegeben nicht ganz günstig ist) inklusive. Die Produkte haben mich so überzeugt, dass ich fast alle die benutzt wurden dann auch gekauft habe.  Insgesamt habe ich doch eine ganze Stunde dort verbracht, die aber wie im Flug umging.

Am Ende bin ich dann also mit 140 Euro weniger aus dem Laden wieder rausgegangen. Allerdings waren ja die Kosten für die Behandlung mit dabei. Und die Produkte sind ja auch wirklich sehr hochwertig und man hat länger was davon. Hier zeige ich euch noch meine Ausbeute:
Mit solchen Sets kann man bei Benefit einiges Sparen. Oder man kauft mehr als man eigentlich will :P Das The Great Brow Basics Set beinhaltet den The Groof Proof Pencil, eine Augenbrauen Bürste mit den man die Brauen in Form trimmen kann auf der anderen Seite ist ein Augenbrauenstift mit dem man die Konturen der Brauen nachzeichnen kann, den Gimme Grow ist eine Art Mascara fuer die Brauen mit der man die Brauen der Haarfarbe angleichen kann, sie also etwas aufhellt und den Precisely mz brow pencil, der eher feiner ist um evtl. Lücken aufzufüllen. Da ich vor allem im vorderen Bereich der Brauen ein paar Lücken habe, ist das ganze Set perfekt für mich.


Der High Brow Glow Pencil ist ein Highlighter Stift, den man unter den Augenbrauen aufträgt. Damit wirkt die ganze Augenparie größer und wacher. Dazu habe ich mir direkt noch den passenden Anspitzer gekauft.
Ich habe von Natur aus extrem nach unten stehende Wimpern, deswegen habe ich immer ziemlich Probleme eine passende Mascara zu finden. Vom Ergebnis der Roller Lash Mascara war ich aber auf Anhieb begeistert. Selbst ohne Wimpernzange wirkten meine Wimpern viel schwungvoller als mit den Mascaras, die ich sonst aus dem Drogeriemarkt verwende. Man trägt sie in Zickzack Bewegungen auf und sie hat kleine Widerhacken in der geschwungenen Bürste, was die Wimpern auch schön trennt. 
Ich habe auch noch 2 Proben mitbekommen. Eine Feuchtigkeitsgesichtscreme und noch eine Mascara, die die Wimpern optisch verlängern soll. Diese Produkte habe ich aber noch nicht ausprobiert. Hier seht ihr nochmal das Ergebnis, nach meinem Besuch der Brow Bar.
Jetzt würde mich noch interessieren, wie ihr eure Augenbrauen pflegt und stylt?
Wärt ihr auch bereit soviel Geld dafür auszugeben? Oder seid ihr in der Hinsicht nicht so unbegabt wie ich :D? Habe gestern die Augenbrauen dann aber doch selbst ganz gut hinbekommen:


Dienstag, 28. Mai 2019

C&A Collection Room


Unbezahlte Werbung // Ich habe mich sehr gefreut, letzte Woche bei dem C&A Collection Room, bei dem die neue Herbst / Winterkollektion 2019 vorgestellt wurde, dabei sein zu dürfen.

Die Fashion Show und Kollektionspräsentation fand in einer ganz besonderen Location statt: Der Kreuzeskirche in Essen, passenderweise war das Motto der Show 'We believe in Fashion'. Der Catwalk bestand aus einer riesigen verspiegelten Fläche und ein echtes Highlight waren die wunderschönen Pop-Art-Kirchenfenster.
 Von den Themen her wurde vor allem der 90ies Trend in den Vordergrund gestellt, mit seinen Neon und Batik Farben und viele Outfits waren im Metallic Look oder knalligen Farben. Als Star Gast war übrigens Frauke Ludowig vor Ort.
Mein Outfit an dem Tag war ganz in schwarz gehalten. Es ist übrigens auch von C&A. Ich verlinke es euch mal unter dem Bild. Das war ein wirklich tolles Event und ich hatte sehr viel Spaß mir die neue Kollektion anzuschauen.
 Mein Outfit:
T-Shirt: C&A
Rock:  C&A, ähnlich hier
Schuhe: Sling Pumps, ähnlich hier
Tasche: Furla