Donnerstag, 22. August 2019

Fitness Update August

Bevor ich mich morgen in den Urlaub nach Griechenland und somit in eine Woche Blog Pause verabschiede, gibt es heute noch ein bisschen Sport für Euch. 
Endlich gibt es mal wieder ein Fitnessupdate. Im Juni und Juli ist dieser leider ausgefallen, obwohl er hier auf dem Blog eigentlich zu meinen Lieblingskategorien gehört. Was allerdings daran lag, dass ich im Juni und Juli nur sehr wenig Sport gemacht habe. Nur zu meinem wöchentlichen Yoga Kurs bin ich regelmäßig gegangen, ansonsten habe ich den Sport wirklich sehr schleifen lassen und auch schön den monatlichen Beitrag im Fitnessstudio gezahlt ohne hinzugehen. Das lag daran, dass ich einfach einen sehr aufregenden Sommer genossen habe und auch sehr viel gearbeitet habe. Jetzt im August ist aber wieder etwas Ruhe eingekehrt, die große Hitze ist auch vorbei und somit habe ich auch wieder zurück zu meiner sportlichen Routine gefunden. Gehe wieder regelmäßiger ins Gym und mache auch endlich wieder Homeworkouts, bei den vorherigen heißen Temperaturen war das in meiner Dachwohnung einfach nicht möglich. Mit meiner Form bin ich gerade trotz Sportpause sehr zufrieden. Bei der Hitze hatte ich einfach nicht so Appetit und ich gucke ja immer, dass ich im Alltag so gut es geht aktiv bin und sehr viel zu Fuß erledige, das macht sich bei mir zum Glück auch bemerkbar. Hier noch meine Workout Videos für Homeworkouts aus dem August:

Dieses fit und sexy Full Body Video ist gerade mein aktuelles aktives Lieblingsvideo. Ich kann es euch wirklich empfehlen, die Erfolge sieht man sogar relativ schnell und dazu macht es richtig Spaß.
Dieses kürzere Hantel Video mache ich wenn ich mal nicht so viel Zeit habe. Es nennt sich zwar Workout für Beginners, aber ich finde, es hat es wirklich in Sich, außerdem kann man den Schwierigkeitsgrad anhand der Wahl der Gewichte ja selbst bestimmen.

Da mein Yoga Kurs im August Sommerpause hat, mache ich momentan zuhause recht viel Yoga, denn ohne kann ich mittlerweile nicht mehr. Ich mag Mady Morrison ja so gerne, alleine durch ihre angenehme Stimme kann man schon immer super entspannen. Dieses kürzere Vinyasa Flow Video ist eher für etwas fortgeschrittene Yogis, aber es hat soviel Spaß gemacht und auch nach 15 Minuten schon so viel gebracht.

Diesen Full Body Flow von Mady liebe ich ganz besonders. Besonders in den Bauchmuskeln hatte ich richtig Muskelkater danach. Aber auch Stretching und Entspannung kommen nicht zu kurz. 
Mein Sommer war wie gesagt wirklich sehr aufregend, manchmal aber auch sehr stressig und nervenaufreibend. Oft kann ich das Kopfkarussell abends dann nicht so gut abschalten. Dafür habe ich mir dann diese Yoga Abendroutine von Mady angewöhnt. Sie bringt mich in kurzer Zeit in einen Zustand der totalen Ruhe und Entspannung und außerdem dehnt und stretcht man sich auch noch nebenbei, was auch sehr gut tut. Kann ich euch unedingt empfehlen.
Diese Power Yoga Einheit von Mady ist eher für Mittelstufen Yogis geeignet und ziemlich anspruchsvoll. Aber danach habe ich mich so gut gefühlt und vor allem die Arme und der Bauch werden in dem Video sehr gut trainiert.

Dienstag, 20. August 2019

Sale Shopping haul

Unbezahlte Werbung da Markennennung // Momentan läuft ja überall der Sommer Sale in vollen Zügen, da ich am Samstag in den Urlaub nach Griechenland fliege, habe ich nochmal richtig zugeschlagen und mir ein paar schöne Sommerteile gegönnt.

Bei P&C habe ich diesen neonpiken Bikini von Calvin Klein gefunden. Das Oberteil war um fast die Hälfte reduziert und es hat somit nur noch 24 Euro gekostet. Das passende Unterteil hat mir leider gar nicht zugesagt. Wie es ja gerade Mode ist bei Bikinihosen, war es viel zu knapp geschnitten, so dass sehr viel vom Hintern sichtbar war. Das mag ich ja so gar nicht, da ich an der Stelle nicht das beste Bindegewebe habe und es deswegen lieber etwas bedeckter mag.
Als Alternative habe ich diese Bikinihose bei C&A gefunden. Dort war alle Bademode um die Hälfte reduziert, somit hat sie nur noch 3,50 gekostet. Die Mesh Einsätze an der Seite und die Schnürung hinten finde ich sehr schön und hintenrum ist sie nicht ganz so knapp geschnitten, was mir besser gefällt. Werde sie einfach zu dem pinken Bikinioberteil kombinieren.
 Da es auch nochmal extra 50% Rabatt auf reduzierte Ware bei C&A gab, habe ich noch einige Kleidchen für den Urlaub mitgenommen, die durch die Rabatt Aktion wirklich unglaublich günstig waren. Für dieses Off Shoulder Kleid mit niedlichem Obst Print habe ich nur 3,50 bezahlt. Es ist das erste Kleid mit Knopfleiste was ich mir jemals gekauft habe. Dieser Trend steht mir nämlich eigentlich nicht unbedingt so gut und ich finde ich sehe in solchen Kleidern schnell etwas altbacken aus :P Bei diesem Kleid finde ich es aber ganz süß.
 
Dieses Kleidchen mit Palmenprint habe ich direkt in 2 Farben gekauft, weil ich es so schön fand. Es hat jeweils nur 2,50 gekostet und ich kann es mir auch gut vorstellen, einfach zum Überziehen am Strand zu tragen.
Dieses hellblaue Off Shoulder Kleid mit kleinem Blumenprint hat auch nur 2,50 gekostet, so dass ich es einfach mitnehmen musste. Auf dem Bügel sieht es jetzt nicht so ansprechend aus, aber angezogen ist es wirklich schön. Ich werde versuchen im Urlaub so viele Tragebilder wie es geht von den neuen Sachen zu machen :)
Dieses etwas weiter geschnittene cropped Top mit Comic Print hat auch bei C&A 2,50 gekostet. Ich finde es wirklich süß und kann mir gut vorstellen es zu einer high waist Jeans Shorts zu kombinieren.
An der Kasse bei C&A habe ich dann noch diese Socken mitgenommen. Wie süß sind bitte die Regenbogensöckchen :)

Wie findet ihr meinen haul? Was gefällt euch am besten?

Sonntag, 18. August 2019

Wochenrückblick - Me time

Gesehen – The amazing spider man 2 - Ich mochte die Sony Verfilmungen der Spiderman Reihe mit Emma Stone und Andrew Garfield total gerne. Auch der 2. Teil hat mir echt gut gefallen, vor allem weil Andrew und Emma einfach so gut auf der Leinwand harmoniert haben. Echt schade, dass die Reihe nicht so erfolgreich war und es den geplanten 3. Teil nicht mehr geben wird, weil Marvel die Rechte dann wieder übernommen hat. 

Gehört – Clean Bandid - Solo

Gelesen – Bin gar nicht zum Lesen gekommen

Gemacht – Fahrrad fahren gewesen, 3 x beim Yoga gewesen, beim Body Pump Kurs im Gym gewesen, Homeworkout, meine beste Freundin besucht, mit meiner Kollegin was essen und trinken gewesen, auf einem Geburtstagsbrunch gewesen, meine Eltern besucht
 Gegessen – Salat mit Hähnchen, Salat mit Lachs, Melonen Feta Salat mit Schinken, Veggie Bällchen mit Nudeln in Tomatensauce, Chicken Burger mit Nachos

Getrunken – Wasser, Cappuccino, Bier, Fassbrause Holunder

Gedacht – Don't forget to fall in love with yourself first <3
 Gefreut –  Heute Abend wollte ich einen schönen Beauty Abend mit ganz viel Me Time gönnen, unter Anderem mit dieser Maske, bin echt mal gespannt. Aber genauso gehören Maniküre, Haarkur und Körperpeeling dazu. Für mich der perfekte Sonntag Abend.

Geärgert – Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

Gewünscht – No more Drama in my life, please

Gekauft –Body Scrubs von Rituals


Geklickt – Besonders gerne bei der lieben Juliefeelsgood. So viele tolle Posts diese Woche. Sehr motivierende Sport Posts mit echt schöner Workout Kleidung und ihr gesundes Kuchen Rezept klingt auch so lecker. Ihr Rezept für die Veggie Pilz Bällchen habe ich direkt mal nachgekocht und sie hat sich wirklich mal wieder selbst übertroffen, so lecker und eine tolle Veggie Alternative zu Frikadellen.

Mittwoch, 14. August 2019

Sommerliche Smoothie Bowl Rezept

Ich bin ja schon länger ein großer Bowl Fan, bisher habe ich aber eher die herzhafte Variante bevorzugt, jetzt im Sommer habe ich aber auch die fruchtigen Smoothie Bowls für mich entdeckt. Einfach die perfekte Erfrischung für heiße Tage. Hier ist das Rezept für die Eigenkreation meiner momentanen Lieblingssmoothiebowl:

Zutaten für eine Person:
Für die Bowl Flüssigkeit:
- 100 g Magerquark
- 100 ml Wasser
- 1 Banane
- 1 Pfirsich

- 1 handvoll TK Mango (gibt es z.B. bei Rewe)
- 1 EL Whey Proteinpulver Vanille (ich benutze das von foodspring)

Für das Topping:

- 5 Walnuss Kerne
- 2 Stücke Zartbitterschokolade
- 2 EL Haferflocken
- 1 EL Kokoschips

Rezept: Die Zutaten für die Bowl Flüssigkeit in den Standmixer geben und pürieren. Anschließend in eine Schüssel geben und mit den Toppings dekorieren. Die Zartbitterschokolade hacke ich vorher noch in kleine Stücke.

Die Bowl schmeckt einfach so fruchtig erfrischend und ist sehr schnell und easy zuzubereitet. Durch die TK Mango bekommt die Bowl ihre cremige Konsistenz, man könnte auch Bananen einfrieren und nehmen, aber das mag ich persönlich nicht so gerne, sondern mag diese lieber frisch. 

Was esst ihr am liebsten im Sommer? Mögt ihr auch so gerne Smoothie Bowls, falls ja, würde mich eure Lieblingsvariante interessieren?   

Sonntag, 11. August 2019

Wochenrueckblick - With love and cheers


Gesehen – König der Löwen im Kino. Der Film war wirklich so schön und einfach so eindrucksvoll umgesetzt. Einzige Kritik ist, dass ich ich nächstes Mal lieber in der Originalversion schauen würde, da ich die schönen Lieder auf Deutsch übersetzt wirklich nicht so klangvoll und irgendwie komisch finde, da sie im Original auf Englisch einfach 1000 Mal besser klingen.
Gehört – I don’t care, Justin Bieber, eins meiner Lieblingssommerhits
Gelesen – Bin gar nicht zum Lesen gekommen
Gemacht – am Rhein was trinken gewesen, im Kino gewesen, beim Chinesen essen gewesen, Sushi essen gewesen
Gegessen – Leberkäs mit Spiegelei und Bratkartoffeln, Auberginensalat mit Halloumi, Garnelen mit Gemüse und Reis, Heringsdip mit Kartoffeln, Sushi
Getrunken – Wasser, Cappuccino, Bier, Wein, Schoefferhofer Grapefruit, Aperol Spritz
Gedacht – Meine Kollegin ist einfach so ein Schatz, aus ihrem Italienurlaub hat sie mir Pasta und Gebäck mitgebracht. Endlich ist sie auch wieder zurück und wir sind direkt am Montag schön am Rhein was Essen und Trinken gegangen.  
Gefreut –  Was würde ich nur ohne meine lieben Mädels machen. Sie sind einfach die besten und untersetützen mich in jeder Lebenslage.
Geärgert – Wie frech sich manche Touristen hier in meiner Stadt aufführen grenzt schon an Dreistigkeit.
Gewünscht – Dass manche Leute einfach mal mehr Einfühlungsvermögen hätten
Gekauft – Nichts
Geklickt – Habe den Blog Leckermachtlaune von Irina neu entdeckt, solche Kochblogs liebe ich ja immer. Ihren Auberginensalat mit Halloumi habe ich direkt ausprobiert und er war wirklich so unglaublich lecker.

Mittwoch, 7. August 2019

Wanderlust Yoga Festival


Vor kurzem war ich mit Manu und Katja auf dem Wanderlust Yoga Festival in Köln. Manu und ich waren vor 2 Jahren schon einmal dort und weil es uns so gut gefallen hatte, wollten wir dieses Jahr mal wieder hin. Leider spielte das Wetter aber nicht so mit und der besagte Sonntag war kühl und regnerisch. Das Event startete am frühen Morgen mit einem 5 km Lauf durch den Wald, nahe des Event Geländes, der Galopprennbahn in Köln. Ich hatte mir früh den Wecker gestellt, aber als ich aufwachte und aus dem Fenster schaute und erstmal nur Regen sah, schrieb ich den Mädels, ob wir nicht lieber erst später hinfahren wollten, da so ein Waldlauf bei so einem Wetter ja echt keinen Spaß macht. Gesagt getan und über den zusätzlichen Schlaf waren wir dann alle ganz dankbar :) Um halb 11 erreichten wir dann das Gelände. 

Dort waren viele kleine Stände aufgebaut, bei denen es sich alles um das Thema Yoga drehte, sei es für Klamotten oder gesundem Essen und Snacks. In der Mitte des Platzes war dann die Hauptbühne aufgebaut, auf der dann das Yoga Programm stattfinden sollte. Wir drehten erstmal eine kleine Runde und probierten uns bei den verschiedenen Getraenkeproben durch und suchten uns dann einen Platz an der Bühne. Wir waren eher im hinteren Bereich des Platzes, da es schon recht voll war und hatten deswegen eine nicht so gute Sicht auf die Bühne. Eine Yogalehrerin aus Köln startete mit dem Programm. Ich fand sie erst mega inspirierend und sympathisch als sie sich vorstellte, ihr Lebensmotto ist: Menschen, Tiere und Orte besser zu hinterlassen, als sie sie vorgefunden hat. Das finde ich so ein schönes Motto und wie recht sie damit hat. Ihr Programm hat auch Spaß gemacht, aber sie hatte so eine komische Denglische Sprache, dass man sie teilweise nicht verstand was sie meinte und wir konnten sie ja auch nicht so gut sehen, deswegen waren wir teilweise etwas ratlos und konnten nicht immer folgen. 

Das ging vielen anderen aber auch so und es gab einige ratlose Blicke. Nach ihr übernahm der bekannte Yogalehrer Patrick Broome die Stunde. Er ist ja so sympathisch und hat eine so tolle beruhigende Ausstrahlung, wow. Er hatte wohl gemerkt, dass vorher einige nicht so ganz folgen konnten und passte seine Stunde entsprechend auf ein niedrigeres Niveau an. Hat aber echt Spaß gemacht und gutgetan. Anschließend folgte noch eine Meditation mit ihm. Hätte ich gerne mitgemacht, da er auch eine so angenehme und beruhigende Stimmt hat, aber leider fing es in dem Moment stark an zu regnen. Somit hörten wir dann auf und gingen stattdessen zu den Food Trucks zum Mittagessen. Im Nachhinein eine gute Entscheidung, denn nach der Meditation stürmten alle Teilnehmer dort hin und man hätte Ewigkeiten anstehen müssen. Wir konnten noch ganz entspannt aussuchen und in Ruhe dort Essen. 

Wir alle holten uns eine Bowl mit Reis, Kichererbsen, Salat, Süßkartoffeln und Mango, die ganz lecker war. Nach der Mittagspause standen dann die Bonus Aktivitäten an, für die man sich vorher online anmelden musste. Wir hatten uns für „Yoga und Ayurveda“ entschieden, wussten aber gar nicht so richtig, was uns dort erwartete. Es war auch etwas schlecht organisiert, da wir erst gar nicht wussten, wo wir genau hinmussten dafür. Dann sahen wir aber die Lehrerin. Hm, ja und ehrlich gesagt fanden wir sie auf den ersten Blick so unsympathisch und ungepflegt, dass wir dann doch nicht mehr hingehen wollten. Das Wetter war ja auch nicht so gut, deswegen fuhren wir dann nach Hause. Somit war es für uns eher ein kürzeres Event, aber es hat trotzdem Spaß gemacht und sich gelohnt. Nächstes Mal würden wir uns dann eher spontan Tickets holen und es wetterabhaengig machen.

Sonntag, 4. August 2019

Wochenrueckblick - Schönes bergisches Land


Gesehen – Ach im Sommer gönne ich mir ja gerne das komplette Trash / Gehirnausschaltprogramm :D mit dem Sommerhaus der Stars und Die Bachelorette. Wie schrecklich unhöflich und ignorant ist bitte der Wendler, seine kindische Lolita Freundin kann ich auch nicht mehr im TV sehen. Steffi und Roland sind meine Favoriten, ich finde es so schön wie lange sie verheiratet sind und wie sie immer zueinander halten.

Gehört – Let me go down slowly

Gelesen – Bin gar nicht zum Lesen gekommen

Gemacht – mit einer ehemaligen Kollegin beim Italiener gewesen, shoppen gewesen, beim Yoga gewesen, Sundowner am Rhein, mit meiner Schwester spazieren und im Eiscafe gewesen, bei der Pediküre gewesen

Gegessen – Ofengemuese mit Spiegelei, Pasta mit Hähnchen, Spaghetti Bolognese, Sushi, Salat mit pulled pork und Süßkartoffel, Pizza

Getrunken – Wasser, Cappuccino, Bier, Wein, Mango Schorle, Eiskaffee, Bionade

Gedacht – Wie schön ist bitte das Bergische Land, wohin meine Schwester und ich am Wochenende einen kleinen Ausflug hingemacht haben. Diese kleinen Fachwerkhäuschen sind einfach so schön und dort gab es auch den allerbesten Eiskaffee. Außerdem war es sehr schön mal wieder quality time mit meiner Sis zu verbringen.  

Gefreut – Wenn einem nach einem stressigen Arbeitstag Spaghetti Bolognese als Soul Food gekocht wird :)

Geärgert – Leider sind in den letzten Wochen so viele Wochenrückblicke ausgefallen, aber ich hatte einfach beruflich und privat so viel um die Ohren, dass ich gar nicht zum Bloggen gekommen bin, bzw. einfach nicht die Ruhe und Nerv dazu hatte. Ich hoffe, dass wird jetzt wieder besser und regelmässiger.

Gewünscht – Dass im Buero endlich mal Ruhe einkehrt, gegen ein kleines Sommerloch hätte ich nach der ganzen Hektik in letzter Zeit wirklich nichts einzuwenden :D

Gekauft – Neue Tasche von Furla im Sale.

Geklickt – Besonders gerne bei der lieben Juliefeelsgood, mit ihrem aktuellen Post, was sie macht wenn einfach keine Zeit fuer Sport ist, spricht sie mir gerade aus der Seele. Denn auch bei mir kommt das gerade viel zu kurz.