Montag, 16. Juli 2018

Mein Wochenende und new in


Es ist wieder Zeit für Sommerkirmes, bei schönstem Wetter verbrachte ich das Woche ganz viel in der Sonne und auf der lang ersehnten Düsseldorfer Rheinkirmes, die endlich ihre Tore öffnete. Mein Wochenende fing aber erstmal gar nicht so gut an. Ich sage nur Freitag, der 13. Das Datum wurde mir erst am Abend bewusst, aber es passte diesmal wirklich wie die Faust aufs Auge! Es gibt so Tage an denen einfach alles schief geht und blöd läuft und dieser Freitag war einer davon. Aber es war auch nicht alles schlecht, denn am Vortag hatte ich mir spontan diese Perlensandalen bei Tamaris im Sale geholt und ich finde sie einfach so schön und konnte mich jedesmal erfreuen, wenn ich auf meine Füße blickte ;)

Um 18.15 verließ ich endlich als Letzte das Büro. Normalerweise ist es bei uns ja üblich, dass man freitags früher Feierabend macht. Aber heute war das nich möglich  und auch von dem wunderschönen sonnigen Tag hatte ich kein bisschen mitbekommen. Ich war richtig schlecht gelaunt und hatte auch keine Lust mehr jetzt noch einkaufen zu gehen und zu kochen. Deswegen machte ich beim Umsteigen am Hauptbahnhof einen Abstecher zu What's beef, was ganz in der Nähe liegt. So bekam ich doch  noch ein bisschen was von der Sonne und dem schönen Wetter ab und gönnte mir einen leckeren Burger mit Cheese Fries auf der Terasse des Lokals. Zuhause angekommen, schaute ich nur noch eine Folge von der 2. Staffel This is us und ging dann völlig erschöpft früh ins Bett.

Am nächsten Morgen musste ich ja dann erstmal Lebensmittel fürs Wochenende einkaufen gehen. Zum Frühstück machte ich mir dann gesunde Pancakes, die nur aus Ei, Banane und Backpulver bestehen. So lecker!

Freitag war wohl noch ein Paket für mich angekommen, das ich noch bei der Nachbarin abholte. Ich habe ein süße Korbtasche bei Urban Outfitters bestellt. Erst fand ich den Korbtaschen Trend ja nicht so doll, aber seit ich so in Sommerstimmung bin, gefällt er mir jetzt doch ganz gut und ich finde die kleine Tasche echt niedlich und stylisch. Damit lässt sich bestimmt das ein oder andere Sommeroutfit aufpeppen.

Danach machte ich noch ein Homeworkout für den Bauch. Zum Mittagessen habe ich mir einen Kichererbsen Eintopf gemacht, nicht gerade passend für das Wetter, aber ich habe direkt vorgekocht und noch einige Portionen eingefroren.

Nachmittags lief ich dann zum Rhein um mich dort zu Sonnen. Ach war das entpsannend. Abends war ich mit meiner Freundin Maggie verabredet um auf die Rheinkirmes zu gehen. Ich gehe zwar auf keine Fahrgeschäfte, da mir viel zu schnell schlecht wird - sogar auf dem Riesenrad :P

 Aber ich liebe es mich ins Getümmel zu stürzen, den ganzen Trubel und die vielen Lichter zu beobachten, die Fressbuden durchzutesten und durch die Festzelte zu tingeln. Es gab einen leckeren Flammkuchen im französischen Dorf, ich glaube ich habe noch nie einen so guten Flammkuchen gegessen, dieser Käse :O und als Getränk gönnten wir uns den ganzen Abend Erdinger alkoholfrei Grapefruit, so lecker und erfrischend bei dem Wetter.

An diesen Gewürzständen kann ich auch nie vorbei gehen und nahm ein paar Gewürzmischungen mit. Außerdem noch eine Gemüsebrühe ohne Zuckerzusatz. Gibt es viel zu selten, sogar in den Bio Gemüsebrühen ist fast immer Rohrohrzucker mit drin. Aber cih finde das gehört, genauso wenig wie Hefeextrakt , einfach nicht in eine Gemüsebrühe rein. Um halb 3 war ich dann erst im Bett. Sonntag wurde erstmal ausgiebig ausgeschlafen und mittags bin ich dann mit dem Fahrrad zu meinen Eltern zum Mittagessen gefahren. Meine Mama hatte Frikadellen und Kartoffelsalat gemacht. Danach legten wir uns noch in den Garten. Abends habe ich mir dann noch einen erfrischenden Feta Melonen Salat gemacht und mein sonntäglicher Beauty Abend mit Mani- und Pediküre stand an, dabei wurden noch die letzten Folgen der 2. Staffel von This is Us geschaut. Was für ein Finale! Kann es jetzt gar nicht abwarten bis die 3. Staffel kommt, aber das wird wohl noch dauern. Bin echt traurig, dass die Staffel vorbei ist.

Welche Serie könnt Ihr mir empfehlen, die ich als nächstes gucken sollte?

Donnerstag, 12. Juli 2018

1000 Fragen ueber mich - part 5


Und weiter geht es mit dem naechsten Teil der Fragen ueber mich...


141.In welche Länder möchtest du noch reisen?


Südafrika, Neuseeland und Hawaii (USA).

142.Welche übernatürliche Kraft hättest du gern?


Mich unsichtbar machen.

143.Wann wärst du am liebsten im Erdboden versunken?


Da ich ein ziemlicher Tollpatsch bin, schon sehr oft. Ich bin z.B. in meiner alten Firma, in der das komplette Gebäude aus Glas bestand, mit voller Wucht gegen die Scheibe von dem Meeting Raum gelaufen, in der gerade alle neuen Mitarbeiter ihre Einführung bekamen. 

144.Welches Lied macht dir immer gute Laune?


90er Musik wie Mr. Vain.

145.Wie flexibel bist du?


Ich bin sehr flexibel.  

146.Gibt es eine ungewöhnliche Kombination beim Essen, die du gerne magst?


Ich mag Leberwurst mit Senf oder Wassermelone mit Feta, was jetzt beides nicht so wirklich ungewöhnlich ist, Melone und Feta Salate sind ja ein richtiger Trend geworden, schmeckt auch einfach zu gut. Melone mit Vanilleeis ist auch eine tolle Kombi.  

147.Was tust du, wenn du in einer Schlange warten musst?


Das Handy checken oder einfach vor mich hintraeumen.  

148. Wo siehst du besser aus, im Spiegel oder auf Fotos?


Auf Fotos.  

149.Entscheidest du dich eher für weniger Kalorien oder mehr Sport?


Mehr Sport, dafür esse ich einfach zu gerne.  

150.Führst du oft Selbstgespräche?


Nein, nie.

151.Wofür wärst du gern berühmt?


Ich will echt auf keinen Fall berühmt sein, da man dann viele persönliche Freiheit verliert.

152.Wie fühlt es sich an, abgewiesen zu werden?


Das ist für mich ein sehr schlimmes Gefühl.  

153.Wen würdest du gerne besser kennenlernen?


Jennifer Lawrence, sie macht einen sehr sympathischen Eindruck.

154.Duftest du immer gut?


Ich benutze nicht so oft Parfüm. Da ich es beim Sport überhaupt nicht mag und ich ja oft Sport mache. Auch wenn es zu heiß ist finde ich Parfüm eher störend.  

155.Wieviele Bücher liest du pro Jahr?


Kommt drauf an, vielleicht 15 bis 20?

156.Googlest du dich selbst?


Ja, kam aber bisher noch nichts Interessantes bei rum.

157.Welches historische Ereignis hättest du gern mit eigenen Augen gesehen?


Die Krönung von Kaiserin Sissi damals.

158.Könntest du mit deinen Freundinnen zusammenwohnen?


Nein, da sie alle viel ordentlicher sind als ich.  

159.Sprichst du mit Gegenständen?


Ich fluche vielleicht mal, aber da hörts auch schon auf.

160.Was ist dein größtes Defizit?


Ich sage zu selten „Nein.“

161.Bist du eine Hunde-oder Katzentyp?


Ich liebe beide, aber, wenn ich mich entscheiden muss eher Hund!

162.Wie zeigst du, dass du jemanden nett findest?


Ich versuche Zeit mit der Person zu verbringen und mache nette Komplimente.

163.Isst du eher, weil du Hunger hast oder Appetit?


Beides! Ich habe aber wirklich oft Hunger.

164.Tanzt du manchmal vor dem Spiegel?


Nein, nie.

165.In welcher Hinsicht bist du anders als andere Menschen?


Ich lege auf die typischen Konventionen wie eigenes Haus und 1-2 Kinder als Nachwuchs überhaupt keinen Wert und bin eher Freigeist. Gerade in meinem Alter merke ich in der Hinsicht immer wieder, wie anders ich bin als andere Menschen (vor allem Frauen).  

166.Welchen Jugendfilm würdest du Kindern empfehlen?


Findet Nemo, so schön.

167.Bleibst du auf Partys bis zum Schluss?


Eher selten, ich bin kein Nachtmensch und früh müde.

168.Welchen Song hast du in letzter Zeit am liebsten gehört?


Alle von Gentlemen höre ich gerade rauf und runter. Sind auch auf meiner Jogging Playlist. .

169.Bereitest du dich auf bestimmte Telefongespräche vor?


Nein, da bin ich eher spontan.  

170.Wann hast du zuletzt vor jemandem geweint?


Auf einer Beerdigung letztens.  

171.Mit wem verbringst du am liebsten einen freien Tag?


Mit meinem Freund  <3

172.Was war der beste Rat, den du jemals bekommen hast?


Dinge zu akzeptieren die ich nicht ändern kann – von meiner schlauen Mama.  

173.Was fällt dir ein, wenn du an Sommer denkst?


Sonne, Strand und laue Sommerabende

174.Wie duftet dein Lieblingsparfum?


Daisy von Marc Jacobs, blumig und frisch.

175.Welche Kritik hat dich am stärksten getroffen?


Berufliche Kritik.  

176.Wie findest du dein Aussehen?


Durchschnittlich.

177.Gehst du mit dir selbst freundlich um?


Ja, das ist mir sehr wichtig.  

178.Würdest du dich einer Schönheitsoperation unterziehen?


Nein, denn ich finde gerade die kleinen Makel machen einen doch einzigartig und besonders. Wie langweilig ist es wenn alle die gleiche Nase, Brüste etc. hätten. Außerdem hätte ich viel zu viel Angst und Respekt vor so einer Operation, denn jede OP ist nun mal ein Risiko. Ich finde es schade, wie sehr Beauty OPs in den letzten Jahren geradezu in Mode gekommen sind und so viele etwas an sich machen lassen. Gerade bei Prominenten oder Bloggern, die teilweise vorher doch auch einfach wunderschön aussahen, finde ich das bedenklich, da diese Leute ja eine große Vorbildfunktion haben und jüngeren Mädchen eine völlig falsche Vorstellung und falsches Selbstbild geben. 

179.Welchen Film hast du mindestens 5x gesehen?


Titanic und Dirty Dancing.

180. Füllst du gerne Tests aus?


Ja, mache ich gerne.

Montag, 9. Juli 2018

Mein Wochenende


//Unbezahlte Werbung da Markennennung// Wieder so ein schönes, sonniges Sommerwochenende, an dem ich ganz viel unterwegs war. Freitag bin ich direkt nach der Arbeit mit meiner Kollegin in die Stadt gefahren. Oben seht ihr übrigens mein OOTD. Zum Glück gibt es bei unsi m Büro keine Kleiderordnung und bei wärmeren Temperaturen kann auch mal etwas luftiger bekleidet zur Arbeit kommen. Der Jumpsuit ist von Patrizia Pepe und komplett aus Seide und daher sehr angenehm und edel zu tragen. Wir sind erstmal zu Casita Mexicana etwas essen gegangen. Ich liebe die Quesadillas dort! Danach sind wir in den Irish Pub um das Brasilien WM Spiel zu gucken. Es kam dann auch noch eine andere Kollegin nach. Nach dem Spiel kamen dann noch 2 Freundinnen von mir nach und wir zogen durch die Bars. Wir waren eine echt nette Maedelsrunde und es hat wirklich Spaß gemacht. 

Da meine Kollegin dann wieder Hunger bekam und wir eine neue Pizzeria entdeckt hatten, bei der es frittierte Pizza gab, die sie unbedingt probieren wollte, seilten meine beiden Kolleginnen und ich uns ab um dies zu probieren. Wir wählten als Sorte nur Mozzarella. Es war wirklich lecker und diese Art der Pizza stammt wohl übrigens aus der Pizza-Hauptstadt Neapel. War aber auch ganz schön mächtig, gut, dass wir uns zu dritt eine geteilt hatten. Danach holte mein Freund mich netterweise um 1 Uhr ab. Für eine Party-Omi wie mich reicht das dann auch :D. 

Am nächsten Morgen gönnten wir uns zum (Kater) Frühstück leckere Schoko Croissants.

Am späten Vormittag war ich dann mit meiner Schwester zum Schwimmen verabredet. Ich habe ja letzte Woche so viele neue Bikinis im Sale gekauft, dieser ist aber noch vom letzten Jahr, auch von C&A und vor allem zum Sport Schwimmen finde ich ihn super. 

Meine neuen Badelatschen von Primark wurden dann auch direkt eingeweiht. Sie sind ja so bequem und gar nicht einschneidend, ich bin echt begeistert. Nach dem Schwimmen bin ich noch mit zu meiner Schwester gefahren. 

Sie hatte schon ein leckeres Bananenbrot für uns gebacken. Nach der kleinen Stärkung machten wir dann noch einen Spaziergang. Wir kochten dann noch zusammen. Es gab Zucchini Möhren Puffer mit Kartoffeln und Salat, wirklich lecker, wenn auch etwas aufwendig, dass ganze Gemüse klein zu hobeln. Ich musste dann auch noch Lebensmittel für mich einkaufen und war so dann erst um halb 9 zuhause und habe dann auch nicht mehr viel gemacht, da ich todmüde von der kurzen Nacht war. 


Sonntag ging ich endlich mal wieder ins Gym. Ich war schon wochenlang nicht mehr dort. Mir war es einfach zu heiß und ich habe das Yoga Studio bevorzugt. Aber ich merkte schon, wie sehr es mir auch gefehlt hat mich mal wieder richtig auszupowern. Ich ging also zum Fatburner Kurs, der richtig Spaß gemacht hat und mir so guttat. 

Danach machte ich zum Mittagessen Zoodles mit Bolognese Sauce und Feta. Am Nachmittag machte ich noch einen Spaziergang um das schöne Wetter zu genießen. 

Am Schloss Benrath war ein kostenloses Klassik Konzert, wo ich etwas zuhörte. Abends kündigte sich dann leider eine Migräne Attacke an. Ich machte also noch schnell meinen Beauty Abend mit Peeling und Maniküre und schaute dabei ein paar Folgen This is Us und ging danach früh ins Bett.     

Donnerstag, 5. Juli 2018

Was machst Du eigentlich den ganzen Tag 07/2018?


//Unbezahlte Werbung da Verlinkung und Markennennung// Es ist mal wieder soweit, wie jeden 5. des Monats ruft Frau Brüllen zum WMDEDGT auf. Man berichtet von seinem Tag, teilt den Link auf ihrer Seite in dem entsprechenden Post und kann später schauen, was die Anderen so den ganzen Tag gemacht haben. 
Um viertel vor 7 klingelt der Wecker und ich bin total gerädert, wegen der Hitze konnte ich sehr schlecht schlafen und bin immer wieder schweißgebadet aufgewacht. Ich bin spät dran und so muss es schnell gehen mit dem Fertigmachen. Um viertel nach 7 verlasse ich dann das Haus. Heute trage ich übrigens meine neuen Schuhe von New Yorker, die ich am Samstag gekauft habe. Leider sind sie nicht so bequem wie sie aussehen und ich habe mir direkt 2 fiese Blasen gelaufen. Zum Glück habe ich noch Flip-Flops im Buero, die ich für den Heimweg anziehen werde, beschließe ich schmerzerfüllt. 8 Uhr: Im Buero angekommen gibt es erstmal Frühstück, Müsli mit Obst. Nebenbei werden schon mal Emails abgearbeitet. Der Vormittag ist erstmal recht ruhig. Um 9:15 mache ich also mit meiner Kollegin Kaffeepause. 

Unser wöchentliches Team Meeting ist immer donnerstags um 12 Uhr. Es gibt wirklich keine blödere Zeit, genau in der Mittagspausenzeit, ich bekomme dann immer schon total Hunger. Deswegen gibt es um 11 Uhr noch ein 2. Frühstück bzw. Snack, das mit den 2 Snacks am Tag habe ich noch drinnen von der Zeit als ich mich streng nach dem Clean Eating Konzept ernährt habe, mittlerweile sehe ich das alles etwas lockerer und esse einfach nach Gefühl - die Balance muss halt stimmen, mein Snack ist jedenfalls ein Brötchen mit Käse und Guacamole. 

Das Team Meeting ist ganz interessant und um 13 Uhr ist dann auch Zeit für die Mittagspause. Bei mir gibt es heute Salat mit gebackenen Süßkartoffeln und Hähnchenbrust Aufschnitt und Humus. Ist wirklich lecker. Ich verziehe mich in einen unserer leeren Meetingräume um dort zu essen. Ich mache am liebsten alleine Mittagspause und habe dann gerne meine Ruhe. Im Großraumbüro mit 20 Leuten ist sonst schon genug Turbel den ganzen Tag. Nachdem ich aufgegessen habe mache ich noch einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft. Vorher habe ich natürlich die drückenden Schuhe gegen die Flip Flops ausgetauscht, ein Fehler wie sich später rausstellen sollte! Nachmittags ist dann etwas mehr zu tun und ich bin in die Arbeit verieft. 

Um 15 Uhr gönne ich mir einen kleinen Nachmittagssnack: Apfelchips. Diese sind wirklich lecker und richtig knusprig. Könnte ich mir auch gut als Alternative zu Chips am Abend vorstellen. Als ich etwas aus dem Drucker holen will, passiert es dann. Ich Tollpatsch laufe mit voller Wucht mit dem kleinen Zeh an die spitze Kante einer Wandsäule. Der Zeh fängt sofort stark an zu bluten und es tut echt weh. Zum Glück hat meine Kollegin Pflaster dabei. Aber ich jammere natürlich ganz schön rum und ärgere mich über meine eigene Blödheit. Netterweise haben meine Kollegen Mitleid mit mir :P Gegen 17 Uhr mache ich Feierabend. Donnerstag gehe ich immer gerne zum  Yoga. Das ist bei der Hitze neben Schwimmen übrigens auch die einzige Sportart zu der ich mich hinreißen lasse. Für alles andere bin ich zu träge bei den Temperaturen, auch wenn mir der Sport im Alltag fehlt und ich es direkt merke. Normalerweise mache ich donnerstags immer sehr pünktlich bzw. etwas früher Schluss, damit ich es schaffe vor dem Yoga noch nach Hause zu fahren und eine Kleinigkeit zu essen zu machen. Dass es diese Woche knapp wird, habe ich mir schon gedacht und deswegen die Sportklamotten schon mitgenommen. 

Ich beschließe die Zeit, die bis zum Yoga noch zu überbrücken ist, in der Stadt zu verbringen. Erstmal geht es zu DM und ich gönne mir den Essie Nagellack Fiji. Finde die Farbe total schön, vor allem jetzt im Sommer, wenn ich auch mal wenigstens ein bisschen gebräunt bin, sieht er bestimmt toll aus. 

Da ich nicht hungrig zum Yoga möchte, geht es danach erstmal zu Dean&David, wo ich mir ein leckeres Chicken Curry zum Abendessen gönne. 

Danach geht es weiter zu C&A. Bis zum Wochenende gibt es dort noch eine tolle Aktion: 70% Rabatt auf alle Bademoden. Da muss ich natürlich zuschlagen. Ich habe mir dort 2 Bikinis gekauft und insgesamt nur 7 Euro gezahlt! 

Vor allem den mit den Rüschen finde ich total schön und habe schon länger mit so einem Modell geliebäugelt. Danach geht es noch zu Primark, wo ich mir diese niedlichen Einhorn Schlappen mitnehme. Bei sowas bin ich ja total Kind geblieben, ich liebe alles was aussieht als könnte es auch aus der Kinderabteilung sein :). 

Es ist dann schon kurz nach 19 Uhr und Zeit zum Yoga Studio zu fahren. Meine Yoga Stunde ist wie immer sehr entpsannend und toll und macht mir riesig Spaß. Jetzt gerade bin ich nach Hause gekommen und werde gleich ins Bett gehen. Ich hoffe der Beitrag hat Euch gefallen, auch wenn er eigentlich mehr eine Mini Shopping-Haul Edition war :D

Geht Ihr auch so gerne im Sale shoppen?

Dienstag, 3. Juli 2018

Mein Wochenende und shopping haul


//Unbezahlte Werbung da Markennennung// Was für ein schönes sommerliches Wochenende! Ich habe das schöne Wetter in vollen Zügen genutzt und war die ganze Zeit unterwegs. Freitag sind mein Freund und ich direkt nach der Arbeit an den See zum Schwimmen gefahren. Es ist immer wieder so schön dort, wie im Urlaub. Und das ganz in der Nähe vom Zuhause, ich genieße es immer wieder so sehr. Weil es dann schon so spät war, hatte ich keine Lust mehr auf Kochen und wir haben uns was zu Essen vom Griechischen Imbiss geholt. Danach haben wir noch den Film Side Effects mit Jude Law und Channing Tatum angefangen zu gucken, der Film war auch echt gut und spannend, aber wir waren einfach so müde, dass wir ihn nach der Hälfte ausmachen mussten und ins Bett gegangen sind. Der Rest wird aber ein anderes Mal noch weiter geschaut!

Samstag Vormittag ging es für mich zum Yoga, was wirklich gut tat, auch wenn es ganz schön heiß im Studio war. Nach der  Stunde lief ich noch Fuß in die Stadt. Mein Düsseldorf zeigte sich mal wieder von seiner schönsten Seite. Momentan wird schon alles für die große Rheinkirmes in 2 Wochen aufgebaut, worauf alle Düsseldorfer sich schon sehr freuen.

Ich wollte noch etwas shoppen gehen, aber vorher brauchte ich erstmal eine Stärkung und gönnte mir leckere Pancakes bei Laura's Deli, soo lecker! Ich war auch wirklich erfolgreich beim shoppen.

Ich habe mir diese Jeansjacke mit Blumenbestickung bei C&A gekauft. Ich habe schon ewig eine schöne Jeansjacke gesucht und bin jetzt endlich fündig geworden. Sie hat übrigens nur 19,- Euro gekostet!

Bei New Yorker habe ich mir diese Schuhe geholt, die ich für den Sommer jetzt auch einfach perfekt finde. In einer Parfümerie waren Alessandro Nagellacke reduziert, weswegen ich mir diese 2 schönen Farben mitgenommen habe.
Abends habe ich einen Salat mit Calamaris und selbtgemachtem Kräuterquark gemacht der wirklich lecker war.

Später bin ich dann noch mit meiner Freundin Maggie auf eine Karibik Party gefahren. Puh, ich war ewig nicht mehr feiern und fand es schon etwas anstrengend erst so spät überhaupt loszufahren. Aber bei dem schönen Wetter und da es ja auch noch so lange hell ist, schafft es sogar eine 'Omi' wie ich mal etwas länger wach zu bleiben ;) .


Die Party war auch ganz nett und die Musik echt gut. Passend zum Motto gab es natürlich auch einen leckeren Cocktail. Ein besseres Wetter für das Motto hätte es auch nicht geben können, wir saßen noch richtig lange draußen und haben gequatscht. Um 4 Uhr war ich dann erst im Bett. Sonntag schlief ich tatsächlich bis 12 Uhr Mittags, habe ich ewig nicht mehr gemacht! Und trotzdem fühlte ich mich total gerädert, ich bin einfach keine Nachteule mehr :P

Zum Frühstück gab es dann erstmal Overnight oats, das perfekte Frühstück bei dem heißen Wetter und danach fühlte ich mich direkt etwas besser. Zum Mittagessen fuhr ich dann zu meinen Eltern und meine Mama hatte Hackfleisch-Grogonzola-Zucchini mit Kartoffelgratin gemacht, echt lecker. Danach legten wir uns noch in den Garten um zu entspannen, dort gibt es viel Schatten, so dass es auch nicht zu warm war.

Abends ging es dann wieder nach Hause und ich machte mir noch ein simples und schnelles, aber total leckeres Essen: Im Ofen gebackene Suesskartoffel mit Humus. Den Abend liess ich dann noch mit einem Beauty Abend mit Haarmaske, Mani- und Pedikuere und ein paar Folgen This is Us ausklingen. Ich liebe es, so dass Wochenende zu beenden.

Sonntag, 1. Juli 2018

Monatsfavoriten Juni



//Unbezahlte Werbung da Markennennung und Verlinkung// Nachdem im Mai ganz schön viel los und ich viel unterwegs war, war der Juni ein eher ruhiger und entspannter Monat. Ich habe viel gelesen, war shoppen und auch einige Fruehstuecksdates waren dabei. Hier sind meine Lieblingsposts aus dem letzten Monat:
Meine Lieblings-Overnight-Protein-Oats


Ich liebe ja overnight oats zum Frühstück. Total praktisch, vor allem wenn es schnell gehen muss, da man sie ja wunderbar am Vorabend in Ruhe vorbereiten kann. Das Rezept von der lieben Julie von Juliefeelsgood habe ich natürlich sofort ausprobiert und war begeistert.



Clean Eating in Düsseldorf


So einen Post habe ich ja schon richtig lange gesucht und bin endlich fündig geworden. Ich liebe ja Clean Eating Lokale und bin da immer auf der Suche nach Inspirationen. Eva von Quite Nice hat einen richtig tollen Beitrag über Clean Eating Lokale in Düsseldorf geschrieben. Einige kannte ich tatsächlich noch gar nicht. Meine beiden Favoriten Laura’s Deli (hier könnt ihr meinen Beitrag darüber nochmal lesen) und Greentrees (ebenfalls hier könnt Ihr meinen Post aus diesem Monat darüber nochmal lesen) waren auch dabei.

Ich habe eine geheime Leidenschaft für Cupcakes und alle paar Monate gönne ich mir sie bewusst als Soul Food in meinem Lieblings Cupcake Café (dem Sugar Bird). Habe immer schon Mal überlegt, mich vielleicht selbst auch mal dran zu wagen. Das Rezept von Anna von Leaves and Butterflies für Kokos-Limetten-Cupcakes klingt da besonders toll und auch nicht zu mächtig, sondern sommerlich frisch.


Highlight in diesem Monat war für mich der Kinobesuch im neuen Jurassic World Film. Ich konnte es gar nicht abwarten und wir sind direkt an Spieltag 2 ins Kino gestürmt. Jil von Jils Blog hat dazu eine tolle Rezension geschrieben. Ich bin da 100% ihrer Meinung, denn so toll die Special Effekte und die technische Umsetzung auch waren, ein paar Kritikpunkte gab es dann doch.




Meine nostalgische Australien Reihe geht ja noch weiter. Hier könnt Ihr nochmal alle bisherigen Beiträge zu der aufregenden Zeit down under lesen. Ich liebe ja Reiseblogs und habe mich deswegen besonders gefreut auf dem Blog von Carolin – Alleine um die Welt zu stoßen. Ihr Beitrag über ihre Trips nach Sydney und Melbourne haben mir besonders gefallen und da kamen direkt wieder schöne Erinnerungen hoch.  



Ein weiteres Highlight war im Juni ein besonderes Shopping Erlebnis. Denn ich habe mir endlich eine Furla Tasche gegönnt. Seit wir letztes Jahr in Mailand im Furla Store waren, schlich ich immer wieder drum rum. Jetzt ist dieses Schätzchen endlich mein. Natascha von Champagner zum Frühstück hat ein tolles Sommeroutfit mit einer kleineren Version der Furla Tasche in Knallfarbe gepostet, das mir auch richtig gut gefallen hat. 
Im Juni habe ich noch bei 2 tollen Blog Leseaktionen mitgemacht. Ein Mal war es der Mädels Leseabend von Tanja und Leni.Hier habe ich mit dem Lucinda Riley Buch Der verbotene Liebesbrief mitgemacht. Meinen Beitrag inklusive Rezension könnt Ihr hier nochmal lesen. Es hat wirklich Spaß gemacht zusammen mit den Mädels zu lesen und sich auszutauschen.




Dann gab es noch den Cover Theme Day von Charleen’s Traumbibliothek. Das Motto war diesmal: Zeige ein Buch mit einem goldenen Schriftzug. Ich habe Die Töchter der Tuchvilla von Anne Jacobs gewählt, eins meiner Liebilngsbuecher, hier findet ihr meinen Beitrag dazu.
Was lest Ihr gerade?

Was ist Euer Soul food?


Habt Ihr den neuen Jurassic World schon gesehen und wenn ja wie fandet Ihr ihn?

Mittwoch, 27. Juni 2018

Backpacking in Australien part 4 - Sydney

Und weiter geht meine nostalgische Reise durch meine Backpacking Zeit in Australien vor ein paar Jahren. Die vorherigen Beiträge findet ihr hier.
 
Sydney ist meine Lieblingsstadt in der ganzen Welt. Eine Grossstadt, die am Meer liegt, das ist für mich einfach ein Traum. Auch der ganze Lifestyle und das Lebensgefuehl in der Stadt hat mir so gut gefallen. Die Leute dort sind dort einfach so entspannt und freundlich und legen sehr viel Wert auf einen gesunden Lifestyle. Es ist dort ganz normal, dass man in seiner Mittagspause im Park joggen geht oder eine kurze Runde Surfen am Strand geht. 

Sydney war waehrend meiner Reise immer wieder Zwischenstopp und ich hatte auch am Anfang und am Ende laengere Aufenthalte dort, deswegen fuehlte ich mich dort richtig heimisch. Meine Freundin Silvia, die dort ja ein Praktikum und Sprachkurs machte, lebte dort im Viertel Chinatown in einer WG, wo sie sich mit 3 (!) Chinesinnen ein Zimmer (!) teilte. Sydney ist naemlich ein ganz schoen teures Pflaster und auch ich zahlte für mein Bett im 4 – 8 Bett geteilten Hostelzimmer soviel, wie ich in Deutschland für ein mittelstaendisches Hotel Doppelzimmer zahlen wuerde. Die WG von Silvia war schon sehr klischeehaft Chinesisch, es gab einen riesigen Reiskocher und zu jeder tages- und nachtzeit Reis en masse für alle und die ganze Wohnung roch permanent stark nach Knoblauch, da die Maedels dort sehr gerne damit kochten. 

Die Straende Bondi Beach und Manly Beach sind bei einfach richtig schoen, wobei mein Favorit eher der Bondi Beach ist, und es gibt dort, wie auch in der ganzen Stadt, viele hippe und gesunde Lokale und Restaurants und man kann dort auch ganz toll Klamotten im Surferstyle shoppen gehen. Ich habe das Essen in Sydney so geliebt, dass ich daran fast pleite gegangen waere, denn sehr oft war ich drei mal taeglich auswaerts essen, aber ab und an gab es auch Reisgerichte in der WG für mich ;) 

In Sydney liess ich mir ueberigens auch mein Australien Erinnerungstattoo stechen: Ein Bild aus Wellen und Sterne (die aus der australischen Flagge) auf dem Ruecken. Nach meiner extrem Camping Erfahrung an der Westkueste, goennte ich mir nach meiner Rueckkehr nach Sydney erstmal eine kleine Luxus-Auszeit und mietete ueber meinen Geburtstag für ein paar Tage ein luxurioeses Airbnb Appartment ganz für mich alleine an, Silvia gewaehrte ich natuerlich Asyl, da ich sonst ja auch ein sehr oft gesehener Hausgast (nicht zum Uebernachten, dafuer war natuerlich kein Platz dort) in der WG war. 

Es war wirklich der tollste Geburtstag meines Lebens. Denn zum ersten Mal hatte ich im Sommer Geburtstag, ich bin ja ein November Kind. Ich war den ganzen Tag Surfen und abends kochte ich für Silvia und noch einen Kumpel ein tolles Dinner in dem noblen Appartment und wir liessen den Abend bei einingen Flaschen Wein ausklingen. Wir haben in Sydney auch viele tolle Leute kennengelernt und waren dann eine Clique von Leuten mit denen wir immer viel unternommen haben und eine richtige schoene Zeit hatten.