Dienstag, 21. Mai 2013

Mallorca

Hola guapetonas, ich bin wieder zurück aus dem Urlaub und hatte eine wunderschöne Zeit auf Mallorca! Gewohnt haben wir im Hotel Mirablau in Cala Mayor, am Stadtrand von Palma. Falls ihr mal nach Mallorca fahrt und keine Lust habt direkt in deutschen Einzugsgebieten wie dem Ballermann zu wohnen, kann ich dieses Hotel sehr empfehlen. Der Strand einer schönen Bucht ist in 5 Minuten zu Fuß zu erreichen und mit dem Bus ist man in ca. 20 Minuten im Stadtzentrum vom schönem Palma. Das Hotel ist wirklich bezahlbar und das Frühstück war auch total lecker.
Am ersten Tag machten wir erstmal Sightseeing in Palma, natürlich durfte der Blick auf die Kathedrale nicht fehlen. Shoppen gegangen sind wir natürlich auch :). Ich habe ja selbst länger in Palma gewohnt und gearbeitet und kenne deswegen natürlich die besten Geschäfte dort. Ich liebe spanische Läden wie Sfera, Stradvarius, Blanco & Co. die es bei uns nicht gibt und habe dementsprechend zugeschlagen.


Zur Belohnung gab es Tapas zum Abendessen und danach ging es in meine alte Stammkneipe von damals, der Agua Bar im hübschen Altstadt Viertel La Lonja. Die Bar gehört 2 sehr netten Amerikanern und ist eine Art internationaler Multi-Kulti Treffpunkt in Palma. Jeden Tag gibt es ein anderes Motto und da Donnerstag war, war Lady's Night und wir konnten uns munter durch die Cocktail Karte schlürfen. Ich traf auch viele alte Bekannte wieder unter anderem meine alte Mitbewohnerin Izzie aus England, die immer noch dort wohnt und die Wiedersehensfreude war groß.
 Den nächsten Tag genossen wir am Strand von Cala Mayor. Das Wetter war nicht ganz so warm mit knapp 20 Grad und starkem Wind, aber trotzdem schien die Sonne, so dass wir uns im Bikini am Strand aalen konnten, das war wirklich toll. Mittag essen gingen wir immer an der nahgelegenen Bar Cyrano, einem tollen Laden mit leckerem Essen und einem total netten Besitzer, der uns direkt ins Herz schloss, da meine Freundin Janina, mit der ich zusammen im Urlaub war, schon mittags die leckeren hausgemachten Gin Tonics probierte :).
Später an dem Tag machten wir noch einen Spaziergang zum Hafen von Palma. Kaum zu glauben, aber auf dem Bild seht ihr meinen ehemaligen Arbeitsplatz, den Yachthafen von Palma. Mein Herz schlägt immer noch sehr für schnelle Boote und ich wurde fast etwas wehmütig als ich Janina alles zeigte, so einen hübschen Arbeitsplatz werde ich wohl nicht nochmal im Leben haben. Dafür sind die Arbeitsbedingungen in Deutschland aber nunmal viel besser. Abends fuhren wir dann nach El Arenal, das musste Janina, die zum ersten Mal auf Mallorca war, ja schließlich auch mal gesehen haben. Erst waren wir total schockiert, wie die Deutschen sich dort aufführten. Später im MegaPark lernten wir dann aber eine Gruppe sehr netter Leute kennen und so wurde es doch noch ein schöner und langer Abend dort. Am nächsten Tag fuhren wir auf einen einheimischen Markt nach Santa Ponsa, da Izzie, die auch in einem Monat nach England zurück geht, ihre restlichen Klamotten usw. verkaufen wollte. Wir besuchten sie also dort und kauften selbst nebenbei noch einige Sachen. Ich liebe solche Retro-Flohmärkte! Über meine Shopping Ausbeute aus Mallorca werde ich bestimmt noch in einem seperaten Post berichten. Nachmittags chillten wir wieder am Strand und abends waren wir auf eine Party bei Izzie zuhause eingeladen und später gingen wir noch in einem Irish Pub bei Live Musik feiern. Das war ein wirklich schöner Abend, da wir so auch noch viele Einheimische trafen und kennenlernten.
2 Spanier und gute Freunde von Izzie, die wir dort kennenlernten machten netterweise am nächsten Tag einen Ausflug mit dem Auto mit uns und fuhren mit uns durch die Insel. Erster Stopp war Valldemossa im Nordwesten der Insel, ein wunderschönes Dorf in den Bergen. Ich mag diesen malerischen Ort, allerdings ist es dort auch sehr touristisch und immer etwas überlaufen, was mir nicht so gefällt. An diesem Sonntag war dort ein kleiner Markt und wir probierten die dortige Spazialität, coca de patata, eine Art süßes Kartoffelgebäck, was wirklich sehr lecker war und spazierten noch durch die hübschen Gassen des Örtchens.
 Danach fuhren wir weiter ins nahgelegene Deía. Dieser Ort gefällt mir besser, da dort nicht soviele Touristen sind und es deswegen etwas ruhiger dort ist. Die kleine Bucht Cala Deía ist auch wunderschön und auf der Fahrt dorthin hat man einen spektakulären Blick auf die Küstenlandschaft und das Meer. Das war ein toller Tag mit vielen schönen Eindrücken. Abends gingen wir dann wieder in die Agua Bar. Sonntag ist dort Jam Session, das heißt jeder der Lust hat, kann dort live performen und auch Izzie präsentierte ihre tolle Stimme auf der Bühne. Da um Mitternacht dort nicht mehr solviel los war fuhren wir spontan nochmal an den Ballermann um uns dort von den am Freitag kennengelernten Bekannten zu verabschieden und noch ein bisschen mit ihnen zu feiern. So ging ein toller Urlaub zu Ende! War eine wirklich schöne Zeit und es ist immer wieder schön zu sehen viel vielseitig die kleine Insel ist.

Kommentare:

  1. Tolle Fotos :)

    Palma ist wirklich eine schöne Stadt! War ich selber auch schon mehrere Male.

    liebste grüsse
    kitty.

    AntwortenLöschen
  2. Love your blog! Maybe we could follow each other on bloglovin or GFC? Please leave me a comment or follow me and I will follow you =)

    http://www.facebook.com/pages/Le-Petit-Plastique/473640259360447

    http://lepetitplastique.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Sieht ja wirklich nach einem tollen Urlaub aus! Klingt auch so :) Da möchte man direkt hin flüchten...

    Liebe Grüße aus München,

    Vanessa
    www.pureFASHION.tv

    AntwortenLöschen
  4. wow i love holiday pictures...so very beautiful!! love it!

    AntwortenLöschen
  5. Hey Dear,
    tolle Bilder zum träumen :)
    Danke für deinen Kommentar, hoffe du guckst bald wieder vorbei.
    Lg
    Tabea

    http://wolkedrei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. es sieht sehr erholsam & ruhig aus <3
    ich freu mich, dass Du eine tolle Zeit hattest. <3


    www.thefashioncolada.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war alles andere als ruhig ;), aber wirklich schön.

      Löschen