Dienstag, 30. April 2013

Dermalogica

Heute und gestern hatte ich Urlaub und habe die Tage genutzt um Sachen zu machen, für die sonst neben der Arbeit nur wenig Zeit ist oder viel Terminschieberei nötig ist ;), ich war gestern beim Friseur - leider habe ich jetzt eine total zerschnitte, schiefe Frisur, die meine Mama glücklicherweise noch einigermaßen retten konnte :( - aber zumindest der Besuch bei der Kosmetikerin heute war dafür erfoglreicher und sehr entspannend. Ich war mal wieder bei einer Dermalogica Behandlung. Kennt Ihr Dermalogica? Es ist eine amerikanische Kosmetikmarke, die in Deutschland nicht so bekannt ist und auf Werbung auch großteils verzichtet, sondern dafür auf ihren guten Ruf und Weiterempfehlungen wert legt und nur in ausgewählten Kosmetikinstituten und in Kombination mit fachkundiger Beratung verkauft wird. Ich finde das Konzept sehr gut, am besten finde ich aber, dass bei der Herstellung der Produkte komplett auf Tierversuche und künstliche Duft- Farb- und andere Füllstoffe verzichtet wird. Bisher ist meine Erfahrung mit Dermalogica wirklich gut. Diesmal habe ich deshalb noch die skin smoothing creme mitgenommen, eine Feuchtigkeitscreme für die Nacht auch mit einigen Vitaminen wegen dem Anti Aging versehen, damit wollte ich langsam nämlich auch mal anfangen. Einige Geschenke gab es netterweise auch noch von der lieben Kosmetikerin, der daily microfoliant ist ein Peeling-Pulver, dann auch direkt noch in so einem großen Döschen!, bin mal gespannt auf seine Wirkung, da ich hin und wieder recht trockene Haut habe, kann ich das gut gebrauchen. außerdem gab es Proben von der Tagespflege oil free matte mit LSF 30. Denn ich habe gelernt, dass UV Strahlen der größte Anti Aging Feind für die Haut sind, auch wenn wir in Deutschland ja eh nicht wirklich oft welche sehen ;). Diese Creme könnte eine Alternative zu meiner momentanen mattierenden Pflege von Shiseido sein, weiß aber noch nicht ob ich umsteigen werde, da ich die Pflege von Shiseido auch so gerne mag. Das Unternehmen unterstütz übrigens auch noch Frauen in Äthopien, die sich selbständig machen, deswegen gab es noch das Armband als Geschenk.  

Kommentare:

  1. Die Marke kannte ich noch gar nicht, aber irgendwie hört man ja immer von überall, dass die USA da tolle Möglichkeiten bietet. Ich freu mich schon auf mein Jahr dort, hihi .. :) Und dass sie komplett auf Tierversuche verzichten, dafür gibt's eindeutig den Daumen nach oben!

    Einen schönen Feiertag wünsche ich dir :*

    AntwortenLöschen
  2. Diese Produkte sehe ich zum ersten Mal...
    Danke dir für das liebe KOmentar!! Hat mich gefreut :)
    xoxo

    AntwortenLöschen