Dienstag, 5. Februar 2013

Fitnessrückblick

Es ist mal wieder soweit. Zeit für meinen persönlichen Fitnessrückblick! Da man sich immer realistische und nicht zu hoch gesteckte Ziele setzen soll, arbeite ich gerade auf meinen Skiurlaub im März hin. Danach werde ich natürlich fleißig weiter sporteln aber lass Euch mit dem Thema dann auch erstmal in Ruhe :), aber momentan macht es mir alles großen Spaß und finde es schön, dass die Themen Fitness und Gesundheit einen so großen Platz in meinem Leben (und Blog ;) ) einehmen. Hier ein neues Rezept, was man gut mal schnell in der Mittagspause zubereiten kann und was sehr lecker und gesund ist.
Bunter Garnelensalat (für 1 Person)
1 Avocado
100 Gramm Garnelen
1 Tomate
100 Gramm Mozzarelle

Alles kleinschnibbeln und zusammenwürfeln und mit Salz, Pfeffer und Balsamico-Essig würzen. Rohe Zwiebeln passen auch sehr gut dazu, aber das habe ich diesmal weggelassen, will ja morgen keine Fahne haben ;). Ich liebe Salat, bin aber kein großer Fan von Salatblättern (die wenn sie nicht gerade frisch vom Feld serviert werden übrigens auch nicht sehr nährstoffhaltig sind!), deswegen mache ich fast ausschließlich Salat, der hauptsächlich aus Gemüse besteht, na gut und Rucola und Feldsalat lasse ich mir noch gefallen ;).
Kommen wir zu meinem Trainingsplan (inspired by Nina). Leider war letzte Woche wenig Zeit (da ich immer lange gearbeitet habe) und viel Migräne :( für Sport. Irgendwie war auch unter der Woche etwas der Wurm drinnen, der Kurs zu dem ich am Mittwoch wollte fiel aus, deswegen bin ich dann auf den Crosstrainer. Eigentlich wollte ich dort lange Ausdauer trainieren. Aber da ich die ganze Woche hohe Schuhe getragen hatte (mache ich ja nicht sooo oft, deswegen merke ich die Folgen immer sofort ;) ), taten mir die Fußballen so weh, dass ich nur 20 Minuten durchgehalten habe. Deswegen war das mit noch 10 Minuten Sit-ups ein eher kurzes Trainingsprogramm, aber immerhin ;), jedes Training zählt! Dafür war das Boot camp am Sonntag genug Sportpensum für die ganze Woche. Ich wollte schon immer mal sowas ausprobieren und war sehr gespannt als mich am Sonntag im Fitnessstudio der Drill-Instructor-artige Trainer und eine hochmotivierte Gruppe erwarteten. 1.5 Stunden jagte uns der Instructor durch ein äußerst anstrengendes Zirkeltraining, welches man in 2er Gruppen bewältigen musste. Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht, obwohl es wirklich ganz schön anstrengend war, weil es ein tolles Gruppenfeeling war und man im Nachhinein wirklich stolz auf sich sein konnte durchgehalten zu haben. Nach dem Zirkeltraining warteten noch andere "brutale" ;) Übungen auf uns, uff! Das ganze Training war eine Mischung aus Gewichtheben, Krafttraining, Box- und Kampfsport und Ausdauer. Also von allem etwas dabei. Mir tut immer noch alles weh vor Muskelkater, aber es war wiegesagt genau mein Ding und ich werde das bestimmt nochmal machen.

Habt Ihr schonmal ein Bootcamp ausprobiert? Was haltet Ihr davon?

Kommentare:

  1. Ich müsste so ein Bottcamp auch mal durchziehen :P


    Meine Liebe, ich veranstalte gerade ein Zalando-Gewinnspiel auf meinem Blog.
    Vielleicht magst ja mitmachen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab schon mitgemacht, tolle Sache :) Danke für den Hinweis.

      Löschen
  2. I love mozarella and avocados,=)

    AntwortenLöschen