Donnerstag, 13. September 2012

Heldin der Kindheit

Damals als die großen Models der 90er ihre erfolgreichen Zeiten hatten und man nur einen Vornamen nennen musste um direkt zu wissen dass es DIE Cindy, Claudia, Linda.. ist, war Cindy Crawford meine große Heldin. Sie kam immer so nett und normal rüber, kein bisschen abgehoben. Und obwohl ihr am Anfang ihrer Karriere von allen geraten wurde, ihr Muttermal entfernen zu lassen, hat sie sich immer dagegen gewehrt und am Ende wurde es ihr Markenzeichen. Sie hat bewiesen, dass es oft erst etwas "Unperfektes" braucht um letztendlich etwas Besonderes und wirklich perfekt zu sein. Auf das Thema bin ich gekommen, weil Cindy Crawford gerade eine eigene Kollektion bei C&A rausgebracht hat. Das hat mich glatt ein bisschen in meine Kindheit zurückversetzt, als ich genauso schön, elegant und sportlich sein wollte wie Cindy ;). Heute mit Mitte 40 sieht Cindy immer noch echt toll aus und die Familie hat bei ihr Priorität, sehr sympatisch! Einige Sachen aus ihrer Kollektion finde ich richtig schön. Die Bluse und den Cardigan von dem Foto stehen auf meiner Herbst-Wunschliste, da ich das Outfit echt schön fürs Büro oder den Alltag finde. Ich werde mir jetzt noch die leckeren Sachen zu essen machen, die ich gerade beim Türkischen Gemüsehändler gekauft habe und dann ab ins Bett, leider plagt mich nämlich heute schon den ganzen Tag Migräne :( Wer sind Eure Helden der Kindheit?

Kommentare:

  1. Oje, hatte ich eine Heldin der Kindheit?! Ich weiß nur noch, dass ich Mariah Carey ganz toll fand, ich fand sie so hübsch ♥ Und Claudia Schiffer war das erste Model, an das ich mich erinnern kann, die fand ich schon damals immer total toll :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi Mariah Carey (vor ihren ganzen Operationen war sie wirklich noch hübsch!) und Caudia fand ich auch immer toll :)

      Löschen
  2. Caro: Meine Helden der Kindheit waren alles Rocksänger :-D

    AntwortenLöschen